Mittelmeer Städte am Mittelmeer

Alljährlich erfüllen die Städte am Mittelmeer Millionen Ferienträume und halten für jeden Geschmack etwas bereit. Von bekannten Städten, wie Barcelona mit seinem tollen Strand und architektonischen Meisterwerken, oder Nizza mit seiner Hafenpromenade und der Bibliothek Louis Nucéra bis hin zu Städten, wie Dubrovnik mit seiner imposanten Befestigungsanlage und der Altstadt.

Barcelona:

Barcelona ist die zweitgrößte Stadt Spaniens und die Hauptstadt Kataloniens. Die Metropole liegt am direkt am Mittelmeer, südwestlich der Costa Brava, im Nordosten Spaniens. Der Großteil der ca. 1,6 Millionen Einwohner spricht Katalanisch als Muttersprache. Die Stadt ist aufgrund vieler architektonischer Meisterwerke, des mediterranen Flairs und des attraktiven und bunten Nachtlebens eines der angesagtesten Ziele für eine Städtereise. Die milden Temperaturen machen einen Urlaub in Barcelona das ganze Jahr hindurch lohnenswert.

Dubrovnik:

Jener Teil des alten Ragusa (den Namen Dubrovnik trägt die Stadt offiziell erst seit 1918), der rund ums Jahr unzählige Touristen anlockt, ist die von einer imposanten Befestigungsmauer umgebene Altstadt. In diesem Herzstück der früheren Freien Seerepublik – weitgehend unabhängig vom Mittelalter bis Anfang des 19.?Jhs. – konzentrieren sich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. In nördlicher Richtung schließt sich der heutige Geschäftsbezirk an. Er verbindet die Altstadt mit dem Stadtteil Gruž und seinen Hafen- und Werftanlagen. Ihnen vorgelagert ist die mit Kiefernwald bewachsene Halbinsel Lapad, grüne Lunge der Stadt und Revier für geruhsame Ferien am Meer.

Tunis:

Beim genaueren Hinsehen zeigt diese faszinierende Stadt verborgene Reize und stille Winkel, lockt Sie mit einer wohldosierten Mischung aus Orient und Okzident und überwältigt mit exotischen Duftkaskaden aus dem Glitzerreich ihrer Souks. Von Numidern noch vor Ankunft der Phönizier gegründet, stand Tunis lange im Schatten Karthagos, der glanzvollen, mächtigen Metropole am Meer. Landeinwärts gelegen und durch den See Lac de Tunis vom offenen Meer getrennt, erlebte die Stadt erst unter arabischer Herrschaft einen Aufschwung; unter der Dynastie der Hafsiden wurde die Stadt im 13.?Jh. zur Kapitale des Reichs. Die Franzosen setzten der alten, mauerbewehrten Medina im 19.?Jh. eine Neustadt in Jugendstil und Art déco vor die Nase und ließen schließlich Teile der Stadtmauer einreißen. Nach der Unabhängigkeit zogen viele Medinabewohner die modernen Wohnblocks ihren Altstadthäusern vor; Landlose besetzten die leer stehenden Paläste, die Medina wurde zum Armenhaus. Heute werden große Anstrengungen unternommen, die wertvolle Bausubstanz zu retten. Auch das Festival de la Medina an Ramadan beweist jedes Jahr eindrucksvoll, dass die totgesagte Medina lebt. Und nicht zuletzt sorgt die Ernennung zum Unesco-Welterbe dafür, dass die Verantwortlichen den Denkmalschutz ernst nehmen.


Nizza:

Gegründet wurde das antike Nikaia im 4.?Jh. v. Chr. von den Griechen; in Cemenelum, dem heutigen Stadtteil Cimiez, siedelten die Römer ab 150 v. Chr. eine Kolonie an. Ab dem 14.?Jh. gehörte Nizza zu Savoyen, es schloss sich erst 1860 per Volksentscheid Frankreich an.

Spuren dieser Geschichte sind viele zu finden, doch Nizza hat sich immer weiterentwickelt. Fast alle Verrücktheiten der Moderne haben ihren Niederschlag in der Stadt zwischen Meer und Seealpen gefunden. Die Engländer finanzierten den Bau der von Palmen gesäumten Promenade des Anglais, die Vorbild für alle Strandboulevards dieser Welt wurde. Adlige Russen erkoren Nizza zum Winterdomizil – die 1912 von der Zarenfamilie eingeweihte Kathedrale Saint-Nicolas ist heute noch die größte russisch-orthodoxe Kirche außerhalb des Heimatlands. Paradebeispiel für die Paläste der Belle Epoque ist seit 1913 das Negresco mit seiner roten Kuppel, eins der besten Hotels weltweit.

