Sicherheit, Kontakte, Essen gehen Tipps für Solo-Reisen als Frau

Spontan für ein Wochenende nach Paris, endlich der Traumurlaub in Japan: Immer mehr Frauen gehen solo auf Reisen und genießen die neue Freiheit. Diese Tipps für Solo-Reisen als Frau nehmen Ängste.

Immer mehr Frauen gehen solo auf Reisen. | © Shutterstock

Solo-Reisen boomen – und das nicht nur bei Singles ohne urlaubsreife Freunde. Mal bekommt der Partner vielleicht keinen Urlaub. Oder sie träumt von Geschäften und Museen der großen Weltstädte, während er am liebsten im heimischen Garten entspannt. Auch unter Freunden entwickeln sich mit den Jahren oft unterschiedliche Vorstellungen vom perfekten Urlaub. Wer allein auf Reisen geht, muss keine Kompromisse eingehen. Im Idealfall wird die Solo-Reise zum Traumurlaub des Lebens.

Solo-Reisen für Frauen: Das richtige Urlaubsziel

Eine Städtereise ist als erste Solo-Reise die perfekte Wahl. In New York, London oder Amsterdam gibt es an jeder Straßenecke etwas zu entdecken. Die Städte sind zudem auf ausländische Gäste eingestellt, eine allein reisende Frau fällt hier nicht auf. Wer das Abenteuer Solo-Reise erst einmal in der Light-Version probieren möchte, ist vielleicht bei Reiseveranstaltern gut aufgehoben, die speziell Urlaub für Alleinreisende anbieten. Da kann man beispielsweise mit einer Gruppe auf Kreta wandern, ohne nur von Pärchen umgeben zu sein. Ein Solo-Strandurlaub verspricht ultimative Erholung. Allerdings ist hier das Langeweile-Potenzial größer.

» Die 10 schönsten Städtereisen 2018

Immer wichtig: Sicherheit

Das Thema „Sicherheit“ gehört zu den häufigsten Bedenken, die einer Solo-Reise im Wege stehen. Hier lohnt sich die Gegenfrage: Fühlst du dich unsicher, wenn du allein in deiner Heimatstadt unterwegs bist? Wer das verneint, ist grundsätzlich auch bereit für einen Solo-Urlaub. Es sollten natürlich Ziele mit möglichst geringer Kriminalitätsrate gewählt werden. Länder mit eingeschränkten Rechten für Frauen sind ebenfalls mit Vorbehalt zu betrachten. Ansonsten sollten allein reisende Frauen einfach ihrem Instinkt vertrauen und Basis-Sicherheitsregeln besonders beachten. Das heißt zum Beispiel, dass die Geldbörse am besten nicht im Rucksack, sondern vorne am Körper getragen wird. Hotels in Bahnhofsnähe sind vielleicht günstig und machen bei Tageslicht einen guten Eindruck. Nach Einbruch der Dunkelheit aber können diese Gegenden schnell unangenehm werden.

» Das sind die wichtigsten Notfallnummern im Ausland

Solo-Reisen: Ist das nicht einsam?

Solo-Reisen sind nicht für jedermann eine gute Wahl. Wer am liebsten ständig von vertrauten Menschen umgeben ist, wird allein vermutlich ziemlich unglücklich sein. Im Umkehrschluss muss ein Solo-Urlaub aber nicht im Eremitendasein enden. Die Wahl der Unterkunft ist entscheidend. Hostels bieten häufig nicht nur Schlafsäle, sondern vermieten auch Einzelzimmer. Wer möchte, findet in der Gemeinschaftsküche schnell Anschluss. Schließlich ist man hier unter Gleichgesinnten. Auch Stadtrundgänge, die in vielen Metropolen sogar gratis angeboten werden, sind ein guter Weg, um Kontakte zu knüpfen.

Bitte einen Tisch für eine Person

Das Essengehen ist für viele potenzielle Alleinreisende ein großer Unsicherheitsfaktor. Aber auch hier gilt die Binsenweisheit: Übung macht den Meister. Manche Frauen auf Solo-Urlaub essen zudem lieber etwas früher zu Abend und entgehen so der romantischen Dinner-Welle. In einigen Ländern (zum Beispiel den USA und Japan) ist es üblich, dass Restaurants auch am Tresen Essen servieren. Diese Plätze an der Bar sind perfekt für Alleinreisende. Oft findet sich hier noch ein freier Stuhl, während die Tische längst ausgebucht sind. Du bist ein Feinschmecker und möchtest in Gourmetrestaurants essen? Da sind Lunch-Angebote dein bester Freund. Die bieten häufig günstige Preise und mittags ist die Atmosphäre weniger formell.

Solo-Reisen für Frauen: Ressourcen nutzen

Bei all den genannten Faktoren sind die richtigen Apps auf dem Smartphone für Solo-Reisende (nicht nur Frauen) ein wahrer Segen. Ist bei der Hotelreservierung etwas schiefgelaufen, lässt sich per Handy vor Ort noch schnell ein Ersatz organisieren. Mit anderen Apps lässt sich auch ohne große Sprachkenntnisse ein Taxi oder Uber organisieren. Dank Google Maps ist Verlaufen quasi unmöglich. Außerdem outet sich die Urlauberin ohne Stadtplan in der Hand nicht sofort als Touristin. Überhaupt gilt: Alleinreisende gehen häufig eher als Einheimische durch als Familien oder gar Reisegruppen. Das kann das Eintauchen in eine ungewohnte Stadt erleichtern und Taschendiebe halten lieber woanders nach Beute Ausschau.

» In diesen Fällen hilft die Botschaft weiter

» Mehr spannende MARCO POLO Reise-Ratgeber

Von Jonathan Berg

Passende Reiseangebote für London

MARCO POLO Topseller
MARCO POLO Cityplan London 1:12 000
MARCO POLO Cityplan London 1:12 000
7,50 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer London
MARCO POLO Reiseführer London
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer England
MARCO POLO Reiseführer England
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Sprachführer Englisch
MARCO POLO Sprachführer Englisch
10,00 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Karte Großbritannien England Süd, Wales 1:300 000
MARCO POLO Karte Großbritannien England Süd, Wales 1:300 000
9,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Südengland Cornwall bis Kent
MARCO POLO Reiseführer Südengland Cornwall bis Kent
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Länderkarte Großbritannien, Irland 1:800 000
MARCO POLO Länderkarte Großbritannien, Irland 1:800 000
11,99 €
Jetzt kaufen
Nach oben