Seite teilen

Algarve-Reiseführer

Der Blick schweift über die rostbraune vom Atlantik geschliffene Küste, hinüber zum warmen Sandstrand und den meterhohen Wellen, die mit einer eleganten Wucht an die rauen Felsen und Klippen preschen – die Algarve bietet ein Naturschauspiel der besonderen Art. Östlich der Küste, tief im Landesinneren, ragt das Monchique-Gebirge in den azurblauen Himmel. Die Natur hier ist grün, bunt und vielfältig.

Nur noch selten finden Reisende einen Landstrich, der so unkompliziert eine entspannende Wirkung ausübt: Der Urlaub beginnt, sobald man das Flugzeug verlässt – Sonnenbrille auf, die erste Fahrt führt an die Atlantikküste, der Wind kitzelt im Gesicht.

Quick Facts

SprachführerPortugiesisch
Geeignet fürMeer

Was du in Kürze über die Algarve wissen musst

Jeder, der das Meer mag, wird die Algarve lieben – und dabei bietet sie noch viel mehr. Die südlichste Region Portugals lebt von ihrer landschaftlichen Vielfalt: grüne Berge und subtropisches Klima im Landesinneren, an den Küsten ein einmaliges Farbspektrum in rot, braun und azurblau. Dabei überträgt sich die landestypische Gelassenheit der Portugiesen in Sekundenschnelle auf jeden Reisenden. Die Algarve mit ihren unzähligen Stränden und Buchten, den kleinen Fischerdörfern und größeren Stadtstränden mit Promenaden ist dabei keineswegs auf eine Zielgruppe festgelegt.

Die Sehenswürdigkeiten der Algarve in der Übersicht

Für wen ist die Algarve geeignet?

Familien, Paare, Reisegruppen oder Einzelurlauber finden mit der Algarve eine abwechslungsreiche Reisedestination. Einzelne Ortschaften sind touristisch stärker erschlossen als andere und bieten daher ein umfangreiches Unterhaltungsangebot beispielsweise für Familien oder größere Reisegruppen. Wer eine leisere Destination bevorzugt, kommt in den kleinen Fischerdörfern oder Surfspots unter, um in Ruhe Meer und Land zu genießen.

Wie teuer ist die Algarve?

Portugal ist Mitglied der Europäischen Union und führt den Euro. Die Preise sind in etwa vergleichbar mit Deutschland – dies sieht man besonders in den Supermärkten. Auf lokalen Märkten sind die Preise oftmals verhandelbar. Auch die Restaurantpreise variieren je nach Lage und Anspruch. Qualitativ hochwertiger Fisch und Meeresfrüchte können vergleichsweise preiswert bezogen werden.

Wie groß ist die Algarve und welche Regionen gibt es?

Die Algarve erstreckt sich auf etwa 5000 Quadratkilometern bei 441.000 Einwohnern und ist somit nach den Inseln Portugals die kleinste Region des Landes. Der Urlauber profitiert davon, denn die Küsten und Sehenswürdigkeiten sind größtenteils nur eine kurze Autofahrt voneinander entfernt. Heute einen Strand an der Westküste entdecken und morgen den Süden erkunden? In der Algarve kein Problem. Damit ist die Algarve auch für Road-Trip-Liebhaber eine gut geeignete Destination.

In zwei Hauptregionen aufgeteilt, wissen die Regionen sich besonders durch die unterschiedliche Natur abzugrenzen: Im Osten überzeugt der Sotavento mit langen Sandstränden, im Westen das Barlavento mit seinen rauen und felsigen Küsten. Dabei sollte das Hinterland nicht vergessen werden; die Berge und eine grüne Vegetation laden ein zum Entdecken und Verweilen.

Mehr über die Regionen der Algarve erfahren

Was kann man in der Algarve unternehmen?

Wer schon immer wissen wollte, wie es ist, eine Welle zu reiten und mit ihr eins zu werden, sollte in der Algarve seine Surf-Karriere beginnen – kaum eine Region in Europa ist dafür besser geeignet: Je nach Erfahrungsgrad und Expertise finden Surfer in der Algarve genau den Strand und die Welle, die zum jeweiligen Können und zur individuellen Vorliebe passen. Wenn Meeresgrotten in der Nähe sind, ist ein Ausflug mit dem Stand-Up-Paddle-Board oder dem Kajak eine gute Idee.

Die Strände sind jedoch nicht nur etwas für Sportler, auch Sonnenanbeter kommen hier voll auf ihre Kosten und wählen zwischen verschiedenen Stränden und Buchten die für sie perfekten aus – zur Abkühlung ist der Atlantik dann nur wenige Schritte entfernt.

Die Natur kann in der Algarve ganz unterschiedlich genossen werden: Bei einem Spaziergang durch die Landschaft, auf Küsten-Wanderungen im Gebirge, oder auf Golfplätzen. Alte Seefahrergeschichten sind Teil der portugiesischen Tradition. Am südwestlichsten Punkt Europas, am Cabo de São Vicente, kann man den Blick gen Amerika schweifen lassen. Apropos Blick: Aus der Luft erkennt man erst die gesamte Schönheit der Algarve und der starke Wind eignet sich ausgezeichnet zum Paragliding.

Eine Abwechslung von der Natur findet man in den mit Kopfstein gepflasterten Einkaufsstraßen der Städte in denen portugiesisches Kunsthandwerk und Mode junger Labels verkauft wird, in den Shopping-Malls oder Desinger-Outlets, in den Freizeitbädern und Zoos der Region. Auch die lokalen Märkte sind einen Besuch wert und warten mit selbsthergestelltem Honig, frischen sowie getrockneten Kräutern, Blumen direkt vom Feld und Obst und Gemüse aus den hiesigen Gärten auf. Verständigt wird sich dabei mit Händen und Füßen – außer man spricht portugiesisch, dann steht einem Gespräch mit den Locals nichts mehr im Wege.

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Algarve
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Stella Maria Pfeifer

Stella sieht sich an den langen Felsenküsten und ungebändigten Wellen der Algarve einfach nicht satt. Auf jeder Reise in die Region verfällt sie erneut einer großen Faszination: für Land und Leute, den kompromisslosen Wind und den Blick auf die Weite des Ozeans. Wenn Stella nicht gerade als freie Autorin für das Reiseblog WeltenbummlerMag schreibt, dann führt sie Gespräche für Ihr Interview-Magazin fünfpluszwei.

www.weltenbummlermag.de
www.fünfpluszwei.de

© merc67, iStock

Must-Sees & Geheimtipps: Highlights Algarve

So viel Küste wie die Algarve kann kaum eine Region vorweisen – das macht diese Destination so einmalig. Die Strände sind vielseitig und je nach Bedarf findet der Urlauber entweder verlassene Buchten entlang schroffer Felsen, eine Stille, die nur noch vom Rauschen des Atlantiks unterstrichen wird oder lange Sandstrände mit Entertainment-Programm. Wer die Küste ausreichend erkundet hat, findet im Hinterland und in der Sandalgarve eine üppige Natur und überall in der Algarve verstreut kleine pittoreske Stadtkerne, in denen regionale Leckerbissen serviert werden.

