Marco Polo Magazin
Gesundheit · 01.11.2018

Waldbaden

Forest Medicine – was ist dran an der neuen Wald-Wellness?

Waldbaden, Forest Medicine, Shinrin-yoku, Waldness und Biophilia – alles Begriffe für Wald-Wellness, unter der man sich oft nur vage etwas vorstellen kann. Was macht man da? Eine meditative Wanderung? Was soll das bringen und worin unterscheidet sich das von einem stinknormalen Spaziergang? Wir haben es ausprobiert und waren überrascht.

Garantierter Gesundmacher: der WaldGarantierter Gesundmacher: der Wald | © Das Kronthaler

In Grünau, im oberösterreichischen Almtal, hat man sich den Begriff „Waldness“ schützen lassen. Er beschreibt ein ganzes Konzept von Wald-Wellness mit unterschiedlichen Erlebnis-Ästen. Da gibt es zum Beispiel Wald-Wyda (eine Form des Yoga), die Wald-Pädagogik oder das Waldbaden. Waldness-Hängematten und -Laybags sorgen für einen gemütlichen Aufenthalt, während Waldness-Meister Fritz Wolf – Oberförster, Jäger und Waldpädagoge – erklärt, warum Waldluft ein „Heiltrunk zum Einatmen“ ist. Sind das nun geschickte Marketing-Schachzüge für mit Bäumen gesegnete Gegenden oder ist da mehr dran?

Shinrin-yoku

Wenn man einen Blick über den Ozean wirft, wird man schnell in Japan fündig: Dort ist die Forest Medicine – „Shinrin-yoku“ – seit 2012 ein eigener Forschungszweig an Universitäten. Wissenschaftler der Nippon Medical School in Tokio hatten herausgefunden, dass es in waldreichen Regionen weniger Krebsfälle gab als in Städten und Ballungsräumen. Was war der Grund? Bäume produzieren weitaus mehr als „nur“ Sauerstoff. Sie sondern auch die noch wenig erforschten Terpene ab – sekundäre Pflanzenstoffe, die auch in ätherischen Ölen enthalten sind. Damit kommunizieren die Bäume untereinander, um sich zum Beispiel gegenseitig vor Fressfeinden zu warnen.

Bekanntes Beispiel hierfür ist die Akazien-Geschichte: Giraffen haben Schirmakazien zum Fressen gern. Diesen gefällt das natürlich nicht, sodass sie innerhalb von wenigen Minuten Giftstoffe in die Blätter einlagern, die diese für die Giraffe ungenießbar machen. Die Giraffe zieht also weiter … aber nicht zum nächsten Akazienbaum, sondern gleich 100 Meter weiter oder auch gegen den Wind. Denn auch die umliegenden Bäume hatten in der Zwischenzeit Bitterstoffe in die Blätter eingelagert. Wie konnte diese Information an die Nachbarn gelangen? Den Grund dafür fand man in den Terpenen, eine Art Duftstoff, den die Bäume als Warngas verströmten, um alle umliegenden Artgenossen zu warnen.

Gesundheitliche Effekte des Waldbadens

Von diesen Terpenen waren im Jahr 1892 bereits neun bekannt, heute sind es über 8.000 plus rund 30.000 verwandte Terpenoide. Und diesen haben wir eine Menge zu verdanken. Zum Beispiel eine deutlich verbesserte Immunabwehr. Nach einem Tag im Wald erhöht sich die Zahl der körpereigenen Killerzellen um fast 40% – welches Medikament bringt das zustande? Noch dazu kann man eine erhöhte Aktivität der Killerzellen in den Tagen danach feststellen, die je nach Intensität des Waldbadens bis zu 30 Tage anhält.
Neben der Stärkung des Immunsystems senken die bioaktiven Substanzen außerdem noch unseren Blutdruck, den Adrenalinpegel und unseren Puls, lindern Ängste und Depressionen. Bäume sind somit die effektivsten Stressentschleuniger, die wir kennen. Und: Es ist alles wissenschaftlich belegt. Dem zufolge müssten wir sofort aufspringen und in den Wald rennen. Wäre da nicht: keine Zeit!

Zeit für Wald-Wellness

Um sich in aller Ruhe seiner Gesundheit und seinem Wohlbefinden zu widmen, ist so ein Paket Waldness also gar nicht verkehrt. Immer mehr Hotels setzen auf geführte Wanderungen, bei der sich der Gast gänzlich fallen lassen kann. Auch im Hotel "Das Kronthaler" am Achensee werden Biophilia-Exkursionen angeboten: raus in die Natur, bei jedem Wetter und – ganz wichtig – ohne Ziel. Denn nur ohne diese Zielgerichtetheit können wir uns voll einlassen auf die uns umgebende Natur, sagt Guide Detlef Leickert. Der Biophilia-Experte des Hotels macht jede eigene Planung überflüssig und nimmt einem damit alle ablenkenden Faktoren ab. Stattdessen gibt es Einladungen zu unterschiedlichen Spielen und Experimenten, die alle um die sinnliche Wahrnehmung der Natur kreisen. Und mit den begleitenden Infos über die Heilkräfte des Waldes atmet man gerne doppelt so tief ein wie sonst. Volle Lunge Gesundheit. Ein sich selbst verstärkender Effekt, der unsere Gesund-Spirale weiter nach oben treibt.

