Almería & der Osten Sehenswürdigkeiten

indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Die umfangreichste maurische Festung Spaniens wurde von Abd Ar Rahman III., dem ersten Kalifen von Córdoba, 955 angeordnet. Die drei mächtigen Mauerringe mit ihren Türmen ziehen sich den Stadthü…
Die Wüste von Almería dient seit den 1960er-Jahren als Spielfilmkulisse für Italowestern und manchmal auch für deutsche Produktionen. Wenn gerade nicht gedreht wird, bieten drei Kulissendörfer…
Südlich von San José (40 km nordöstlich von Almería) führt eine Schotterpiste zu den vielleicht schönsten Stränden an der andalusischen Mittelmeerküste. Zwischen dem weiten Halbrund der Playa…
Die etwa 300 m breite, auf beiden Seiten von Felsmassiven eingefasste "Halbmondbucht" ist der Inbegriff eines naturbelassenen kleinen Traumstrands mit feinem Sand und kristallklarem Wasser, aber - wie…
Die abgeschiedene Badebucht Cala del Plomo erreicht man vom hübschen Agua Amarga aus über einen schönen Wanderweg.
Die Versuchsfelder des Solarforschungszentrums in der Wüste von Tabernas machen sich das Klima zunutze. Über 3200 Sonnenstunden pro Jahr bilden eine schier unerschöpfliche Ressource für die…
In diesem Vorgebirge befinden sich ein historischer Wachturm und eine Antennenstation. Von der Station aus genießt man die schönsten Aussichten im Naturpark Cabo de Gata.
Die Playa de Monsúl und der "Halbmondstrand" werden von einzigartigen Felsformationen gefasst, die schon für manchen Videoclip oder Kinofilm herhalten mussten, u.a. für "Indiana Jones".
Das Stahlmonstrum im Hafen von Almería, El Cable Ingles (auch "die englische Brücke" genannt), wo ab 1904 Erze auf Schiffe verladen wurden, ist heute ein Stück Industriekultur.
Die Altstadt von Almería wird von der mächtigen Kathedrale (16. Jh.) beherrscht, in der drei Gemälde von Alonzo Cano zu sehen sind.
Playa de la Romanilla ist ein beliebter Sandstrand in Roquetas de Mar an der Costa de Almería. Er ist ca. 1 km lang und 60 m breit. Am südlichen Ende des Strandes liegt der Yachthafen von Roquetas…
Der "Halbmondstrand" wird von einzigartigen Felsformationen gefasst.
In der versteckten Cala Los Amarillos kann man ungestört baden. In der Vulkanlandschaft dahinter erhebt sich eine Wanderdüne.
Der Strand zwischen Agua Amarga und Carboneras ist der schönste im Nordteil des Naturparks Parque Natural Cabo de Gata-Nijar.
Dieser Strand, ein offizieller Nacktbadestrand, ist von einem Parkplatz aus in knapp 10 Min. zu Fuß zu erreichen.
Dieser Strand schließt sich an den kleinen Ort Los Escullos an. Hier kann man sich in die Fluten stürzen.
Bei der Anfahrt zum Ort Rodalquilar öffnen sich von diesem Aussichtspunkt schöne Küstenblicke.
Dieser Vulkanhügel erhebt sich über der Playa de los Genoveses.