Sehenswürdigkeiten der Algarve

  • Must-Sees
  • Ausflugsziele
  • Landschaftliche Highlights
  • Urlaubsorte
  • Strände
  • Aktivitäten mit Kindern
Must-Sees für den Algarve-Kurztrip
Liste
Karte
  1. Praia da Marinha
    In KarteDetailsWeniger
    Lagoa, Portugal
    © metulj888, shutterstock
    Praia da Marinha
    Bis zu 30 m hohe Kalksteinfelsen mit kleinen Buchten und Höhlen dazwischen laden an diesem Strand zu mehr als nur zum Sonnenbaden ein. Wie wär’s mit Schnorcheln und Tauchen in den Buchten der Praia da Marinha? Oder lieber eine Bootstour zu den größten Meeresgrotten der Algarve? Auch zum Baden und für romantische Sonnenuntergänge ist die Praia da Marinha ideal. Am vorderen Abschnitt des Strandes ist in den Sommermonaten eine kleine Strandbar geöffnet und Boote fahren von hier aus zu den Meeresgrotten.
    Weniger
  2. Praia da Rocha
    In KarteDetailsWeniger
    Portimão, Portugal
    © chriss73, shutterstock
    Praia da Rocha
    Auch als „Strand der Felsen“ bekannt, wird am Praia da Rocha in der Nähe von Portimão im Sommer eine Menge geboten: ob Wassersport wie Tauchen, Beachvolleyball oder die legendären Sonnenuntergangspartys – hier ist immer etwas los. Eine willkommene Stärkung nach so viel Action, inklusive wundervolle, Ausblick auf das Meer, bieten verschiedene Restaurants und Bars an der Praia da Rocha. Außerhalb der Hauptsaison geht es hier dagegen viel ruhiger und entspannter zu!
    Weniger
  3. Aljezur
    In KarteDetailsWeniger
    Aljezur, Portugal
    © Lisandro Luis Trarbach, shutterstock
    Aljezur
    Um Aljezur zu entdecken, empfiehlt sich zuerst ein Besuch des Castelo de Aljezur: Von hier oben erstreckt sich ein Panorama mit ganz besonderem Charme. Im Tal liegt einem die Altstadt mit den gepflasterten Straßen und weißen Häusern zu Füßen, der Fluss trennt die Altstadt von neuen Siedlungsgebieten und rundherum erstreckt sich die Natur des Nationalparks Parque Natural do Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina. In Aljezur lebt es sich fernab vom hektischen Trubel der Strandstädte eher ruhig und gelassen und die Gegend eignet sich beispielsweise ...
    Weniger
  4. Praia da Falésia
    In KarteDetailsWeniger
    Albufeira, Portugal
    © vvoe, shutterstock
    Praia da Falésia
    Das Charakteristische an diesem Sandstrand sind seine tief rostroten Felsenklippen aus Sandstein. Während sich das Farbspektrum bei anderen Stränden zum Teil blasser gestaltet, zeigt hier die Natur, was sie kann. Direkt vor den Klippen finden Sonnenanbeter und Wassersportler einen scheinbar endlos langen Streifen Sandstrand, der sich auch für entspannte Spaziergänge eignet und von einem gastronomischen Angebot komplimentiert wird.
    Weniger
  5. Odeceixe
    In KarteDetailsWeniger
    Odeceixe, Portugal
    © Lisandro Luis Trarbach, shutterstock
    Odeceixe
    Etwas abseits vom Touristentrubel der größeren Städte gelegen, gilt Odeceixe als Geheimtipp – umgeben von grünen Hügeln (das Städtchen liegt inmitten eines Naturschutzgebietes) ist Odeceixe selbst an einen Hang mit Blick auf den Ribeira de Seixe gebaut, der wenige Kilometer entfernt am Praia de Odeceixe im Meer mündet. Im Ortskern gibt es einige Cafés und Restaurants. Von dort führt ein Spaziergang, entlang der für die Algarve typischen weißen Häuschen, zum höchsten Punkt des Ortes, einer alten Windmühle. Diese wurde aufwändig restauriert und ist ...
    Weniger
  6. Lagos
    In KarteDetailsWeniger
    Lagos, Portugal
    © Marcel Bakker, shutterstock
    Lagos
    Eine geschichtsträchtige und lebhafte Hafenstadt an der westlichen Algarve, deren historisches Stadtzentrum zu einem Spaziergang entlang der kleinen Gassen einlädt. Dazu atemberaubende Strände und ein pulsierendes Nachtleben – diese spannende Mischung macht Lagos zu einem beliebten Reiseziel. Die von Palmen gesäumte Avenida dos Descobrimentos ( „Straße der Entdecker“) führt ins Zentrum von Lagos, vorbei am berühmten Jachthafen Marina de Lagos. Von hier aus nahmen einige Weltumseglungen ihren Anfang. Auch die Region um Lagos bietet eine Vielzahl an ...
    Weniger
  7. Cabo de São Vicente
    In KarteDetailsWeniger
    EN 268 / Sagres, Portugal
    © Ruben Martinez Barricarte, shutterstock
    Cabo de São Vicente
    Kap Sankt Vinzenz - An der Südwestspitze des europäischen Festlands liegt die felsige Steilküste mit karger Vegetation, die bis zu 70 m hoch aus dem Meer ragt. Wo die Menschen einst das Ende der Welt vermuteten, steht heute der lichtstärkste Leuchtturm des europäischen Festlands. Das Gelände des Leuchtturms kann kostenlos besucht werden, und mit etwas Glück ist auch ein Blick in den Leuchtturm möglich. Ein Spaziergang entlang der Klippen ist ebenfalls sehr lohnenswert – wie die Fischer an den Klippen in schwindelerregender Höhe ihre Angeln in das ...
    Weniger
  8. Fóia
    In KarteDetailsWeniger
    Monchique, Portugal
    © Mauro Rodrigues, shutterstock
    Fóia
    Auch in der Algarve gibt es Berge und mit 902 Metern ist der Fóia der höchste. Gelegen im Hinterland von Monchique führt der Weg zum Fóia durch eine ganz veränderte Landschaft: Zwischen Wäldern schlängelt sich die Straße inmitten von unzähligen Grüntönen zum Berg hinauf. Auf dem Weg sammeln sich diverse Aussichtspunkte, sogenannte Miradouros, um die umliegende Szenerie einmal ganz in Ruhe zu bestaunen. Oben angekommen umgibt einen ein Panorama der besonderen Art: Dahinten das Meer, daneben das Umland –die Algarve präsentiert sich hier im ...
    Weniger
Ausflugsziele in der Algarve
Liste
Karte
  1. Torre da Aspa
    In KarteDetailsWeniger
    Cabo São Vicente, Portugal
    © Marina J, shutterstock
    Torre da Aspa
    Es geht hoch hinaus: Der höchste Punkt der Küste rund um das Cabo de São Vicente wird bei 156 Metern über dem Meeresspiegel durch einen schwarz-weißen Obelisken markiert und bietet einen einmalig weiten Blick über das Panorama der Westküste. Doch nicht nur das – bei gutem Wetter reicht der Blick locker bis zum Leuchtturm des Cabo de São Vicente und nach Sagres.
    Weniger
  2. Ilha da Armona
    In KarteDetailsWeniger
    Ilha da Armona, Portugal
    © Presse03, wikipedia
    Ilha da Armona
    Ein kilometerlanger, feiner Sandstrand und wenig Touristen – wer auf der Suche nach Meer in Kombination mit Ruhe ist, der sollte einen Tagesausflug zur Ilha da Armona unbedingt einplanen. Für einen Tagesausflug erreicht man die im Naturschutzgebiet Parque Natural da Ria Formosa gelegene Insel mit der Fähre, die in der Hauptsaison stündlich von Olhão ablegt. Trotz der wenigen touristischen Angebote auf der Insel gibt es vereinzelt Restaurants und Beachbars. Besonders schön: bei Ebbe auf Muschelsuche gehen und im Süden der Blick auf den Atlantik.
    Weniger
  3. Ilha da Culatra
    In KarteDetailsWeniger
    Ilha da Culatra, Portugal
    © Manjeet Bawa, wikipedia
    Ilha da Culatra
    Im Süden liegt Farol, nordöstlich Culatra. Die Ilha da Culatra mutet zwar verlassen an, ist jedoch keineswegs einsam: Fischer fahren hier mit ihren Booten hinaus auf den Atlantik und grillen anschließend den frischen Fang – das duftet ganz hervorragend – und Einheimische und Besucher der Insel finden hier einen ruhigen Rückzugsort und genießen ein Sonnenbad oder besuchen den Leuchtturm. Was der Besucher hier vergeblich sucht: Hotels und überfüllte Touristenhochburgen. Bei einem Spaziergang durch die staubigen Straßen Culatras und durch die Natur ...
    Weniger
  4. Ilha do Farol
    In KarteDetailsWeniger
    Ilha do Farol, Portugal
    © Eric Valenne geostory, shutterstock
    Ilha do Farol
