Alaska - Yukon

Alaska - Yukon Sehenswürdigkeiten

Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Auf einer Bootstour in die gut 100 km lange „Gletscherbucht“ werden alle Alaskaträume wahr: dramatische Eiswälle, steile Fjordwände, Eisschollen, auf denen Robben dösen, und – mit etwas Glü…
Das 16000 km² große Schutzgebiet auf der Alaska Peninsula wurde nach einem gewaltigen Vulkanausbruch 1912 geschaffen. 200 m hoch wurde die Region nördlich des Novarupta- Kraters von einer…
Der 2790 km2 große Park bewahrt eine von Gletschern geschaffene Fjordlandschaft im Südosten der Kenai- Halbinsel, die bekannt ist für ihren Reichtum an Meeressäugetieren wie Walen, Seeottern und…
Über 700 km führt diese Wildnisstraße von Dawson City durch weithin menschenleere Tundraregionen nordwärts über den Polarkreis bis zur Inuit-Siedlung Inuvik im Mackenzie-Delta und seit 2017…
Eine Sehenswürdigkeit der anderen Art: Der verzweigte See neben dem International Airport ist der größte Wasserflughafen der Welt. An Sommertagen starten und landen hier bis zu 800 Flugzeuge. Kaum…
Rund 40000 Königslachse – viele rekordverdächtig groß – werden alljährlich von den Sportanglern aus dem legendären Kenai River gezogen. Besonders beliebt ist der Flussabschnitt bei Cooper…
Das schön auf einem Hügel über der Stadt gelegene moderne Museum vermittelt einen hervorragenden Überblick über Alaskas Natur- und Pioniergeschichte.
Das künstlerische Erbe der Tlingit-Indianer wird in Ketchikan anschaulich erhalten: Mehrere moderne Totempfähle stehen am Hafen, herrliche alte Schnitzwerke kannst du im Saxman Park (4 km südlich…
Nostalgie pur: ein restaurierter, auf dem Trockenen liegender Schaufelraddampfer aus der Blütezeit der Yukon- Schifffahrt, der die „gute alte Zeit“ lebendig werden lässt.
Der liebevoll restaurierte Schaufelraddampfer wurde 1937 in der Goldära erbaut. Heute liegt er auf dem Trockenen am Ufer des Yukon River und ist zu besichtigen.
Wale und Robben, Eisberge, Inseln und spektakuläre Fjorde: Die fast 40000 km² große Meeresbucht am Fuß der Chugach Mountains zeigt Alaska von seiner schönsten Seite. Berühmteste Attraktion ist…
Der winzige, bergumrahmte Ort Haines Junction am Alaska Highway ist Ausgangspunkt für Touren in den 22000 km² großen Kluane National Park. Die noch völlig unerschlossene Bergwildnis an der Grenze…
Der bergumrahmte Ort am Alaska Highway westlich von Whitehorse ist Kluane N. P. Dort, in den eisbedeckten St. Elias Mountains an der Grenze zu Alaska, liegt der Mount Logan, mit 5959 m der höchste…
Witzige Ausstellung von Skulpturen aus Eis im Nebenraum eines Souvenirladens.
Fotos und Filme dokumentieren die Geschichte der Fliegerei in Alaska. In großen Hangars am Südufer des Lake Hood sind rund 30 restaurierte Buschflugzeuge zu bewundern.
Die 80 km lange, kurvige Schotterstraße von Palmer nach Willow am George Parks Highway belohnt die Rütteltour mit fabelhaften Ausblicken über die Chugach Mountains und stimmungsvollen…
Ein „Pflegeheim“ und Aufzuchtzentrum für Weißkopfseeadler und andere Greifvögel: eine gute Gelegenheit, die herrlichen Vögel von Nahem zu betrachten.
Von Mitte Juli bis September kommen zahlreiche Grizzlys und Schwarzbären an diesen Bach zum Lachsefischen. Ein permit ist nicht nötig, es gibt geführte halbtägige Touren ab Wrangell mit z.B.…

Sehenswertes

Viele Sehenswürdigkeiten verdankt Alaska den Ureinwohnern, beispielsweise den Eskimos und Aleuten. Totempfähle in den Städten und indianische Dörfer erinnern an die spannende Geschichte des Landes. Das zweite große Thema bei den Sehenswürdigkeiten in Alaska ist der Goldrausch, der ab 1896 das Land beherrschte. Wandeln Sie auf Spuren der Pioniere in zahlreichen Museen, die es in allen Regionen Alaskas gibt.