Prag Segway-Verbot in Prag

Nachdem Stadtführungen auf Segway-Rollern überhand genommen und damit viele Gehsteige blockiert haben, kam es zu wiederholten Beschwerden der Fußgänger – und sogar Unfällen. Die Stadt hat reagiert und wird nun ab dem Sommer Segway-Roller im historischen Zentrum verbieten.

Segwayfahren macht Spaß, ist aber nicht ganz ungefährlich. | © foto-rolf, iStock

Segways sind bequem für Touristen: Sie müssen bei Stadtführungen nicht mehr so viel laufen, und Spaß macht es außerdem. Leider sind die Stehroller mit Elektroantrieb nicht ganz ungefährlich, und so mancher Benutzer hat schon die Kontrolle darüber verloren. Erst jüngst prallte eine Touristin mit einer Straßenbahn zusammen. Doch damit nicht genug: Weil die Segway-Nutzer bislang als Fußgänger klassifiziert wurden, mussten sie die Gehsteige benutzen. Was aufgrund der Größe sowie der unterschiedlichen Geschwindigkeit aber ein Problem für die Fußgänger wurde, das langsam überhand nahm.

Nun hat die Stadtregierung Konsequenzen daraus gezogen und für Sommer 2016 eine Änderung beschlossen: Segways sollen im historischen Zentrum von Prag sowie in einigen angrenzenden Vierteln nur noch für die Polizei erlaubt sein, die damit seit über zehn Jahren schon patrouilliert. Der genaue Zeitpunkt steht bis dato noch nicht fest; anvisiert ist der 1. Juli. Die zu Fuß gehende Bevölkerung der UNESCO-Welterbestadt kann also aufatmen.

» Mehr spannende MARCO POLO Reise-News

von Solveig Michelsen

Passende Reiseangebote für Prag


MARCO POLO Topseller
MARCO POLO Reiseführer Prag
MARCO POLO Reiseführer Prag
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Tschechien
MARCO POLO Reiseführer Tschechien
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Länderkarte Tschechische Republik 1:300 000
MARCO POLO Länderkarte Tschechische Republik 1:300 000
11,99 €
Jetzt kaufen
Nach oben