    Eine kleine Auszeit von Klippen und Felsen bekommt der Reisende auf der Ilha do Farol. Die Insel vor der Südküste zeichnet ein leicht abgeändertes Bild der Algarve und ist daher ein Tagesausflug, der sich lohnt. Hier dominieren weißer Sandstrand und Dünen das Landschaftsbild, ein Leuchtturm überragt die Idylle. Der Tag hier kann gut genutzt werden: Die Konturen der Insel wollen erwandert werden, die Strandbars bieten Erfrischung sowie Stärkung und bei einem kleinen Plausch mit dem Besitzer erfährt man allerhand. Anschließend legt sich der Besucher ...
    Weniger
  5. Fortaleza de Sagres
    In KarteDetailsWeniger
    Sagres, Portugal
    © Monicami, shutterstock
    Fortaleza de Sagres
    Die Festung ist nicht nur ein Nationaldenkmal, sie ist noch einiges mehr: Paradies für Spaziergänger, die perfekte Anlaufstelle für Abenteurer und Entdecker. Warum? Zum Landesinneren von einer hohen Mauer eingeschlossen und zum Meer hin offen, gibt es kaum eine Stelle, die einen eindrucksvollen Ausblick verspricht. Abenteurer können hier das Pathos längst vergangener Seefahrergeschichten erahnen und Entdecker finden verstreut immer weitere interessante Plätze, wie beispielsweise den geheimnisumwobenen Platz der Rosa dos Ventos. War es eine ...
    Weniger
Landschaftliche Highlights in der Algarve
Liste
Karte
  1. Parque Natural da Ría Formosa
    In KarteDetailsWeniger
    Centro de Educação Ambiental de Marim-Quelfes / Olhão, Portugal
    © Krzyzak, shutterstock
    Parque Natural da Ría Formosa
    Das Naturschutzgebiet in der Sandalgarve hat besonders für Naturliebhaber einiges zu bieten: Kajak-Fahrer erkunden das weitläufige Lagunensystem auf dem Wasser, beim Insel-Hopping mit der Fähre oder dem Wassertaxi geht es auf einsame Inseln, die auf der einen Seite den Blick auf die Lagunen, auf der anderen Seite den Blick auf den Atlantik bieten. Unbedingt mitnehmen: ein Fernglas! So lassen sich besonders die vielen unterschiedlichen Vogelarten beobachten, die in den Binnengewässern baden.
    Weniger
  2. Praia de Benagil
    In KarteDetailsWeniger
    CM1154 / Portimão, Portugal
    © Simon Dannhauer, shutterstock
    Praia de Benagil
    Das wohl bekannteste Postkartenmotiv der Algarve, der Praia de Benagil, angrenzend an den gleichnamigen Fischerort, ist vor allem aufgrund der riesigen Felshöhle bekannt. Diese Höhle ist als „Kathedrale“ bekannt und kann bei Ebbe schwimmend oder per Boot vom Strand aus erreicht werden. Der Strand ist ideal zum Stand-up-Paddeln und Kajakfahren, das Meer ist hier meistens recht ruhig. Dabei können die umliegenden ruhigen Buchten erkundet werden, die nur vom Wasser aus zugänglich sind. Auch Wanderer kommen auf ihre Kosten: der Küstenwanderweg ...
    Weniger
  3. Cabo de São Vicente
    In KarteDetailsWeniger
    EN 268 / Sagres, Portugal
    © Ruben Martinez Barricarte, shutterstock
    Cabo de São Vicente
    Kap Sankt Vinzenz - An der Südwestspitze des europäischen Festlands liegt die felsige Steilküste mit karger Vegetation, die bis zu 70 m hoch aus dem Meer ragt. Wo die Menschen einst das Ende der Welt vermuteten, steht heute der lichtstärkste Leuchtturm des europäischen Festlands. Das Gelände des Leuchtturms kann kostenlos besucht werden, und mit etwas Glück ist auch ein Blick in den Leuchtturm möglich. Ein Spaziergang entlang der Klippen ist ebenfalls sehr lohnenswert – wie die Fischer an den Klippen in schwindelerregender Höhe ihre Angeln in das ...
    Weniger
  4. Fóia
    In KarteDetailsWeniger
    Monchique, Portugal
    © Mauro Rodrigues, shutterstock
    Fóia
    Auch in der Algarve gibt es Berge und mit 902 Metern ist der Fóia der höchste. Gelegen im Hinterland von Monchique führt der Weg zum Fóia durch eine ganz veränderte Landschaft: Zwischen Wäldern schlängelt sich die Straße inmitten von unzähligen Grüntönen zum Berg hinauf. Auf dem Weg sammeln sich diverse Aussichtspunkte, sogenannte Miradouros, um die umliegende Szenerie einmal ganz in Ruhe zu bestaunen. Oben angekommen umgibt einen ein Panorama der besonderen Art: Dahinten das Meer, daneben das Umland –die Algarve präsentiert sich hier im ...
    Weniger
  5. Ponta da Piedade
    In KarteDetailsWeniger
    Lagos, Portugal
    © lukaszimilena, shutterstock
    Ponta da Piedade
    Gebündelte portugiesische Schönheit: Die Ponta da Piedade verbindet raue, vom Wind gegerbte Felsen mit türkisblauem Meer, dabei ragt die meterhohe Felsformation majestätisch und dennoch filigran aus dem Atlantik. Umliegend finden sich verlassene Buchten, die bei einer Bootstour entdeckt werden können. Oberhalb des Naturschauspiels ragt ein Leuchtturm gen Himmel – für das gesamte Panorama lohnt sich ein Besuch, Parkplätze sind vorhanden. Die Ponta da Piedade befindet sich in der Nähe von Lagos, hier starten auch die meisten Boote für eine Rundfahrt.
    Weniger
  6. Serra de Monchique
    In KarteDetailsWeniger
    Monchique, Portugal
    © Christopher Elwell, shutterstock
    Serra de Monchique
    Die ganze Vielfalt der Algarve entdeckt man nur, wenn man das Hinterland nicht ignoriert. Die Gebirgskette Serra de Monchique beweist das eindrucksvoll. Die Gegend strotzt vor Vegetationsvielfalt: Eukalyptuswälder neben Mimosen neben Gebirgsflüssen und Bächen – die Artenvielfalt ist überwältigend. Die Gebirgskette ist vulkanischen Ursprungs. So sind in der Gegend auch Quellen zu finden, die mit ihrem 32 Grad warmen Wasser und der Heilung versprechenden Wirkung, die Besucher anziehen.
    Weniger
Die schönsten Urlaubsorte
Liste
Karte
  1. Lagos
    In KarteDetailsWeniger
    Lagos, Portugal
    © Marcel Bakker, shutterstock
    Lagos
    Eine geschichtsträchtige und lebhafte Hafenstadt an der westlichen Algarve, deren historisches Stadtzentrum zu einem Spaziergang entlang der kleinen Gassen einlädt. Dazu atemberaubende Strände und ein pulsierendes Nachtleben – diese spannende Mischung macht Lagos zu einem beliebten Reiseziel. Die von Palmen gesäumte Avenida dos Descobrimentos ( „Straße der Entdecker“) führt ins Zentrum von Lagos, vorbei am berühmten Jachthafen Marina de Lagos. Von hier aus nahmen einige Weltumseglungen ihren Anfang. Auch die Region um Lagos bietet eine Vielzahl an ...
    Weniger
  2. Faro
    In KarteDetailsWeniger
    Faro, Portugal
    © Paolo Querci, shutterstock
    Faro
    Am Rande des Ria Formosa Nationalparks, einem ausgedehnten Gebiet mit Salzwasserlagunen und Watt, liegt Faro, ein historischer Küstenort an der Algarve. Die Stadt hat ihren traditionellen Charme bewahrt durch den Erhalt der von den Stadtmauern eingefassten Altstadt Cidade Velha. Ein Spaziergang durch die engen Gassen, umgeben von portugiesischer und maurisch beeinflusster Architektur aus dem 18. Jahrhundert, ist eine kleine Zeitreise. Die prachtvolle Kathedrale Sé bietet ein wunderschönes Panorama über die Stadt. Ein verstecktes Highlight der ...
    Weniger
  3. Carvoeiro
    In KarteDetailsWeniger
    Carvoeiro, Portugal
    © Pawel Kazmierczak, shutterstock
    Carvoeiro
    Die Kleinstadt direkt am Strand: Vorbei an weißblauen und rotweißen Häusern liegt der Strand fast direkt vor der Haustür und ist Teil des Stadtzentrums. Das kleine Fischerörtchen bietet dabei eine gute touristische Infrastruktur: Restaurants, die frisch gegrillten Fisch anpreisen, daneben Bars, kleine Läden und Hotels, Ferienhäuser und Apartments. In der Hochsaison tummeln sich hier in der Westalgarve einige Touristen und buhlen um einen guten Strandplatz. Wer also direkt in Carvoeiro sonnenbaden möchte, sollte sich auf Strandnachbarn einstellen. ...
    Weniger
  4. Albufeira
    In KarteDetailsWeniger
    Tv. Cândido dos Reis 2 / Albufeira, Portugal
    © gkuna, shutterstock
    Albufeira
    Einst ein kleines idyllisches Fischerdorf, ist Albufeira inzwischen in eine der beliebtesten Städte an der Algarve für Sommerurlauber, die sich vor allem für die wunderschönen weiten Strände begeistern. Immerhin über 20 verschiedene Strände hat die Umgebung von Albufeira im Angebot – besonders beliebt sind dabei die Stadtstrände Praia dos Pescadores und Praia do Peneco, welche direkt an das Altstadtviertel von Albufeira grenzen. In der Sommersaison ist Albufeira eine pulsierende Stadt mit einer Vielzahl an Restaurants und Bars sowie einem ...
    Weniger
  5. Tavira
    In KarteDetailsWeniger
    Pte. Romana / Tavira, Portugal
    © Sergio Stakhnyk, shutterstock
    Tavira
    Im östlichen Teil der Algarve gelegen, beeindruckt das charmante Tavira vor allem dadurch, dass es sein kulturelles Erbe bis heute erhalten hat. Entlang der gepflasterten Straßen der Stadt zeigen sich historische Gebäude sowie traditionelle portugiesische Architektur von ihrer besten Seite. Ein Spaziergang zur maurischen Burg auf dem Hügel von Tavira ist ebenfalls sehr reizvoll. Hier spiegelt sich die spannende Geschichte der Region wieder: die neben der Burg befindliche Kirche Igreja Santa Maria do Castelo wurde auf den Fundamenten einer Moschee ...
    Weniger
  6. Aljezur
    In KarteDetailsWeniger
    Aljezur, Portugal
    © Lisandro Luis Trarbach, shutterstock
    Aljezur
    Um Aljezur zu entdecken, empfiehlt sich zuerst ein Besuch des Castelo de Aljezur: Von hier oben erstreckt sich ein Panorama mit ganz besonderem Charme. Im Tal liegt einem die Altstadt mit den gepflasterten Straßen und weißen Häusern zu Füßen, der Fluss trennt die Altstadt von neuen Siedlungsgebieten und rundherum erstreckt sich die Natur des Nationalparks Parque Natural do Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina. In Aljezur lebt es sich fernab vom hektischen Trubel der Strandstädte eher ruhig und gelassen und die Gegend eignet sich beispielsweise ...
    Weniger
  7. Odeceixe
    In KarteDetailsWeniger
    Odeceixe, Portugal
    © Lisandro Luis Trarbach, shutterstock
    Odeceixe
    Etwas abseits vom Touristentrubel der größeren Städte gelegen, gilt Odeceixe als Geheimtipp – umgeben von grünen Hügeln (das Städtchen liegt inmitten eines Naturschutzgebietes) ist Odeceixe selbst an einen Hang mit Blick auf den Ribeira de Seixe gebaut, der wenige Kilometer entfernt am Praia de Odeceixe im Meer mündet. Im Ortskern gibt es einige Cafés und Restaurants. Von dort führt ein Spaziergang, entlang der für die Algarve typischen weißen Häuschen, zum höchsten Punkt des Ortes, einer alten Windmühle. Diese wurde aufwändig restauriert und ist ...
    Weniger
  8. Olhão
    In KarteDetailsWeniger
    Olhão, Portugal
    © J A Uppendahl, shutterstock
    Olhão
    Es muss nicht immer direkt an der Küste sein. Wer eher das maritime Flair der Algarve ohne großes Touristenaufgebot entdecken will, findet in Olhão seinen Place-to-be. Im weitläufigen Hafen des Fischerortes schunkeln unzählige kleine und große Boote im Wasser, manche bringen einen auch zu den vorgelagerten Badeinseln oder laden zu weiteren Abenteuern, beispielsweise im Naturschutzgebiet Ria de Formosa, ein. Die Auswahl im hiesigen Fischmarkt ist groß – und allein um die zu besichtigen ist er schon einen Besuch wert.
    Weniger
  9. Porches
    In KarteDetailsWeniger
    Porches, Portugal
    © rui vale sousa, shutterstock
    Porches
    Klein und verträumt, ist die Stadt besonders für ihr Kunsthandwerk bekannt: Die Tonerzeugnisse haben in Portugal eine lange Tradition. Überall im Land kann man die handbemalten Fliesen und Tontöpfe entdecken, die in Porches hergestellt wurden. Zusätzlich ist Porches ein guter Ausgangspunkt, um die Schönheit der Algarve zu entdecken: Die Wasserhöhlen Bengalis sind nicht weit entfernt, ebenso der berühmte Praia de Marinha. Wer also einen kleinen, ruhigen Ort bevorzugt und Tagesausflüge schätzt, der ist in Porches genau richtig.
    Weniger
Die schönsten Strände
Liste
Karte
  1. Praia da Marinha
    In KarteDetailsWeniger
    Lagoa, Portugal
    © metulj888, shutterstock
    Praia da Marinha
    Bis zu 30 m hohe Kalksteinfelsen mit kleinen Buchten und Höhlen dazwischen laden an diesem Strand zu mehr als nur zum Sonnenbaden ein. Wie wär’s mit Schnorcheln und Tauchen in den Buchten der Praia da Marinha? Oder lieber eine Bootstour zu den größten Meeresgrotten der Algarve? Auch zum Baden und für romantische Sonnenuntergänge ist die Praia da Marinha ideal. Am vorderen Abschnitt des Strandes ist in den Sommermonaten eine kleine Strandbar geöffnet und Boote fahren von hier aus zu den Meeresgrotten.
    Weniger
  2. Praia da Rocha
    In KarteDetailsWeniger
    Portimão, Portugal
    © chriss73, shutterstock
    Praia da Rocha
    Auch als „Strand der Felsen“ bekannt, wird am Praia da Rocha in der Nähe von Portimão im Sommer eine Menge geboten: ob Wassersport wie Tauchen, Beachvolleyball oder die legendären Sonnenuntergangspartys – hier ist immer etwas los. Eine willkommene Stärkung nach so viel Action, inklusive wundervolle, Ausblick auf das Meer, bieten verschiedene Restaurants und Bars an der Praia da Rocha. Außerhalb der Hauptsaison geht es hier dagegen viel ruhiger und entspannter zu!
    Weniger
  3. Praia da Falésia
    In KarteDetailsWeniger
    Albufeira, Portugal
    © vvoe, shutterstock
    Praia da Falésia
    Das Charakteristische an diesem Sandstrand sind seine tief rostroten Felsenklippen aus Sandstein. Während sich das Farbspektrum bei anderen Stränden zum Teil blasser gestaltet, zeigt hier die Natur, was sie kann. Direkt vor den Klippen finden Sonnenanbeter und Wassersportler einen scheinbar endlos langen Streifen Sandstrand, der sich auch für entspannte Spaziergänge eignet und von einem gastronomischen Angebot komplimentiert wird.
    Weniger
  4. Praia da Arrifana
    In KarteDetailsWeniger
    Praia da Arrifana / Aljezur, Portugal
    © tagstiles.com - S.Gruene, shutterstock
    Praia da Arrifana
    Die Straße schlängelt sich kurvig zum Strand hinab: Den Praia da Arrifana muss man sich erlaufen und unten angekommen erstreckt sich ein über 500 Meter langer weißer Sandstrand mit Blick auf das endlose Wasser. Die Bucht ist umsäumt von hohen Klippen, sie bilden die Konturen des Strandes. Er bietet ausreichend Platz für Familien und Urlauber, ist dabei vergleichsweise windgeschützt und zeichnet sich ganzjährig durch eine hervorragende Wasserqualität aus. Geparkt werden muss oberhalb. Ein gastronomisches Angebot direkt am Strand sowie im kleinen ...
    Weniger
  5. Praia do Amado
    In KarteDetailsWeniger
    Carrapateira, Portugal
    © ah_fotobox, shutterstock
    Praia do Amado
    Der Wind an der Westküste ist eine besonders ungebremste Naturgewalt und formt die Wellen am Praia do Amado ganz nach seinem Belieben – das macht den Strand besonders bei Surfern beliebt. Ob Surfanfänger oder Profi spielt dabei keine Rolle, zumeist findet jeder Surfbegeisterte am mehrere hundert Meter langen Praia do Amado ein Plätzchen ganz nach seinem Geschmack. Die Szenerie könnte dabei einzigartiger nicht sein: Im Norden säumen rote Klippen und Felsen den Horizont, im Süden zeigt sich die Küste gekleidet in grauen Schieferstein. Somit eignet ...
    Weniger
  6. Praia da Oura
    In KarteDetailsWeniger
    Albufeira, Portugal
    © Mick Harper, shutterstock
    Praia da Oura
    Durch einen kleinen grünen Küstenabschnitt getrennt, könnten die beiden Teile des Praia da Oura kaum unterschiedlicher sein. Der Hauptstrand hat alles, was ein anspruchsvolles Touristenherz höherschlagen lasst: ein vielfältiges gastronomisches Angebot, Mietliegen und Wassersportangebote sowie ein ruhiges, vergleichsweise windstilles Meer – perfekt für Familien. Abends verwandelt sich der Praia da Oura in einen Party-Hotspot. Der gleichnamige Strand einige hundert Meter weiter östlich scheint davon das Gegenteil: Hier dominieren Steine und Felsen ...
    Weniger
  7. Praia da Galé
    In KarteDetailsWeniger
    Albufeira, Portugal
    © Guaxinim, shutterstock
    Praia da Galé
    Mehrere Kilometer Sandstrand umrahmt von grün bewachsenen Sanddünen und Felsenkulisse im Wechsel, Spaziergänger neben Sonnenanbetern, Stand-Up-Paddler und Familien: Der Praia da Galé ist einer der abwechslungsreichsten Strände der Algarve. Manche Abschnitte sind touristisch vollkommen erschlossen und fassen unzählige Restaurants, Bars und Wassersportverleiher. Andere Abschnitte dagegen sind naturbelassen und ruhig. Bei Ebbe werden kleine windgeschützte Buchten freigelegt, in denen jeder erkundungsfreudige Urlauber ein Stück Privatstrand findet. ...
    Weniger
  8. Praia da Cordoama
    In KarteDetailsWeniger
    Vila do Bispo, Portugal
    © Luca Pape, shutterstock
    Praia da Cordoama
    Die Gischt liegt in der Luft, der Wind zerzaust das Haar: Hallo Westküste. Wer die naturbelassene, etwas wilde Algarve sucht, ist am Praia da Cordoama genau richtig. Felsen ragen aus dem Ozean, im Augenwinkel stets eine neue Welle, die gerade ein Surfer reitet und meterhohe graue Klippen mit wunderschönen Konturen. Der lange und flache Sandstrand ist nicht nur bei Surfern, sondern auch bei Spaziergängern beliebt und auch auf der Suche nach ein wenig Abgeschiedenheit wird man hier fündig, denn einen verlässlichen Handyempfang sucht man vergeblich. ...
    Weniger
  9. Praia da Bordeira
    In KarteDetailsWeniger
    Carrapateira, Portugal
    © Adrian_am13, shutterstock
    Praia da Bordeira
    Nicht nur ein Strand, fast schon ein Strandsystem. Der Praia da Bordeira wird bei Flut von unzähligen kleinen Wasserkanälen durchzogen – das macht ihn zu einem Spiel- und Badeparadies für Kinder, doch nicht ausschließlich: Wassersportler können sich Equipment leihen, eine kleine Bar serviert Drinks. Der Strand ist von mehreren Seiten zu erreichen. Besonders empfehlenswert ist die Anreise von oben: Oberhalb der Bucht (im Westen) parken, die Aussicht genießen, dann auf dem ausgeschilderten Holzpfad nach unten steigen.
    Weniger
  10. Praia do Telheiro
    In KarteDetailsWeniger
    Praia do Telheiro / Sagres, Portugal
    © Marco Barone, shutterstock
    Praia do Telheiro
    Mitten durch das Nirgendwo führt die unbefestigte Straße zum Praia do Telheiro. Einmal auf der Parkfläche angekommen, streift der Blick auf den wilden Ozean – sich hier für den Sonnenuntergang niederlassen wäre bereits ein Highlight. Aber noch schöner ist es unten und dahin kommt man nur mit ein wenig Abenteuerlust: Hat man einmal einen ausgetretenen Pfad hinab zum verlassen Sandstrand gefunden, gilt es, ihm vorsichtig zu folgen – Augen auf beim nächsten Schritt. Nach wenigen Minuten ist es geschafft. Die Belohnung: ein fast menschenleerer Strand ...
    Weniger
Die besten Aktivitäten mit Kindern
Liste
Karte
  1. Zoomarine Algarve
    In KarteDetailsWeniger
    N 125 125 / Guia, Portugal
    © ARIMAG, shutterstock
    Zoomarine Algarve
    Der beliebte Themenpark in der Nähe von Albufeira an der Algarve ist ein Besuchermagnet besonders für Familien mit Kindern, die im Süden Portugals ihren Urlaub genießen und neben den entspannten Tagen am Strand Abwechslung und Unterhaltung suchen. Delfine, Robben, Seelöwen, viele tropische Vögel und Raubvögel können in der Zoomarine Algarve bestaunt werden. Mit diversen Freizeitaktivitäten, Shows und Unterhaltung wird auf der über 18 Hektar großen Fläche eine Menge für die Besucher geboten. Zum Verschnaufen lohnt ein Sprung in den Swimmingpool ...
    Weniger
  2. Aqualand Algarve
    In KarteDetailsWeniger
    N 125 / Alcantarilha, Portugal
    © StacieStauffSmith Photos, shutterstock
    Aqualand Algarve
    Adrenalin, Entspannung oder einfach nur Planschen im kühlen Nass – das Aqualand ist in den Sommermonaten eine willkommene Abwechslung zu den sandigen Stränden der Algarve. Diverse schnelle Wasserrutschen sorgen für einen angenehmen Nervenkitzel, Kinder und Schwimmanfänger können von den Lifeguards beaufsichtigt im flachen Wasser planschen und Sonnenhungrige schippern entspannt auf Luftmatratzen den 270 Meter langen Congo River entlang. Vorausschauen lohnt sich: Bei jeder Online-Buchung für einen Erwachsenen gibt es ein Gratis-Ticket dazu.
    Weniger
  3. Slide & Splash
    In KarteDetailsWeniger
    Estrada Nacional Vale de Deus-Estombar 125 / Lagoa, Portugal
    © Dmitri Ma, shutterstock
    Slide & Splash
    Im Slide & Splash ist der Name Programm, denn im weitläufigen Wasserrutschenpark bleibt niemand trocken. Dabei legt der Park bewusst keinen Schwerpunkt, sondern bietet Attraktionen für jeden Geschmack: Im Jacuzzi werden Entspannungssuchende von einer Hydro-Massage verwöhnt, für kleine Kinder gibt es auf 1400 Quadratmetern das Tropical Paradise und für das adäquate Adrenalinlevel sorgt beispielsweise die Wasserrtusche „Tornado“. Und wer bereits völlig durchgeweicht ist, schaut sich die unterschiedlichen Wild Splash Shows mit Tieren an oder stärkt ...
    Weniger
  4. Parque Zoológico de Lagos
    In KarteDetailsWeniger
    Quinta das Figueiras / Barão de São João, Portugal
    © na7tiu6ka, shutterstock
    Parque Zoológico de Lagos
    Der im Jahr 2000 eröffnete Zoo widmet sich mit knapp 100 verschiedenen Vogelarten (von Pinguin bis zum Flamingo) besonders den fliegenden Geschöpfen. Doch damit nicht genug – auch Säugetiere, Reptilien und Fische können im Parque Zoologico de Lagos bestaunt werden. Der Spazierweg schlängelt sich entlang der verschiedenen liebevoll gestalteten Gehege. Immer wieder finden sich kleine Nischen, in denen man kurz innehalten und picknicken kann. Und wer weiß, vielleicht kreuzt auch mal ein Känguru oder Pfau den Weg?
    Weniger
  5. Ria-Formosa-Lehrpfad
    In KarteDetailsWeniger
    Centro de Educação Ambiental de Marim - Quelfes / Olhao, Portugal
    © amnat30, shutterstock
    Ria-Formosa-Lehrpfad
    Das Naturschutzgebiet Ria Formosa beeindruckt durch seine einmalige Lagunenlandschaft und die damit einhergehende Flora und Fauna. Besonders für Kinder ist das ganze Gelände ein einziger Spielplatz. Der Ria-Formosa-Lehrpfad startet bei der Quinta de Marim, dem zum Naturschutzgebiet gehörenden Besucherzentrum. Der Pfad führt durch die vielfältige Natur, vorbei an einer historischen Gezeitenmühle und einer einmaligen Tier- und Pflanzenwelt. An bestimmten Stellen kann man die Vögel besonders gut beobachten – ein guter Begleiter ist in jedem Fall ein ...
    Weniger
  6. Aquashow-Park
    In KarteDetailsWeniger
    Estrada National 396 / Quarteira, Portugal
    © Maria Uspenskaya, shutterstock
    Aquashow-Park
    Eine Achterbahn fährt mitten in das Wasser, eine Wasserrutsche nimmt auf 17 Metern Höhe und mit einer Länge von 178 Metern deutlich an Fahrt auf: dieser Wasserrutschenpark nimmt den Wunsch seiner Besucher nach einem Adrenalinkick wirklich ernst. Dabei ist der Familienspaß garantiert – ob beim Wettrutschen gegeneinander oder gemeinsam im „Riverslide“. Nach dieser Abkühlung wartet der Park mit trockenen Fahrattraktionen auf und wirbelt seine Besucher beispielsweise mit dem „Top Swing“ durch schwindelerregende Höhen. Abgerundet wird das Angebot durch ...
    Weniger

Stadt, Strand, Fisch: Da kommt kein Algarve-Besucher dran vorbei. Die unzähligen Strände und Buchten in ihrer einmaligen Kulisse am Atlantik wollen erkundet werden – beispielsweise der Praia da Marinha mit seinen Meeresgrotten oder der ewig lange Praia da Falésia östlich von Albufeira. Kein Urlauber sollte heimfahren, ohne wenigstens einmal frisch geangelten Fisch probiert zu haben oder durch die Gassen und Straßen kleiner und großer Städte flaniert zu sein.

Must-Sees in der Algarve 

Die Algarve summiert sich zwar in ihren Stränden, beschränkt sich jedoch nicht auf sie: Erst die Ausflüge zu geheimnisumwobenen Schauplätzen der portugiesischen Seefahrergeschichte, wie der Fortaleza de Sagres oder Exkursionen zu den verlassenen Inselstränden der Sandalgarve, zeichnen ein vollständiges Bild des südlichsten Küstenstreifens Portugals.

Die schönsten Ausflugsziele der Algarve 

Strandhöhlen entdecken, entlang hochragender Felsformationen schippern, durch Pinien- und Korkeichenwälder wandern, bis nach Amerika schauen: Wie kaum eine andere Region Europas hat die Algarve ein schier unendliches Angebot an landschaftlichen Highlights und offenbart Blickwinkel auf die umliegende Natur, die an Abwechslungsreichtum und Ästhetik kaum überboten werden können.

Die landschaftlichen Highlights der Algarve 

Orte mit viel Trubel, entspannte Orte, ruhige und traditionelle Orte – das Schöne der Algarve bezieht sich nicht nur auf ihre Landschaft, sondern auch auf ihr Talent, für jeden Urlauber genau das zu sein, was er gerade wünscht und braucht. Küstenorte wie Lagos oder Carvoeiro, Städte mit einer perfekten touristischen Infrastruktur wie Faro oder Albufeira oder kleine Hafenstädte wie Olhão und Tavira beweisen dies.

Die schönsten Urlaubsorte der Algarve 

Unzählige Strände reihen sich entlang der Süd- und Westküste. Demnach kann diese Liste nur als Versuch einer Auswahl verstanden werden: Verlassene Buchten und weite, feine Sandstrände bestimmen genauso das Bild der Algarve wie meterhohe, bunte Felsenklippen und wilde Wellenschauspiele. Dabei gibt es einige Strände, die unbedingt besucht werden sollten. Zwei Beispiele: Der Praia de Marinha ist noch schöner als auf den Postkarten, der Praia do Amado ist Schauplatz der Naturgewalt und ein einmaliger Surfspot – die Entdeckungsreise beginnt.

Die schönsten Strände der Algarve 

Ein Kind definiert Urlaub so: jeder Tag ein neues Abenteuer. Gut, dass es in der Algarve mehr als genug davon gibt. Wer genug hat vom Sand der Strände, wenn alle Sandburgen gebaut sind und der Surfkurs erfolgreich absolviert, dann geht es in die Aquaparks, Zoos und auf die Abenteuerwege der Region.

Die besten Aktivitäten mit Kindern 

 

 

Die besten Aktivitäten in der Algarve

Der Parque Natural da Ria Formosa
© Krzyzak, shutterstock
Wandern Entlang der sehenswerten Küsten oder im Hinterland – die Wanderwege der Algarve bieten für jedes Bedürfnis die passende Aussicht und den richtigen Schwierigkeitsgrad.
Surfer in Algarve
© apattym, shutterstock
Surfen Die Algarve und Surfen – kaum eine Region eignet sich so außerordentlich gut zur Ausübung und zum Lernen dieser Sportarten, unzählige Surfschulen helfen dabei.
Golfcart auf einem Golfplatz in Algarve
© Steve Photography, shutterstock
GolfDie Algarve ist die Sommerresidenz vieler Golfsportler und das zu Recht: Besonders die Südküste wird als eine der besten Golfregionen Europas gehandelt.
Familie beim Tauchen in der Algarve
© Tropical studio, shutterstock
Tauchen Die Felsenriffe im Atlantik sind das Zuhause einer Menge an unterschiedlichen Meeresbewohnern: unzählige Seepferdchen, Seesterne, Anemonen besiedeln die Gewässer der Algarve.
Skydiving beim Sonnenuntergang
© Mauricio Graiki, shutterstock
Skydiving Einmal aus einem fliegenden Flugzeug springen und die Schönheit der Algarve im freien Fall wahrnehmen - ein Perspektivenwechsel lohnt sich immer, doch in der Algarve besonders.
Traditionell bemalte Keramikteller
© fotocelia, iStock
Shopping Kleine Boutiquen reihen sich an Shops junger portugiesischer Produktdesigner in den Altstädten, große Shopping-Malls und Outlets bestimmten das Bild an den Hauptverkehrsstraßen.
© FrankvandenBergh, iStock

Essen & Trinken in der Algarve

Der Geschmack der Algarve ist einfach und genau deswegen so gut: Hausmannskost, frischer Fisch und regionales Gemüse bestimmen die Speisekarten der Region. Dabei beschränkt sich die Auswahl nicht ausschließlich auf Fisch, im Gegenteil. Viele traditionelle Gerichte sind sättigend und herzhaft. Die Restaurants in den Nebenstraßen sind mindestens genauso gut wie die großen am Hauptplatz und zeichnen sich durch ihre Authentizität und Gastfreundschaft aus – hier serviert auch mal der Inhaber die Speisen und erzählt Geschichten. Zu einem Abendessen genießt man ein oder zwei Gläser portugiesischen Wein. Dieser wird zwar vermehrt im Norden angebaut, schmeckt aber auch in der Algarve.

Typisch Algarve: Fisch und Seafood in bester Qualität

Wer während seiner gesamten Reise durch die Algarve keinen Fisch gekostet hat, hat kulinarisch ganz klar sein Ziel verfehlt. Selten ist das Angebot an Fisch und Meerestieren größer, selten die Qualität, die Frische und der Geschmack besser, als in der Algarve. Die Sardine hat sich zum wahren Algarve-Must-Eat gemausert; Sardinhas werden als Ganzes frisch gegrillt mit Zitrone und mit der typischen Beilage, gekochten Kartoffeln, serviert.

Bacalhau

Der portugiesische Klassiker, der Bacalhau, muss probiert werden – der getrocknete Kabeljau ist das Nationalgericht der Portugiesen. Man findet ihn überbacken, gekocht, gegrillt und weiterverarbeitet auf vielen Speisekarten Portugals. Eine Empfehlung für kältere Tage: Caldeirada, der Fischeintopf.

Muscheln

Die Algarve ist Muschelregion schlechthin: Amêijoas (Herzmuscheln), Mexilhões (Miesmuscheln), Percebes (Entenmuscheln) und viele weitere Sorten werden besonders in Eintöpfen oder als Petiscos, also als portugiesische Tapas, verspeist. Darüber hinaus gibt es unzählige weitere Zubereitungsformen für Muscheln, Schnecken, Fische und andere Meerestiere.

Herzhafte Hausmannskost

Wer keinen Fisch mag, findet natürlich auch weitere Gerichte, die traditionell mit der Algarve verknüpft werden: Deftige und sämige Suppen wie die herzhafte Caldo Verde, Eintöpfe wie den Feijoada mit dicken Bohnen, Fleisch (bife) und Hühnchen. Hühnchen genießt man in der Algarve übrigens am liebsten gegrillt aus einer der vielen Churrasqueira und extra scharf, also piri-piri.

Dessert

Nachtisch in der Algarve ist vor allem eines: süß. Die Chefs kreieren hier Nachspeisen, die es in sich haben – viel Zucker, Mandeln, Marzipan, Eischnee, Feigen und Zitrusfrüchte werden verwendet. Gewürzt wird mit Zimt, beispielsweise die berühmten Pastéis de Nata die nicht nur in Lissabon, sondern in der gesamten Algarve beliebt sind. Süße Teilchen gibt es in der Pastelaria, dort findet jeder Suchende (und suchen sollte man unbedingt!) die Malassadas, eine Art portugiesischer Donut.

