Al-Hoceima Aktivitäten

Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter

Locations

Leider nichts gefunden.

Angebote

Unternehmen Sie eine Tagestour von Tanger zur Stadt Asilah aus dem Jahr 1500 vor Christus. Freuen Sie sich auf einen Rundgang und erkunden Sie die Stadt, die Herkules-Höhlen und das Kap Spartel,…
Ein ganztägiger Ausflug in die Stadt Tanger und ihre Umgebung im Norden Marokkos. Sie besuchen das Viertel Kasbah in der Nähe des Hafens und die alte Medina mit ihren Handwerksläden und…
Begeben Sie sich von Tanger aus auf eine ganztägige Tour nach Chefchaouen, im Volksmund als „The Blue Pearl“ bekannt, und erkunden Sie diese magische Stadt mit einem mehrsprachigen…
Ihre Reise nach Marokko bietet Ihnen die Gelegenheit, die außergewöhnlichen und wundervollen Landschaften von Nord nach Süd zu erkunden. Sie fahren durch den Rif, die Stadt Bleu, den…
Asilah ist eine der schönsten Kleinstädte im Norden Marokkos. Auf diesem privaten Tagesausflug sehen Sie mittelalterliche Relikte und weiße Gebäude, besuchen die alte Medina,…
Erleben Sie die Magie der blauen Perle Marokkos auf dieser beeindruckenden privaten Tour, die von Tanger aus startet. Entdecken Sie mit unserem lokalen Reiseleiter die faszinierende Geschichte und die…

Freizeit & Sport

Hausstrand ist der Quemado-Strand. Im Hochsommer ist er überlaufen, ansonsten sauber und schön. Nahe der Stadt gibt es jede Menge Strände, wie z. B. den schönen Strand von Ajdir oder die Plage al Jamil am östlichen Ortseingang von Al-Hoceima sowie den kleinen dunklen Strand Plage Sfiha, 7 km östlich der Stadt, der deutlich weniger besucht wird als die großen bei Al-Hoceima.

Meeresstrand

Baden

An Marokkos Küsten gibt es Tausende von Kilometern herrlicher Sandstrände. Dennoch entsprechen die wenigsten davon den Bedürfnissen europäischer Urlauber, denn sie sind größtenteils verschmutzt und haben keine Infrastruktur. Sehr schöne Strände liegen bei Agadir, Essaouira, Tanger, Rabat, rund um Al Hoceima und Saidia sowie im Küstenabschnitt zwischen Ceuta und Tetouan. Hier gibt es auch Hotels, Restaurants und Vermietungen von Wassersportgeräten.

Golf

Einige der schönsten Golfplätze weltweit befinden sich in Marokko. Besonders empfehlenswert sind die königlichen Golfplätze Royal Golf du Rabat und Royal Golf du Marrakech. Zudem gibt es in Marokko mehrere Golfhotels, wie zum Beispiel das Luxushotel Palmeraie Golf Palacewww.pgpmarrakech.com in Marrakech. Golfreisen buchen Sie am besten bereits von Europa aus. Weitere Infos und Adressen erhalten Sie beim Fremdenverkehrsamt Fremdenverkehrsamt(Graf-Adolf-Straße59Düsseldorf0211 370551www.tourismus-in-marokko.de).

Wandern

Hochgebirgstouren, Maultiertrekking

Marokko mit seinen vielen Hoch- und Mittelgebirgen ist ein Eldorado für Bergsteiger und Trekker. Da sind zum Beispiel die vielen 4000er des Hohen Atlas, die man gut besteigen kann, oder aber die anderen, meist zwischen 2500 und 3000 m hohen Berge in dieser Region. Da diese jedoch nur im Hochsommer bestiegen werden können, ist es praktisch, dass Marokko auch über Mittelgebirge verfügt, die sich selten höher als 2800 m sind und so auch im Frühjahr oder Herbst bestiegen werden können, wie z.B. der Anti-Atlas, der Saghro oder der Mittlere Atlas. Doch so herrlich die Trekkingregionen sind, in den wenigsten Regionen können sich Reisende allein bewegen. Die Bergregionen sind touristisch kaum erschlossen, und statt Wanderwegen gibt es nur Maultierpfade. Ein Bergführer (mit Maultier zum Tragen des Gepäcks) ist also auf jeden Fall zu empfehlen. Diplomierte Bergführer haben sich in Vereinigungen, sogenannten Associations des Guides des Montagnes, organisiert. Man findet sie in den wenigen Bergsteigerzentren des Landes, also in Imlil(Toubkal-Region; südöstlich von Marrakech), im Ait Bougmezz(M’Goun-Region; südöstlich von Marrakech), in AfourerMittlerer Atlas sowie in der Region El-Kelaat M’Gouna(für Trekking im Saghro-Gebirge). Die Agentur Tour Serail0761 64107www.tourserail.com in Freiburg ist auf Reisen in Marokko spezialisiert und bietet auch individuelle Trekkingtouren im Land an.

Sonstiger Ort der Aktivität

Kameltrekking

Es gibt keine schönere Art, die Wüste zu erleben, als auf dem Rücken eines Dromedars. Sanft schaukelt das Wüstenschiff, schreitet stolzen Schritts dahin, passiert Dünenfelder und Steinwüste. Kameltouren gehören zu den beliebtesten Wüstenabenteuern in Marokko. Meistens sind die Tage so gestaltet, dass morgens und nachmittags jeweils zwei bis drei Stunden geritten wird. Man schläft unter freiem Himmel oder im Zelt, und die Begleitmannschaft kocht für alle auf dem Feuer – oder, weniger romantisch, auf einer Gasflasche.

Zwischen Zagora und M’hamid haben sich jede Menge Agenturen angesiedelt, die ein- bis zehntägige Touren zu ähnlichen Preisen, aber in sehr unterschiedlicher Qualität anbieten. Zuverlässig arbeitet das marokkanisch-schweizerische Unternehmen Tombouctourwww.tombouctour.ch.

Eine ganz andere Art von Kameltrekkings ist außerhalb der Wüste. Dann reitet man nicht durch Dünen und Steinfelder, sondern entlang der Atlantikküste. Hier geht es dann zum Beispiel von Essaouira gen Süden, teilweise am Strand entlang, teilweise aber auch durch das schöne, unberührte Hinterland. Diese können Sie auch bei Hauser Exkursionenwww.hauser-exkursionen.de buchen oder in Diabat (siehe Reiten).

Sonstige Sport & Wellness

Marathon du Sable

Der wohl härteste Marathon der Welt führt einmal im Jahr durch Südmarokko, mitten durch die Dünen bei M’hamid. Informationen erhalten Sie unter www.darbaroud.com.

Mountainbike

Mountainbike

Marokko per Bike individuell oder in der geführten Gruppe zu erkunden hat seine eigenen Reize. Die Landschaften sind vielfältig, und die touristische Infrastruktur im Land ist ausreichend, um fast überall ein Plätzchen zum Übernachten zu finden. Die schönsten Fahrradrouten finden sich in den Gebirgen sowie entlang der Küsten.

Geführte Mountainbiketouren in Marokko veranstaltet Alain RenferVTT Marocwww.marrakechbikeaction.com. Umfangreiche, wertvolle Tipps und Informationen zu individuellen Touren in Marokko finden Sie auf der privaten Homepage von Dr. Jan Cramer unter www.cramers-web.de.

Reiten

Der Pferdesport ist ein Sport mit langer und bis heute andauernder Tradition in Marokko. Hier werden die besten Araber und Berber gezüchtet, und ein weites Netz an Maultierpfaden, Wüstenstrecken und Bergpisten erlaubt auch europäischen Reitern wunderschöne Erlebnisse auf einem Pferderücken. Eine Handvoll spezialisierter Veranstalter und Gestüte bieten auch Touristen Ausritte von ein paar Stunden bis zu mehrwöchigen Touren durch den Anti-Atlas oder entlang der Atlantikküste an. Ausgezeichnete Reittouren und/oder Ferien auf dem Reiterhof veranstaltet der Club d’Équitation FarahBP 59705 35548844www.clubfarah.com bei Meknès. Stunden- bis tageweise kann man auch Touren bei Essaouira buchen, z. B. bei der Ranch de Diabatwww.ranchdediabat.com.

Surfen

Der Küstenabschnitt zwischen Agadir und Essaouira am Atlantik gehört zu den besten Surfrevieren der Welt – und ist somit nur etwas für Könner! Stets frischer Wind, selten zu kalte Temperaturen und Wellen zwischen 1 und 2,5 m Höhe sorgen für zuverlässigen Spaß. Die Orte Taghazoute, 20 km nördlich von Agadir, und Essaouira haben sich zu Surferhochburgen entwickelt, wo es nicht nur das entsprechende Equipment, sondern auch Surfschulen und Veranstalter gibt. Nähere Informationen und ausführliche Beschreibungen finden Sie unter www.windsurfing-morocco.com.