© LeoPatrizi, iStock

Seite teilen

Transport vor Ort in der Algarve

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus

Gemeinden wie Faro, Lagos und Albufeira verfügen über ein gut ausgebautes Netz an Buslinien, die Reisende auch über die Ortsgrenzen hinaus zu ihrem Bestimmungsort bringen. Entlang der Küste verkehren zudem zahlreiche Überlandbusse, die tagsüber flexibel ihre Passagiere von A nach B bringen. Viele dieser Fahrzeuge beginnen alle 30 min ihre Reise von Ort zu Ort. Fahrscheine kauft man in der Regel an einem der Kioske bzw. am Schalter der Busbahnhöfe. Zudem verkaufen die Fahrer die Tickets im Bus. Während der Sommersaison wird an der Westalgarve der sogenannte Surfbus betrieben. Dieser bietet ausreichend Platz, um auch die Sportausrüstung mitzunehmen. Bedient werden u.a. Portimão, Praia da Rocha, Alvor, Lagos und Praia da Luz. Der Service wird von April bis Ende Oktober angeboten.

Bahn

Eines der wichtigsten Verkehrsmittel an der Algarve sind die Züge der staatlichen Eisenbahngesellschaft Portugals. Als bedeutender Umsteigebahnhof gilt dabei die Estação de Faro. Hier kommen die Hochgeschwindigkeitszüge Alfa Pendular von Norden her an. Du kannst diese Bahn z.B. von Braga, Porto und Lissabon aus nehmen. Entlang der Strecke hält der Alfa Pendular in der Algarve-Stadt Albufeira. Beide Ortschaften sind außerdem Haltepunkte auf der sogenannten Linha do Algarve, einer Eisenbahnlinie, die von Lagos im Westen des Küstenabschnitts bis zur spanischen Grenze reicht. Insgesamt decken diese Züge eine Entfernung von fast 140 km ab. Zu den wichtigsten Städten auf der Linha do Algarve gehören Portimão, Silves, Loulé, und Bom João. Für die Fahrten bezahlt man ganz einfach mit Bargeld oder Kreditkarte an den Schaltern der Bahnhöfe.

Mietwagen

An Bahnhöfen und Flughäfen findest du eine ganze Reihe an Autovermietungen. Mit dem Mietwagen bist du in der Algarve flexibel unterwegs und kannst z.B. die malerischen kleinen Küstenstraßen abfahren oder hinauf in das hügelreiche Hinterland aufbrechen. Abseits der Autobahn A22 sind vor allem die N125 und die N268 empfehlenswert, über welche du beispielsweise die südwestliche Kapspitze São Vicente erreichst. Die Verkehrsregeln ähneln denen in Deutschland, der Schweiz und Österreich. So ist die Geschwindigkeit innerorts auf 50km/h und außerorts auf 90km/h bzw. 100km/h beschränkt. Auf der Autobahn darf man auf bis zu 120km/h beschleunigen. Im Kreisverkehr müssen die einfahrenden Fahrzeuge grundsätzlich warten. Alle gelben Markierungen am Straßenrand bedeuten ein striktes Halte- und Parkverbot. Autofahrer sind verpflichtet, im Fahrzeug Warnwesten mitzuführen, die beim Betreten der Fahrbahn anzulegen sind. Kinder, die kleiner als 1,35 m sind, benötigen grundsätzlich einen speziellen Sitz. Ist dieser nach hinten ausgerichtet, muss der Airbag deaktiviert werden.

Benzinpreise

In ganz Portugal und somit auch an der Algarve findest du entlang der Verkehrsstraßen eine ganze Reihe an Tankstellen. Getankt werden kann üblicherweise zwischen 07:00 und 22:00 Uhr. Bei Nachtfahrten wird entsprechend die Mitnahme eines Kanisters empfohlen. Vielerorts sind Gasbetankungen möglich. Hierfür ist eventuell ein Dish-Adapter erforderlich.

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Algarve
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben