© PlusONE, shutterstock

Seite teilen

Aktivtour: Allgäu in zwei Tagen

Wer das Allgäu beim Wandern entdecken will, der sollte den Koblat-Höhenweg gehen, Wanderspaß und ungezählte herrliche Ausblicke auf das Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen inklusive.

Tag 1

Du startest morgens an der Nebelhornbahn in Oberstdorf (1) und fährst mit der Nebelhornbahn bis zur Station Höfatsblick (2).

Von dort wanderst du durchs Koblat vorbei am Koblatsee (3), am Laufbichelsee (4) und am Engeratsgundsee (5).

Eine Beschreibung des Koblat-Höhenwegs findest du auch bei outdooractive.

Das Ziel dieser Tagesetappe ist das Giebelhaus im Hintersteiner Tal (6). Kurz nach 18 Uhr fährt von hier im Sommer der letzte Bus nach Hinterstein (7), wo unter anderem das Bergsteigerhotel „Grüner Hut“ auf Wandergäste eingestellt ist.

Tag 2

Am zweiten Tag wanderst Du weiter über die Zipfelsalpe hinauf zum Iseler (8) und nimmst auf der beeindruckenden Gratwanderung (Trittsicherheit erforderlich!) über Kühgundspitze, Kühgundrücken, Wannenjoch und Wiedhag Kurs auf Schattwald (9), das du über die Wannenjochbahn erreichst.

Von dort bringt dich der Bus zurück nach Oberjoch, Sonthofen und Oberstdorf (10) (gegebenenfalls mit zweimaligem Umsteigen).

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Allgäu
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben