© Roman Babakin, shutterstock

Seite teilen

Ins Allgäu reisen mit dem Auto

Über Stuttgart oder München

Die einfachsten Wege führen von Stuttgart und München aus ins Allgäu. Die beiden Großstädte liegen 150 bzw. 115 km von Memmingen entfernt. Die Autobahnen A7, A8 und A96 stellen eine nahezu direkte Verbindung her. Wenn du hinauf in das Bergland fahren möchtest, kommst du an Memmingen kaum vorbei. Der Ort ist ein wichtiger Autobahnknotenpunkt, von wo aus es weiter nach Kempten und Wangen im Allgäu geht. Beide Orte sind ideale Ausgangspunkte, um auf den Bundesstraßen berühmte Kur- und Skigemeinden wie Sonthofen, Bad Hindelang und Oberstdorf zu erreichen. Die Entfernung von Memmingen zu den Gebirgsstädten beträgt etwa 80 bis 90 km.

Aus der Schweiz oder Vorarlberg

Von Süden her bringt dich die A96 ins Allgäu. Die Autobahn ist praktisch für alle Reisenden, die aus der Schweiz oder dem österreichischen Vorarlberg kommen. Von Zürich und St. Gallen begibst du dich zunächst auf die A1 gen Osten. Bald erreichst du den Bodensee und wechselst auf die österreichische A14, die kurz nach Bregenz die Grenze nach Deutschland überquert. Hier wird die Straße unmittelbar zur A96.

Auf dieser Autobahn kannst du entweder direkt bis nach Memmingen fahren oder du biegst auf die Bundesstraße B12 ab. Diese führt bei Eggenwatt hinauf in die Berge, z.B. nach Isny. Von der B12 gehen mehrere Landstraßen nach Süden ab, über welche du schließlich zu den Ski- und Kurorten wie Oberstaufen, Ofterschwang oder Balderschwang gelangst. Eine Alternative, die noch näher am Bergland vorbei führt, ist die B308, auf die du bei Weißenberg abfahren kannst. Oberstaufen, Sonthofen und Bad Hindelang liegen an dieser Straße. Bei Sonthofen führt darüber hinaus die B19 nach Süden, genauer gesagt Richtung Nebelhorn bei Oberstdorf.

Aus Tirol

Urlauber, die von Tirol her kommen, können ebenfalls viele der Bundesstraßen nutzen. Die B19 stellt beispielsweise eine Verlängerung der österreichischen Straße 201 nach Baad und Mittelberg dar. In der Regel werden Autofahrer von Innsbruck her kommend jedoch von der A12 auf die 189 und 179 nach Reutte und Weißenbach abbiegen. Dort hast du die Möglichkeit, auf der 199 nach Bad Hindelang oder weiter nach Füssen zu fahren. Du kannst außerdem auf die A7 nach Kempten wechseln.

Von Innsbruck nach Oberstdorf solltest du etwa 3h einplanen. Die Strecke ist knapp 180 km lang. Etwas schneller bist du in Memmingen – die Fahrbahn ist hier deutlich breiter und schlängelt sich nicht auf Serpentinen die Berge hinauf. Von Wien und Salzburg aus fährst du am besten über München. Auf diese Weise sparst du reichlich Zeit und musst nicht erst durch die Berge fahren.

Zum MARCO POLO Routenplaner

Vorsicht in den Wintermonaten

In den Wintermonaten kann es frostbedingt zu einzelnen Sperrungen kommen. Winterreifen und eventuell Schneeketten sind bei Fahrten zwischen Dezember und April in die Hochlagen des Allgäus obligatorisch. Dies gilt vor allem für alle kleineren Landstraßen, die von den Bundesstraßen zu den Hochalpen führen. Neuralgische Punkte gibt es u.a. rund um Hirschegg, Riezlern, Bolsterlang und Sonderdorf.

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Allgäu
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben