Amsterdam 5 Dinge, die man in Amsterdam gemacht haben muss

Schaukelnd auf den Grachten und hupend durch die Straßen – um diese Eindrücke kommt kein Besucher in Amsterdam herum. Durch die niederländische Hauptstadt schlängeln sich unzählige Wasserstraßen, Hausboote laden zum Übernachten ein und den berühmten Käse sollte man nicht unversucht lassen. Fünf Dinge, die man in Amsterdam ausprobieren muss.

In der niederländischen Hauptstadt Amsterdam gehören Räder und Boote dazu. © EHStock, iStock

1. Grachtenfahrt

Mit annähernd 7500 denkmalgeschützten Bauten hat Amsterdam die höchste Dichte an historischen Monumenten in den Niederlanden zu bieten - viele davon sind echte Sehenswürdigkeiten. Seit 2010 gehört auch der Grachtenring zum Unesco-Weltkulturerbe. Für Besucher ist eine Rundfahrt auf den berühmten Wasserstraßen Pflicht. Vorbei an schmalen Häusern, gemütlichen Cafés oder unter kleinen Brücken hindurch lässt sich auf dem Wasser das Lebensgefühl der Stadt spüren. Wer die sportliche Variante der Tour durch die Grachten bevorzugt, kann sich auf dem Stehpaddel-Brett ausprobieren (www.mm-sup.com).

2. Ein Besuch im Käseladen

Hellgelb, golden bis fast orange stapelt er sich in so manchem Laden – der Käse. In Amsterdam isst man wie in ganz Holland Käse rund um die Uhr, zum Frühstück, mittags aufs Brot oder abends als Käseplatte. Gouda gilt als die vielleicht bekannteste Sorte des Landes, je nach Reifezeit variiert der Geschmack. In der Stadt kann man die Schlemmerei nicht nur auf den vielen Märkten kaufen, sondern auch in zahlreichen Käseläden.

3. Mit dem Radl durch die Stadt

Ob entlang der Prinsengracht oder durch den Vondelpark: Nicht nur die Amsterdamer sind auf den Straßen und Brücken ihrer Stadt mit dem Fahrrad unterwegs. Zahlreiche Verleihe bieten Räder auch für Touristen zu erschwinglichen Preisen an. Mehr als eine halbe Million Fahrräder soll es in der Hauptstadt der Niederlande geben. Allerdings sollte man vorher prüfen, ob Klingel und Bremsen funktionieren – der Verkehr in der Metropole ist chaotisch.

4. Auf einem Hausboot übernachten

Hunderte Hotels gibt es in Amsterdam, Millionen Übernachtungen von Gästen aus aller Welt zählt die Stadt pro Jahr. Das ist nicht ungewöhnlich für eine Hauptstadt. Zum besonderen Erlebnis wird der Aufenthalt allerdings, wenn man eine schaukelnde Unterkunft auf dem Wasser eines Canals wählt: Ein Zimmer auf einem Hausboot verspricht leises Plätschern zum Einschlafen und das Gefühl, ganz dazu zu gehören.

5. Museums-Tag: Van Gogh und Anne Frank

Museen sind langweilig? Falsch, zumindest in diesem Fall. Im Van Gogh Museum findet man die größte Sammlung mit Werken des niederländischen Künstlers – weltweit. Mindestens ebenso eindrucksvoll ist ein Besuch im Anne Frank Huis. Durch eine Geheimtür gelangt man in das Hinterhaus, in dem sich das jüdische Mädchen mit seiner Familie im Zweiten Weltkrieg versteckte. Zu sehen ist auch das berühmte Originaltagebuch - ein Blick in die Vergangenheit und jede Weiterempfehlung wert.

Passende Reiseangebote für Amsterdam


MARCO POLO Topseller
MARCO POLO Reiseführer Amsterdam
MARCO POLO Reiseführer Amsterdam
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Cityplan Amsterdam 1:15 000
MARCO POLO Cityplan Amsterdam 1:15 000
6,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Länderkarte Niederlande 1:300 000
MARCO POLO Länderkarte Niederlande 1:300 000
11,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Karte Niederlande 1:200 000
MARCO POLO Karte Niederlande 1:200 000
9,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Niederlande
MARCO POLO Reiseführer Niederlande
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseatlas Benelux, Belgien, Niederlande, Luxemburg 1:200 000
MARCO POLO Reiseatlas Benelux, Belgien, Niederlande, Luxemburg 1:200 000
12,99 €
Jetzt kaufen
Nach oben