Nizza setzt auch auf die Zukunft: Das Kongresszentrum Acropolis, das Museum für Zeitgenössische Kunst und die Bibliothek Louis Nucéra mit monumentalem eckigem Betonkopf thronen als Zeugen moderner Architektur auf dem fast komplett überbauten Flussbett des Paillon. Und das Gesicht Nizzas wandelt sich weiter: Mit der Straßenbahnlinie (tramway) von der Autobahnausfahrt Nice-Nord hinunter zur Place Masséna und wieder hinauf ins Paillon-Tal hat die Stadt ihre Fußgängerzonen erweitert und aus der Place Garibaldi im Norden des mittelalterlichen Zentrums ein Schmuckstück gemacht, das jeden Abend kunstvoll beleuchtet wird. Entlang der Schienenstrecke sind ein gutes Dutzend zeitgenössischer Kunstwerke aufgebaut, für die das Verkehrsamt jeden Freitag ab 19 Uhr eine Führung (mit Fahrkarte 10 Euro) anbietet.

 

Neapel:

Vom Meer aus gesehen, aus der Entfernung, ist Neapel, die am dichtesten besiedelte Stadt Europas (1,2 Mio. Ew.), wunderschön verheißungsvoll.

Zur Kulisse gehört südlich der breite Kegel des Vesuvs, nach dem Ätna der zweitgrößte tätige Vulkan Italiens, wenn auch seit 50 Jahren passiv. Seit 3000 Jahren lebt diese Stadt: zunächst aus drei griechischen Siedlungskernen zusammengeschmolzen, dann römisch, byzantinisch; ab 1159 wurde sie Teil des sizilianischen Königreichs und Sitz der französischen, spanischen, habsburgischen und bourbonischen Könige Neapels. Nach 1860, der italienischen Nationalstaatsbildung, verlor sie ihren monarchischen Glanz. Zu Bauspekulation, mafioser Kriminalität und Arbeitslosigkeit kamen 1980 die großen Schäden eines Erdbebens.

Den frischen Wind, der in den Neunzigerjahren aufkam - mit einem engagierten Bürgermeister, Bürgervereinen, Restaurierungen von Palazzi und Museen, der Öffnung neuer Hotels -, trüben immer wieder die Machenschaften der Camorra. Das überschattet das Lebensgefühl der Neapolitaner, wobei die Stadt selbst ein attraktives Reiseziel bleibt.

Ein erster Stadtspaziergang könnte die schnurgerade, 3 km lange Straßentrasse Via Benedetto Croce-Via San Biagio dei Librai-Via Vicaria Vecchia entlangführen, die die Altstadt durchschneidet und deshalb allgemein Spaccanapoli genannt wird: Palazzi, Kirchen, Seitengassen mit lebhaftem Treiben. Ausführlich über die Stadt und ihre Umgebung berichtet der Marco Polo Band „Golf von Neapel“.

Passende Reiseangebote für

MARCO POLO Topseller
MARCO POLO Reiseführer Apulien
MARCO POLO Reiseführer Apulien
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Vereinigte Arabische Emirate
MARCO POLO Reiseführer Vereinigte Arabische Emirate
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Lake District
MARCO POLO Reiseführer Lake District
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Cityplan Rom
MARCO POLO Cityplan Rom
7,50 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Cityplan Florenz
MARCO POLO Cityplan Florenz
7,50 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Beste Stadt der Welt - Stuttgart 2019 (MARCO POLO Cityguides)
MARCO POLO Beste Stadt der Welt - Stuttgart 2019 (MARCO POLO Cityguides)
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Mittelmeer Kreuzfahrt
MARCO POLO Reiseführer Mittelmeer Kreuzfahrt
15,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Nordland Kreuzfahrt
MARCO POLO Reiseführer Nordland Kreuzfahrt
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Ostsee Kreuzfahrt
MARCO POLO Reiseführer Ostsee Kreuzfahrt
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Kanaren Kreuzfahrt
MARCO POLO Reiseführer Kanaren Kreuzfahrt
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Donau Kreuzfahrt
MARCO POLO Reiseführer Donau Kreuzfahrt
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Rhein Kreuzfahrt
MARCO POLO Reiseführer Rhein Kreuzfahrt
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Beste Stadt der Welt - Hamburg 2019 (MARCO POLO Cityguides)
MARCO POLO Beste Stadt der Welt - Hamburg 2019 (MARCO POLO Cityguides)
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Beste Stadt der Welt - Köln 2019 (MARCO POLO Cityguides)
MARCO POLO Beste Stadt der Welt - Köln 2019 (MARCO POLO Cityguides)
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Beste Stadt der Welt - München 2019 (MARCO POLO Cityguides)
MARCO POLO Beste Stadt der Welt - München 2019 (MARCO POLO Cityguides)
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Beste Stadt der Welt - Wien 2019 (MARCO POLO Cityguides)
MARCO POLO Beste Stadt der Welt - Wien 2019 (MARCO POLO Cityguides)
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Beste Stadt der Welt - Berlin 2019 (MARCO POLO Cityguides)
MARCO POLO Beste Stadt der Welt - Berlin 2019 (MARCO POLO Cityguides)
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Beste Stadt der Welt - Frankfurt 2019 (MARCO POLO Cityguides)
MARCO POLO Beste Stadt der Welt - Frankfurt 2019 (MARCO POLO Cityguides)
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Edinburgh
MARCO POLO Reiseführer Edinburgh
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Thailand
MARCO POLO Reiseführer Thailand
12,99 €
Jetzt kaufen
Nach oben