Äussere Hebriden

Äussere Hebriden Sehenswürdigkeiten

Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Die Kultstätte beim Ort Callanish auf Lewis wurde nach der Sonne gebaut und besteht aus 48 Steinen, deren Hauptanlage ein keltisches Kreuz ergibt. Ein magischer Ort der rund 5000 Jahre alt sein soll.
So heißt die Straße, die Mitte der 1950er-Jahre auf Harris gebaut wurde, als sich die Queen zum Besuch angesagt hatte. Sie dürfte eine der schönsten einspurigen Straßen der Welt sein: Klippen…
Ein Eiland mit langen Sandstränden, hohen Bergspitzen, gälischer Kultur und prähistorischen Ruinen. Hauptort ist das Dorf Castlebay. Hier steht auch die Burg Kisimul Castle: Sie stammt aus dem 13.…
Die aus dem 13. Jh. stammende Burg liegt vor der Insel Barra auf einem Felsen im Meer und gehört dem Clan der MacNeils.
Vor rund 2000 Jahren diente diese Ruine noch als Fluchtburg. Die runde Anlage ist doppelwandig und turmartig aufgebaut. Solche Gebäude sind nur in Schottland vorhanden, insbesondere wie hier auf den…
Der weitläufige, helle, feine Sandstand am nördlichsten Zipfel der Insel lädt zu ausgiebigen Spaziergängen ein. Die Kulisse ist atemberaubend. Der Strand wird eingerahmt von türkisfarbenem Meer,…
Am rauen Nordkap der Insel steht ein kleiner Leuchtturm, der herannahenden Schiffen den Weg weist und sie davor schütz, an den schroffen, von tosenden Wellen umspülten Klippen zu zerbrechen. Es ist…
Die Burg wurde im 19. Jh. von Sir James Matheson gebaut. Heute dient sie als technisches College.
Die vogelreichen Inseln sind ideal für Tierbeobachtungen - in diesem Vogelreservat wurden 183 Arten gezählt, u.a. Austernfischer und Regenpfeifer.
Die Westküste von South Uist bildet ein fast 40 km langer Muschelstrand, gerahmt von Dünen und Blumen, bevölkert von seltenen Tieren. Die Ostküste dagegen ist zerklüftet und unterbrochen von Seen…
Die zweitgrößte Insel der Äußeren Hebriden beeindruckt durch ihre landschaftliche Schönheit. Zerklüftete Küstenabschnitte und einsame Sandstrände finden sich hier überall.
Der Strand von Scarista im Westen von Harris ist so hell, lang, feinsandig und romantisch, dass sich hier schon Paare trauen ließen. Sie fahren die Hauptstraße von Tarbert Richtung Rodel, nach 15 km…
Die Inseln North Uist, Benbecula und South Uist sind durch Straßendämme miteinander verbunden. Von Leverburgh und der Westküste aus setzen Autofähren auf die Uists über. Benbecula hat einen…
In der kleinen Kirche sind die skulpturalen Grabstätten der Clan-Chiefs sehenswert.
Das Museum zeigt die regionaltypischen reetgedeckten Bauernhäuser, in denen noch das offene Feuer brennt und die Wände berußt - daher rührt auch der Begriff "blackhouses".
Die gälisch geprägten Inseln Lewis und Harris sind durch eine schmale Landbrücke miteinander verbunden. Wer die größere Hebrideninsel Lewis ansteuert, erlebt in der Inselhauptstadt Stornoway…
Die Insel Harris ist die kontrastreichste der Hebrideninseln, mit bis zu 700 m hohem Fels und Strandufern in Karibikfarben.
Das Zentrum für gälische Kultur befindet sich auf North Uist.