Für den Magen

Nach jedem Essen darf ein Bica (Espresso) oder ein Medronho (Obstschnaps) nicht fehlen. Zum süßen Teilchen darf es auch mal ein Galão (Milchkaffee) sein.

Blogger-Tipp von:
Stella Maria Pfeifer
Vor dem Essen werden ungefragt Brot, Oliven, Butter, Pastete und Käse (bevorzugt der Queijo da Serra, ein Schafkäse) serviert. Das ist typisch in der Algarve und nennt sich „Couvert“. Hier gilt zumeist ein einfaches Prinzip: Es wird nur gezahlt, was auch gegessen wird. Lecker ist es allemal.

© AzagotH, shutterstock

Wetter & Klima in der Algarve

Das gesamte Jahr über wartet die Algarve mit angenehm mildem Klima auf. Dabei liegen die Temperaturen im Hinterland meist etwas höher als in Küstennähe. Hier sorgen die Brisen vom Ozean her für angenehme Frische. Die meisten Urlauber kommen zwischen Juni und August bei bis zu 30°C in die Region. Im Frühjahr und Herbst herrschen zwischen 20°C und 26°C, im Winter durchschnittlich 16°C.

Mehr zum Wetter & Klima in der Algarve

Beste Reisezeit: Paradies für Badeurlaub und Städtereisen

Für einen Strandurlaub sind die Sommertage von Juni bis August ideal. Dann können sich Urlauber auf Topwerte von 30°C an der Luft und über 20°C im Wasser freuen. Für all jene, die gerne surfen und kiten, sind die späten Frühlingsmonate ideal. Die Landschaften der Algarve entdeckt man auf Wanderungen, z.B. zwischen April und Juni sowie im Herbst. Dann sind die Klimawerte etwas milder und man kann die Natur erkunden ohne ins Schwitzen zu geraten. Kunst und Kultur gibt es das gesamte Jahr über zu erleben. Während der Badesaison im Sommer kommen zum allgemeinen Angebot etliche Events wie Konzerte, Ausstellungen und Familienfeste hinzu. Stadtrundgänge durch Gemeinden wie Faro, Sagres und Lagos lohnen sich ganzjährig. Allzu heiße Temperaturen vermeidet man, indem man im Frühjahr oder Herbst in die Algarve reist.

Die beste Reisezeit für die Algarve

© Cerovsek Barbara, shutterstock

Anreise Algarve: mit dem Flugzeug oder dem Auto unterwegs

Am einfachsten gelangt man mit dem Flieger von Deutschland, Österreich oder der Schweiz in die Algarve. Jeden Sommer heben zahlreiche Chartermaschinen ab. Daneben kannst du die Angebote verschiedener Billigairlines nutzen. Wer mehr Zeit hat, für den ist ein Roadtrip mit dem Auto eine gute Gelegenheit, um Westeuropa, die Iberische Halbinsel und Portugal im Speziellen kennenzulernen.

Anreisezeit

1d 1h 23min
23h 4min
3h 15min
Frankfurt am Main
Algarve
Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

Flüge in die Algarve

Aus Mitteleuropa kann man im Sommer z.B. einen Charterflug nehmen, der meist in einem Pauschalurlaub in der Algarve inbegriffen ist. Ganzjährig steuern außerdem Billigflieger und größere Airlines die Region an. Einer der wichtigsten Flughäfen der Region befindet sich in Faro. Alternativ kann man in Portugals Hauptstadt Lissabon landen und mit dem Auto weiter gen Süden reisen.

Alles Wissenswerte zu den Flughäfen der Algarve

Anreise mit dem Auto

Wer seinen Urlaub in der Algarve mit einer Entdeckungstour durch Westeuropa verbinden möchte, reist am besten mit dem Auto an. Die Fahrt führt quer durch Frankreich und Spanien. Dort kannst du beispielsweise in Städten wie Paris, Lyon, Marseille, Barcelona und Madrid einen Zwischenstopp einlegen.

So gelingt die Anreise mit dem Auto

Vor Ort in der Algarve

In der Algarve sind Busse das beliebteste öffentliche Verkehrsmittel, um von A nach B zu gelangen. Diese bieten u.a. Fernverkehrsstrecken zwischen den verschiedenen Städten und lokale Routen an. Des Weiteren sind die Bahnverbindungen ebenso wie Mietwagen praktisch, um die Region kennenzulernen.

Transport vor Ort in der Algarve

© Mauro Rodrigues, shutterstock

Events & Feiertage in der Algarve

Januar

Wie in Mitteleuropa wird der Jahreswechsel im Süden Portugals mit einer großen Party begangen. In Faro, Lagos und Sagres knallen die Sektkorken und es erklingen die Kirchenglocken. Um Mitternacht darf außerdem das obligatorische Feuerwerk nicht fehlen.

Ganzjährig findet jeden dritten Freitag im Monat in Guia der Zigeunermarkt statt. Du kannst hier Kunsthandwerk einkaufen, traditioneller Musik lauschen und schmackhaftes Essen probieren. Ähnliche Märkte werden in Lagoa und Quarteira organisiert.

Februar

Aus ganz Portugal reisen Besucher in die Algarve, um die spektakulären Umzüge zum Karneval mitzuerleben. Inspiriert ist das Event von der brasilianischen Lebensart: Samba und Federschmuck dürfen entsprechend nicht fehlen. Als absoluter Hotspot gilt das Städtchen Loulé, wo seit mehr als einem Jahrhundert bunte Wagen und Tanzgruppen durch die Straßen ziehen. Im Anschluss an die Parade finden in Clubs und auf öffentlichen Plätzen Partys mit Livemusik statt.

März

Die Karwoche ist das wohl wichtigste kirchliche Fest des katholischen Portugals. In vielen kleineren Gemeinden ziehen die Menschen bei Prozessionen durch die Straßen. Zwei Süßigkeiten gehören traditionell dazu: das Hefebrot und die glasierten Mandeln.

Gourmets und alle Liebhaber regionaler Lebensmittel sollten Anfang März nach Monchique reisen. Beim traditionellen Wurstfest präsentieren die Bauern der Gegend ihre Spezialitäten. Beliebt sind vor allem die Blut- und Räucherwürste aus dem sogenannten „schwarzen Schweinefleisch“, dem Porco Preto. Dazu wird der Medronho-Schnaps serviert.

April

Die Portugiesen erinnern sich Ende April an die Nelkenrevolution des Jahres 1974. Damals endete das faschistische Regime des Estado Novo zugunsten eines demokratischen Systems. In der Algarve kannst du große Straßenfeste und Konzerte miterleben. Regionales Essen probierst du an einem der vielen Stände.

Mai

Aauch in der Algarve kommt es am 01. Mai zu politischen Kundgebungen, welche die Bedeutung der Arbeiterbewegung unterstreichen. Gleichzeitig ist der Tag der Arbeit ein beliebtes Frühjahrsfest, zu dem man sich in die malerischen Dörfer oder eines der vielen Ausflugsrestaurants begibt.

Fronleichnamsspiele und Prozessionen sind für die religiösen Portugiesen eine wichtige Tradition. Miterleben kannst du diese Events vor allem in den kleineren Ortschaften in der Algarve. Gottesdienste mit dem Abendmahl sind ein wichtiger Teil des Festes.

Juni

Der portugiesische Nationalfeiertag geht auf den Tod des Dichters Luis de Camões im 16. Jahrhundert zurück. In den größeren Städten werden Konzerte und Ausstellungen organisiert.

Juli

Im Juli kannst du in Monchique in der Algarve die vielfältigen Schinkenspezialitäten probieren. Als Feira Presunto bekannt, lockt das Event echte Liebhaber des Räucherfleischs in den Ort. An insgesamt zwei Tagen kannst du die Leckerbissen ab 10:00 Uhr morgens probieren und einkaufen. Am Abend sorgen Fadosänger für musikalische Unterhaltung.

August

Die Gottesdienste in der Algarve ehren die Gottesmutter Maria. Neben Messen und Prozessionen sind Ausflüge in die Natur eine beliebte Aktivität zum Feiertag.

Vor der Kulisse der historischen Ruinen der Burg Castro Marim öffnet Ende August der traditionelle Mittelaltermarkt. Für mehrere Tage verwandelt sich die Anlage in ein lebendiges Städtchen mit Gauklern, Garküchen und Marktständen. Durch die Gassen wandeln Edeldamen in langen Gewändern und Ritter, die sich auf ihre Lanzenkämpfe vorbereiten. Auf ihre Kosten kommen nicht zuletzt die Fans mediterraner Küche: Genießen kannst du Grillwürste, Lendchen, Stockfisch und Olivenöl. Zudem wird auf dem Markt Kunsthandwerk angeboten. Falkner und Derwische geben dem Ereignis sogar einen Hauch von orientalischem Charme.

