Tunesien Tunesien erhebt Ausreisesteuer

Nach Ägypten und Marokko verlangt nun auch Tunesien eine Ausreisegebühr: Ab 1. Oktober 2014 müssen ausländische Reisende, die keinen festen Wohnsitz in Tunesien haben, eine Gebühr von 30 Dinar (rund 13 Euro) bezahlen. Dies teilte das tunesische Tourismusministerium mit.

Seit 1. Oktober 2014 wird in Tunesien eine Ausreisesteuer erhoben. | © GaryBartlett, iStock

Um die Ausreisesteuer von umgerechnet rund 13 Euro zu bezahlen, müssen Flug-, Schiffs- oder Autoreisende in Tunesien eine Steuermarke kaufen und diese in den Reisepass einkleben. Verkaufsstellen sollen an Flughäfen und in Häfen, Hotels, Reiseagenturen, Zoll- und Steuerbehörden, Banken und Tabakwarenläden eingerichtet werden. Das Auswärtige Amt empfiehlt allen Reisenden, die Steuermarken möglichst frühzeitig zu erwerben, um lange Wartezeiten bei der Ausreise zu vermeiden. Bei Pauschalurlaubern ist in der Regel die Reiseleitung behilflich.

Weiter heißt es in den Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amts: „Aufgrund des im Süden des Landes und besonders in den Wüstenregionen Tunesiens bestehenden Entführungsrisikos rät das Auswärtige Amt davon ab, Touren – auch organisierte Fahrten – in die tunesische Wüste zu unternehmen. Generell wird empfohlen, im ganzen Land außerhalb der Touristenzentren entlang der Mittelmeerküste besondere Vorsicht walten zu lassen und Fahrten über Land nach Einbruch der Dunkelheit aus Sicherheitsgründen zu vermeiden. Reisende sollten den Anweisungen der Sicherheitskräfte unbedingt Folge leisten.“

» Mehr spannende MARCO POLO Reise-News

von Solveig Michelsen

Passende Reiseangebote für Tunesien


MARCO POLO Topseller
MARCO POLO Reiseführer Tunesien
MARCO POLO Reiseführer Tunesien
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Länderkarte Tunesien 1:800 000
MARCO POLO Länderkarte Tunesien 1:800 000
7,50 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Djerba, Südtunesien
MARCO POLO Reiseführer Djerba, Südtunesien
11,99 €
Jetzt kaufen
Nach oben