Aktivurlaub Auf zur Ardèche – Wasser, Felsen, Höhlen, Sinter

Ardèche – dieser Flussname zergeht Paddlern auf der Zunge. Dabei verstecken sich rechts und links der weltbekannten Schlucht noch etliche weitere sportliche Ziele: Höhlen, Kletter- und Boulderfelsen, Rad- und Wanderrouten, gespickt mit mittelalterlichen südfranzösischen Städtchen – genügend Zutaten für einen prall gefüllten Urlaub.

Wahrzeichen der Ardèche: der Pont d'Arc | © Solveig Michelsen

Südfrankreich liegt nicht gerade um die Ecke. Das stellt sich im Nachhinein als Glücksfall heraus, wird man doch mindestens zwei Urlaubswochen dafür einplanen. Die man allein schon in der Region Ardèche benötigt, um die wichtigsten Highlights abzugrasen. Die da wären:

Kanu- und Kajaktouren:

Die Ardèche-Schlucht erfreut sich internationaler Beliebtheit – und dementsprechend vieler Paddler: Bis zu 2000 Boote pro Tag schießen in der Hochsaison (Mitte Juli bis Ende August) den Fluss hinab. Dabei können die unterschiedlichen Abschnitte fast das ganze Jahr über befahren werden. Ab Ende März – bei hohem Pegelstand – von eher erfahrenen Kanuten und Kajakfahrern, ab dem Sommer bei Niedrigwasser dann auch problemlos von Anfängern und Familien (Altersminimum für die Bootsverleiher: 7 Jahre).

Einer der Höhepunkte zwischen der am häufigsten gepaddelten Strecke zwischen Vallons-Pont d’Arc und Chames ist der Pont d’Arc, ein imposanter felsiger Torbogen, der sich hoch über den Fluss spannt und viele Schaulustige anzieht. Vor Vallons ist die Ardèche eher zahmer Natur – nur drei Bootsrutschen müssen bewältigt werden (bei Niedrigwasser dann mit kleiner Sprungschanze am Ende). Ein Heidenspaß! Hinter Chames nimmt die Zahl der Stromschnellen zu, die Ardèche mäandert durch ein Naturschutzgebiet. Mehrtagespaddler finden hier gut ausgerüstete Biwakplätze.

Ein eigenes Boot braucht es übrigens keines dafür. Der Verleih (inklusive Material wie Schwimmweste, wasserdichter Behälter, Helm etc.) samt Rücktransport ist recht günstig und fängt bei rund 25 Euro für Erwachsene an. Wer bei der Wahl eines der über 40 (!) Bootsverleiher überfordert ist, dem sei z.B. Castor Canoes in Vallon Pont d’Arc empfohlen: viersprachig, kompetent und sympathisch.

Für einen noch sanfteren Einstieg in den Paddelsport kann man auch zunächst den Chassezac befahren, der sich bei Auriolles in die Ardèche ergießt. Dieser Zufluss ist nicht ganz so breit, nicht ganz so schnell – und hat trotzdem spannende Felswände in der Chassezac-Schlucht zu bieten (bei etwas weniger Andrang).

Höhlen erforschen:

Nicht nur die Ardèche hat sich ihren Weg durch die Felsen gegraben – auch unterirdisch haben Wasserströme ihre Spuren hinterlassen: in Form von riesigen Tropfsteinhöhlen. Während die Aven Forestière auf eigene Faust, nur mit Taschenlampe bewaffnet, erkundet werden kann, sind bei den anderen Schauhöhlen Führungen obligatorisch. Die größte zugängliche Höhle, Aven d’Orgnac, zählt zu den 18 „Grand Sites de France“ und entführt den Besucher 112 Meter unter die Erde – und viele Millionen Jahre zurück in der Erdgeschichte. Besonders faszinierend sind die Pfannkuchen-ähnlichen Stalagmiten und Stalagtiten, die wie gestapelte Teller aussehen.

Für Entdeckungen auf eigene Faust bietet sich die Grotte du Renard bei Casteljau an: Im Rahmen eines spannenden Rundwanderwegs (gut 4 km) kann ca. 50 Meter in eine enge Felsspalte vorgedrungen werden (Taschenlampe nicht vergessen!). Der hintere Ausgang endet in den Felswänden hoch über dem Chassezac, deshalb muss auf gleichem Weg zurückgekehrt werden. Westlich des Wanderparkplatzes führt der Rundweg an nummerierten Boulderrouten vorbei und mitten durch die Felsen hindurch. Wer seine Kletterschuhe einpackt, kann seinen Spaziergang damit etwas aufpeppen – oder auch gleich ein paar der eingebohrten Routen klettern, die hier angenehm im Schatten liegen.

Viele andere der Routen direkt am Chassezac sind tagsüber der Sonne sehr ausgesetzt und lassen sich am besten in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden genießen.

Glamping:

Französische Campingplätze bieten in der Regel größere Stellplätze als man von zu Hause gewohnt ist, sind aber sonst deutlich spartanischer ausgestattet. Wer besonders naturnah übernachten und trotzdem auf einen gewissen Standard nicht verzichten möchte, dem seinen die Huttopia-Zeltplätze und -Hüttendörfer empfohlen. In verschiedenen Kategorien – vom Trapper-Zelt mit Badezimmer über baumhausähnliche Cahuttes bis hin zu komfortabel ausgestatteten Cabanes (Holzhütten) – lässt sich in den Huttopia Villages Natur aufsaugen. Pools und Wald-Spa gibt es ebenfalls im grünen Ambiente. Praktisch ist das „Aktivitäten-Büro“ vor Ort, das berät und Ausrüstung bis hin zum E-Bike verleiht. Im Juli und August freuen sich besonders Familien über ein bunt bestücktes Programm, das vom Töpfern über Orientierungsläufe bis hin zu abendlichen Aufführungen reicht und im Aufenthaltspreis inklusive ist. Vom Standort Sud Ardèche lassen sich alle vorgeschlagenen Aktivitäten in kurzer Fahrtzeit erreichen. Ebenfalls in der Nähe befindet sich der Huttopia-Campingplatz (ohne festen Unterkünfte) Le Moulin, direkt an der Ardèche.

» Achtung Geheimtipp: Aktivurlaub im Montafon

» Urlaubsperlen: Wandern im Tannheimer Tal

» Stoneman Miriquidi: MTB-Runde für Anfänger und Könner

» Mehr spannende MARCO POLO Reise-Reportagen

von Solveig Michelsen

Passende Reiseangebote für

MARCO POLO Topseller
MARCO POLO Reiseführer Costa Blanca, Costa del Azahar, Valencia Costa Cálida
MARCO POLO Reiseführer Costa Blanca, Costa del Azahar, Valencia Costa Cálida
12,99 €
≫ Jetzt kaufen
Auch als E-Book erhältlich
MARCO POLO Reiseführer Kambodscha
MARCO POLO Reiseführer Kambodscha
12,99 €
≫ Jetzt kaufen
Auch als E-Book erhältlich
MARCO POLO Reiseführer Washington D.C.
MARCO POLO Reiseführer Washington D.C.
12,99 €
≫ Jetzt kaufen
Auch als E-Book erhältlich
MARCO POLO Trips Zeit für mich
MARCO POLO Trips Zeit für mich
10,00 €
≫ Jetzt kaufen
MARCO POLO Trips Familienzeit
MARCO POLO Trips Familienzeit
10,00 €
≫ Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Peking
MARCO POLO Reiseführer Peking
12,99 €
≫ Jetzt kaufen
Auch als E-Book erhältlich
MARCO POLO Reiseführer Slowakei
MARCO POLO Reiseführer Slowakei
12,99 €
≫ Jetzt kaufen
Auch als E-Book erhältlich
MARCO POLO Reiseführer Ostfriesische Inseln, Baltrum, Borkum, Juist, Langeoog
MARCO POLO Reiseführer Ostfriesische Inseln, Baltrum, Borkum, Juist, Langeoog
12,99 €
≫ Jetzt kaufen
Auch als E-Book erhältlich
MARCO POLO Reiseführer Neuseeland
MARCO POLO Reiseführer Neuseeland
12,99 €
≫ Jetzt kaufen
Auch als E-Book erhältlich
MARCO POLO Reiseführer Bornholm
MARCO POLO Reiseführer Bornholm
12,99 €
≫ Jetzt kaufen
Auch als E-Book erhältlich
MARCO POLO Reiseführer Stuttgart
MARCO POLO Reiseführer Stuttgart
12,99 €
≫ Jetzt kaufen
Auch als E-Book erhältlich
MARCO POLO Reiseführer Oberitalienische Seen, Lago Maggiore, Luganer See, Comer
MARCO POLO Reiseführer Oberitalienische Seen, Lago Maggiore, Luganer See, Comer
12,99 €
≫ Jetzt kaufen
Auch als E-Book erhältlich
MARCO POLO Reiseführer Italien
MARCO POLO Reiseführer Italien
15,99 €
≫ Jetzt kaufen
Auch als E-Book erhältlich
MARCO POLO Reiseführer USA Ost
MARCO POLO Reiseführer USA Ost
12,99 €
≫ Jetzt kaufen
Auch als E-Book erhältlich
MARCO POLO Reiseführer Kanalinseln, Jersey, Guernsey, Herm, Sark, Alderney
MARCO POLO Reiseführer Kanalinseln, Jersey, Guernsey, Herm, Sark, Alderney
12,99 €
≫ Jetzt kaufen
Auch als E-Book erhältlich
MARCO POLO Reiseführer Mosel
MARCO POLO Reiseführer Mosel
12,99 €
≫ Jetzt kaufen
Auch als E-Book erhältlich
MARCO POLO Reiseführer Europas Westküste Kreuzfahrt
MARCO POLO Reiseführer Europas Westküste Kreuzfahrt
15,99 €
≫ Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Französische Flüsse Kreuzfahrt
MARCO POLO Reiseführer Französische Flüsse Kreuzfahrt
12,99 €
≫ Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Großbritannien & Irland Kreuzfahrt
MARCO POLO Reiseführer Großbritannien & Irland Kreuzfahrt
12,99 €
≫ Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Nordamerika Kreuzfahrt
MARCO POLO Reiseführer Nordamerika Kreuzfahrt
12,99 €
≫ Jetzt kaufen
Nach oben