Oktober

Im Jahr 1910 ging die lange Ära der Monarchie in Portugal zu Ende. Diesem Ereignis gedenkt man landesweit mit Ansprachen, Kundgebungen und Konzerten.

Die Messe richtet sich an Urlauber und Familien im Speziellen. Dich erwarten experimentelles Theater, Musik und Spiele. Eines der Highlights ist die interaktive Parade durch das Stadtzentrum von Faro. Im Mittelpunkt stehen außerdem zeitgenössische Kunstwerke und Performances.

November

In den Kirchen in der Algarve finden Gottesdienste statt, welche die Heiligen der Katholiken ehren. Am darauffolgenden Tag ziehen Gläubige auf die Friedhöfe und erinnern an ihre verstorbenen Angehörigen.

Aljezur gilt gemeinhin als Portugals Hauptstadt der Süßkartoffel. Die Knolle wird an insgesamt drei Tagen mit viel Liebe zubereitet und in zahlreichen Variationen serviert. Begleitet wird das Ganze von Kochshows, Musik und Spielen für Groß und Klein.

Dezember

An diesem Tag wird der Unabhängigkeit des portugiesischen Königreichs von der Union mit Spanien im 17. Jahrhundert gedacht.IAn der Algarve darfst du dich auf mitreißende Straßenfeste freuen.

Gedenkgottesdienste ehren landesweit die Unbefleckte Empfängnis.

Die Portugiesen besuchen in der Regel am 24. Dezember die Mitternachtsmesse und überreichen sich anschließend die Geschenke. Am nächsten Tag ist offiziell arbeitsfrei und man findet sich im familiären Rahmen zum festlichen Essen ein. Stockfisch, Kohl, Olivenöl und Kartoffeln gehören ebenso dazu wie der süße Weihnachtspudding mit Zimt.

© Krzyzak, shutterstock

Gut zu wissen

Die Strände

Die Algarve ist ein riesengroßer Abenteuerspielplatz voller Buchten, Strände und verborgener kleiner Oasen an der Küste. Klar sind die bekannten Strände eine Reise wert. Es lohnt aber auch, einfach auf Entdeckungstour die ganz eigenen Lieblingsstrände zu aufzuspüren und die Koordinaten gut aufzubewahren – besser als jedes Souvenir. Die Südküste ist im Wellengang ruhiger als die Westküste. An beiden Küsten warnt die jeweilige Farbe der gehissten Flagge vor einer gefährlichen Strömung oder einem zu harten Wellengang. Beides sollte nicht unterschätzt werden, ebenso wenig wie die scharfkantigen Felsformationen unter Wasser.

Öffnungszeiten

Während der Hauptsaison sind manche Restaurants durchgängig geöffnet, andere nehmen erst in den Abendstunden den Betrieb auf und bieten bis mindestens 22:00 Uhr eine warme Küche. Die Supermärkte haben oftmals bis weit nach 18:00 Uhr geöffnet, die kleineren Ladengeschäfte schließen zwischen 18:00 und 19:00 Uhr.

Camping

In Portugal ist Wildcampen zwar verboten, wird jedoch teilweise (in der Nebensaison) toleriert. In der Hauptsaison sollte der Camper besser auf einem Campingplatz geparkt werden – davon gibt es einige über die gesamte Algarve hinweg verteilt.

Parken und Parkhäuser

Viele Städte bieten Parkplätze in ausreichend großen und sicheren Parkhäusern zu fairen Preisen. Die Nutzung der Parkhäuser ist ein guter Ausgangspunkt für die Erkundung jeder Stadt direkt vom Zentrum aus. In der Regel sind die Strandparkplätze und Parkplätze der Aussichtspunkte kostenfrei – dies sollte im Einzelfall jedoch immer geprüft werden.

Kaffee

Die Portugiesen trinken gerne und viel Kaffee und es ist fast eine eigene Wissenschaft zu begreifen, welche Kaffeespezialität das Äquivalent zu den zuhause Bekannten ist. Die Qualität ist top, damit sind die hiesigen Kaffeebohnen auch ein tolles Souvenir.

Reiseadapter

In Algarve sind unten abgebildete Steckertypen im Einsatz, für die gegebenenfalls enstprechende Reiseadapter für eigene Geräte benötigt werden.

Spannung 230 Volt und Frequenz 50 Hertz vor Ort sind analog zu Deutschland, Österreich oder der Schweiz, somit wird kein spezieller Transformator zusätzlicher zum Adapter benötigt.

Mehr Infos zu Reisestecker & Netzspannung
Stecker-Typ C
Stecker-Typ C
Stecker-Typ F
Stecker-Typ F

Surfequipment

Surfer finden fast an jeder Ecke einen Verleih. Schnäppchen können besonders kurz nach der Hauptsaison geschossen werden. Beliebt sind in der Algarve auch die sogenannten Surf-Safaris: Wenn das Surfen bereits erlernt ist, fährt man einfach trotzdem bei den Surfschulen mit und sichert sich somit die besten Spots sowie zumeist auch Verpflegung und Ausstattung zu einem günstigeren Preis.

Maut

Die Mietwagen sind in der Regel mit elektronischen Sendern ausgestattet, sodass die Maut nicht einzeln zu bezahlen ist, sondern anschließend separat über den Mietwagenverleih abgerechnet wird. Die Mautpflicht bezieht sich lediglich auf Autobahnen, nicht auf die Bundes- und Landstraßen. Somit kann die Maut zum größten Teil umgangen werden.

Kreisverkehr

Auch die Portugiesen setzen statt auf Ampeln auf Kreisverkehr und wenn dieser einmal vom Fahrer durchschaut ist, geht es spielend leicht: Die äußere Spur wird nur genommen, wenn man den Kreisverkehr sofort mit der ersten Ausfahrt verlässt. Die innere Spur nimmt der Autofahrer, wenn er eine andere Ausfahrt nehmen möchte. Geblinkt wird wie in Deutschland beim Verlassen des Kreisverkehrs.

Kraftstoff

Diesel heißt in Portugal übrigens Gasóleo, während Super oder Super Plus zumeist an der Oktanzahl erkannt werden können.

© merc67, iStock

Urlaub buchen

Hotels, Hostels und Jugendherbergen

Bereits vor deiner Abreise sicherst du dir am besten ein preiswertes Hotel an der Algarve. Entlang der Küste wirst du zahlreiche luxuriöse Resorts mit Familienanimation, Tauchkursen und All-inclusive-Verpflegung finden. Hostels und Jugendherbergen sind hingegen eine preisgünstige Option, um an der Algarve zu übernachten.

Alle verfügbaren Hotels und Hostels der Algarve anzeigen

Handverlesene Hotels

Mit deinem Partner verbringst du einen romantischen Urlaub an der Algarve. Genieße den Blick von dem handverlesenen Hotel auf die traumhaften weißen Strände und gönne dir ein gemeinsames Candle-Light-Dinner im hauseigenen Restaurant.

Besondere Hotels in der Algarve

Algarve Angebote

Für den Sommer gibt es eine Vielzahl an Angeboten für die Algarve, welche den Flug mit der Übernachtung in einem Hotel kombinieren. Wähle beispielsweise eines der renommierten Resorts in Strandnähe.

Angebote für die Algarve

Unternehmungen & Ausflüge an der Algarve

Spannende Touren in die Bergdörfer hoch auf den Klippen über den Algarvestränden oder zum südwestlichsten Punkt Europas sind lohnende Unternehmungen in einem Urlaub an der Algarve.

Geführte Touren in der Algarve

Privat-Apartments & Finca Algarve

Privat-Apartments und angenehm abgeschiedene Fincas bieten dir ein ruhiges Ambiente für deine Zeit im Süden Portugals. Freue dich auf eine eigene Küche und abgetrennte Wohn- und Schlafräume.

Die perfekte Privatunterkunft in der Algarve finden

Flug in die Algarve

Es sind vor allem die Charterflüge, die im Sommer saisonal zu günstigen Preisen ergattert werden können. Last minute kannst du dir echte Top-Preise für deinen Strandurlaub sichern.

Flüge in die Algarve buchen

Mietwagen buchen Algarve

Mit einem vor Reiseantritt gebuchten Mietwagen geht es an der Algarve auf Entdeckungstour. Reise beispielsweise zum südwestlichsten Punkt Europas oder besuche eine der vielen abgeschiedenen Badebuchten.

Günstigste Mietwagen in der Algarve finden

Nach oben