„Viele Menschen haben schon Hemmungen, mal den Schotterweg zu verlassen und mitten durchs Gras zu gehen“, berichtet Detlef Leickert. Dabei spielt auch das eine große Rolle: ausgetretene Bahnen zu verlassen, Neues zu probieren. Nicht jeder in der Gruppe kann sich darauf einlassen, aber die Terpene entfalten trotzdem ihre Wirkung.

Als man den Adrenalin-Level bei Menschen untersuchte, die einen einzigen Tag im Wald verbracht hatten, stellte man 30% Reduzierung bei Männern, über 50% bei Frauen fest. Und dies lag nachweislich nicht an der Tatsache, sich eine Auszeit genommen zu haben: Als Vergleich wurde ein Stadtbummel herangezogen, der genau: nichts bewirkte.

Wald-Wellness ist also mehr als nur eine Pause im Grünen. Und die mit Abstand beste Begründung, völlig passiv etwas für seine Gesundheit zu tun.

Lust auf Erholung bekommen? Das sind die besten Reiseziele für Wellness im Herbst.

» Reisen als Schlüssel zum Glück

» Mehr spannende MARCO POLO Reise-Reportagen

von Solveig Michelsen


Diese Recherchereise wurde unterstützt von Das Kronthaler am Achensee.

MARCO POLO Topseller

MARCO POLO Reiseführer Kalifornien
MARCO POLO Reiseführer Kalifornien
15,95 €
MARCO POLO Reiseführer Kanada Ost, Montreal, Toronto, Québec
MARCO POLO Reiseführer Kanada Ost, Montreal, Toronto, Québec
15,95 €
MARCO POLO Reiseführer Kuba
MARCO POLO Reiseführer Kuba
15,95 €
MARCO POLO Reiseführer Japan
MARCO POLO Reiseführer Japan
15,95 €
MARCO POLO Reiseführer Marokko
MARCO POLO Reiseführer Marokko
15,95 €
MARCO POLO Reiseführer Peru & Bolivien
MARCO POLO Reiseführer Peru & Bolivien
15,95 €
MARCO POLO Reiseführer Sri Lanka
MARCO POLO Reiseführer Sri Lanka
15,95 €
MARCO POLO Reiseführer USA West
MARCO POLO Reiseführer USA West
15,95 €
MARCO POLO Reiseführer Düsseldorf
MARCO POLO Reiseführer Düsseldorf
15,95 €
MARCO POLO Reiseführer Australien, Sydney
MARCO POLO Reiseführer Australien, Sydney
17,95 €
MARCO POLO Reiseführer Dominikanische Republik
MARCO POLO Reiseführer Dominikanische Republik
15,95 €
MARCO POLO Reiseführer Cornwall & Devon
MARCO POLO Reiseführer Cornwall & Devon
15,95 €
MARCO POLO Reiseführer Bangkok
MARCO POLO Reiseführer Bangkok
15,95 €
MARCO POLO Reiseführer Bali, Lombok, Gilis
MARCO POLO Reiseführer Bali, Lombok, Gilis
15,95 €
MARCO POLO Reiseführer Kanada West, Rocky Mountains, Vancouver
MARCO POLO Reiseführer Kanada West, Rocky Mountains, Vancouver
15,95 €
MARCO POLO Reiseführer Polen
MARCO POLO Reiseführer Polen
15,95 €
MARCO POLO Reiseführer San Francisco
MARCO POLO Reiseführer San Francisco
15,95 €
MARCO POLO Reiseführer Südafrika
MARCO POLO Reiseführer Südafrika
15,95 €
MARCO POLO Reiseführer Dublin
MARCO POLO Reiseführer Dublin
15,95 €
MARCO POLO Reiseführer Köln
MARCO POLO Reiseführer Köln
15,95 €

Marco Polo Reisenews

21.08.2023 · Gesundheit
5 ultimative Tipps gegen Jetlag
Kampf gegen die Zeitzonen: Diese Tricks helfen gegen Jetlag. ©file404/shutterstock
18.08.2023 · Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern
Berge oder Meer? Hier ist der Urlaub gesünder
Wo lässt es sich besser entspannen – in den Bergen oder am Meer?
01.02.2023 · Reiseanekdoten
Die längsten Strände der Welt
75 Mile Beach auf Fraser Island, Australien
21.11.2022 · Ratgeber und Tipps
Vorsicht vor falschen Gesten im Ausland
Eine Geste – viele Bedeutungen