Antichi Sentieri

Keiner liegt in Amalfi den ganzen Tag am Strand, die Natur drum herum ist einfach zu schön! Du erkundest sie am besten unterwegs auf den Antichi Sentieri, den alten Maultierpfaden und Treppenwegen gleich im Rücken Amalfis. Wanderungen in die Berge führen hinein in eine andere Welt: an den Terrassen mit Zitronen- und Orangenbäumen entlang, durch Wälder und Schluchten, auf Anhöhen mit kleinen Siedlungen wie Pogerola und Pontone und phantastischen Blicken über die Küste. Eine klassische Tour – vielleicht die schönste – führt in die Valle dei Mulini mit ihren Ruinen alter Papierfabriken, Wasserfällen und dichten Waldstücken, eine andere durch das hübsche Atrani hinauf bis nach Ravello. Anspruchsvoller ist eine Bergwanderung ins Naturschutzgebiet Valle delle Ferriere voller seltener Pflanzenarten (vor allem Farne). Der Weg ist vom italienischen Alpenverein CAI markiert und geleitet bis auf 1000m in alpine Landschaft hinauf, berühmt für ihre atemberaubenden Ausblicke. Die Krönung ist der berühmte Sentiero degli Dei, der in Bomerano beginnt, einem Ortsteil von Agerola. Mit dem Linienbus ist Bomerano von Amalfi aus einfach zu erreichen. Der gut ausgeschilderte Götterweg beginnt auf der Piazza Capasso, wo du auch belegte panini für ein Picknick einkaufen kannst. In etwa drei Stunden geht es über den Sattel Colle La Serra, auf und ab durch die Orte Nocelle und Montepertuso und schließlich über viele Treppenstufen nach Positano hinab. Mit dem Linienbus oder dem Schiff kehrst du von da nach Amalfi zurück.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

Via del Presepe 80054 Gragnano NA Italien

Anreise