© Okunin, shutterstock

Seite teilen

Nach Amsterdam mit der Bahn oder dem Fernbus

Bahn

Am nördlichen Rand des Zentrums und am Beginn des berühmten Einkaufsboulevards Damrak befindet sich Amsterdams wichtigster Verkehrsknotenpunkt, der Hauptbahnhof, auf Holländisch auch Centraal genannt. Wer hier ankommt, kann sich direkt in das Getümmel stürzen, shoppen gehen, eine der berühmten Pommesbuden der Stadt besuchen oder die Grachten entlang spazieren. Nur wenige Schritte entfernt befindet sich zudem das Hafenviertel.

An den elf Bahnsteigen halten jeden Tag Hunderte von Zügen, die bis zu 162.000 Passagiere von A nach B bringen. Eine besonders wichtige Rolle spielen dabei die Hochgeschwindigkeitsstrecken. Mit dem ICE der Deutschen Bahn kannst du z.B. fünfmal täglich von Köln aus in nur 2h 40min nach Amsterdam fahren. Weiterhin besteht eine Verbindung von Frankfurt aus, die bisweilen auch direkt aus dem schweizerischen Basel kommt. Von dort aus dauert die Fahrt insgesamt knapp 7h, vom Main aus 4h.

Darüber hinaus werden verschiedene IC-Linien angeboten. Bis zu achtmal am Tag fahren so die InterCitys in Berlin los, machen in Hannover und Osnabrück halt und erreichen nach etwa 6h 30min die niederländischen Hauptstadt. Alternativ kannst du auch über Nacht fahren. Die EuroNight Linie verbindet Amsterdam mit Duisburg, Köln, Berlin, Warschau, Minsk und Moskau. Mit dem City Night fährst du in Garmisch-Partenkirchen los und erreichst über München, Zürich oder Basel nach etwa 10h dein Reiseziel. Dein Ticket kaufst du ganz bequem online oder am Automaten im Bahnhof. Darüber hinaus haben selbstverständlich die Schalter mit Servicepersonal geöffnet.

Routenplaner: Mit dem Zug nach Amsterdam

Fernbus

Wenn du dich für den Fernbus entscheidest, kannst du zwischen verschiedenen Busterminals in Amsterdam wählen. Viele Unternehmen halten beispielsweise am Zuiderzeeweg im Osten der Stadt und unmittelbar vor der Einfahrt in den Piet-Heintunnel. An diesem Punkt kannst du in die Straßenbahnlinie 24 einsteigen und nach Amsterdam Centraal fahren. Alternativ bringen dich die Busse 37 und 245 weiter zu deinem Ziel.

Darüber hinaus hat sich der Busbahnhof Sloterdijk zu einem wichtigen Ankunftsort entwickelt. Vor allem die aus Deutschland kommenden Busse steuern diesen Haltepunkt am westlichen Stadtrand an. Vom dortigen Bahnhof aus nimmst du die IC- oder Sprinterzüge bis zum Hauptbahnhof. Die Fahrt dauert lediglich 13 min. Zusätzlich verkehren die Straßenbahnlinie 12 und die U-Bahn 50 von Sloterdijk aus. Auf diesen Strecken liegen u.a. die Haltepunkte Jan van Galenstraat, Museumplein, Amsteldijk, Amsterdam Zuid und Duivendrecht. Letzteres verfügt ebenfalls über einen kleinen Haltepunkt für Fernbusse. Nach deiner Ankunft kannst du die halbstündig abfahrenden Sprinter-Züge nach Amsterdam Centraal und Rotterdam nutzen. Des Weiteren halten hier die U-Bahnen 50 und 54, Letztere mit direkter Anbindung ans Zentrum.

Routenplaner: Mit dem Fernbus nach Amsterdam

Deine Tickets kannst du für unterschiedliche Strecken in ganz Europa buchen. Beispielsweise fahren Fernbusse direkt von Berlin nach Amsterdam. Nach lediglich 10h bis 11h bist du an deinem Reiseziel. Von Frankfurt und Hamburg aus dauert die Fahrt etwa 6h. Solltest du aus der Schweiz anreisen, musst du u. U. einen Umstieg in Kauf nehmen. Zwar gibt es auch einige Direktverbindungen mit ca. 13h Fahrzeit. Die meisten Strecken führen jedoch über Bonn, Karlsruhe, Frankfurt oder Hannover. Mit zwei Bussen solltest du von Zürich aus etwa 15h bis 16h einplanen. Deutlich weiter entfernt ist Wien, von wo aus die Fahrzeuge auf direktem Weg etwa 16h 30min nach Amsterdam brauchen. Flexibilität bieten Umstiege in Prag, Köln, Berlin oder Würzburg.

Amsterdam: Anreise mit dem Flugzeug

Vor Ort: Öffentliche Verkehrsmittel in Amsterdam

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Amsterdam
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben