© Harriet Dohmeyer, fraeuleinanker.de

Seite teilen

Die besten Aktivitäten in Amsterdam

Grachtenfahrt

Genieße Amsterdam vom Wasser aus. Die Grachten sind Symbol der Stadt – eine Fahrt mit einem Boot ist die beste Art, diesen Vorzug der Stadt zu entdecken. Eine Grachtenfahrt sollte auf der To-do-Liste von Amsterdam-Touristen ganz oben stehen, denn die Entdeckung der Stadt per Boot ist einmalig. Wer nicht die Angebote von Hop-On-Hop-Off-Schiffen oder andere Anbietern nutzen möchte, und etwas mehr Zeit und Selbstständigkeit mitbringt, der kann auch ein eigenes Boot mieten. Für viele Boote braucht man weder einen extra Führerschein noch viel Erfahrung, und so kann man die Gewässer auf eigene Faust entdecken.

Flohmarkt

Flohmärkte gibt es in jeder Stadt, aber Amsterdam hat den größten Europas. Hier findet sicher jeder etwas und das auch noch umgeben von Kränen und Schiffen – in einmaliger Hafenatmosphäre. Mindestens ein Wochenende im Monat findet in Amsterdams Norden Europas größter Flohmarkt statt: der IJ-Hallen-Flohmarkt. Vom Amsterdamer Hauptbahnhof aus muss man dafür nur eine kurze Fährfahrt in Kauf nehmen – die ist aber kostenlos. Auf der anderen Seite des Flusses IJ angekommen, gibt es eine riesige Auswahl an Second-Hand Klamotten, Schuhen, Schmuck, Antiquitäten und Möbeln in spannendem Industriehafenflair. Dafür nehmen die Veranstalter zwar ein kleines Eintrittsgeld, aber es lohnt sich – bei der Auswahl ist es fast unmöglich, den Markt mit leeren Händen zu verlassen. Die aktuellen Termine des Flohmarkts kann man der Website der IJ-Hallen entnehmen.

Als ältester Flohmarkt der Stadt gilt im Übrigen der Markt auf dem Waterlooplein.

Blogger-Tipp von:
Harriet Dohmeyer
Auch ein paar Cafés und Bars befinden sich in der Nähe der IJ Hallen. Wer nach dem Flohmarkt noch etwas essen möchte, sollte in das etwas versteckt gelegene Restaurant Pleek gehen. Es befindet sich direkt am Wasser und hat eine großes Menü – sowohl zum Frühstück und Lunch als auch zum Abendessen. Auch für einen Sundowner ist das Pleek der perfekte Ort.

Shopping

Das lebensfrohe Amsterdam ist ein wahres Einkaufsparadies – das liegt vor allem an der Vielzahl der kleinen Shops und Boutiquen. Hübschen Läden begegnet man hier ohne Ende. Die meisten großen Marken sind im Amsterdamer Zentrum, in der Kalverstraat und der Leidsestraat, zu finden. Daneben gibt es über die ganze Stadt verteilt viele kleine Shops und spannende Ladenkonzepte, die sich lohnen. Im Viertel der Neun Straßen (NL: Negen Straatjes) – das sich zwischen Jordaan-Viertel und Leidsestraat erstreckt – befinden sich zum Beispiel unzählige individuelle Boutiquen, Galerien, Cafés und Läden. Luxusmarken haben ihre Ableger rund um das Museumsviertel. Besonders bekannt ist die schicke Pieter Cornelisz Hooftstraat, die in den Vondelpark mündet. Als Tourist lohnt sich fernab der vielen Läden auch der Besuch auf einem der Amsterdamer Märkte, wie zum Beispiel dem Blumenmarkt an der Singel Gracht.

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Amsterdam
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben