Peru/Bolivien Peru/Bolivien: Der Titicaca See ist "Bedrohter See des Jahres 2012"

Die einmalige Kulisse des größten Trinkwassersees in Südamerika ist zwar nach wie vor ein Erlebnis. Wenn man jedoch genau hinschaut, fällt auf, dass vor allem die Uferbereiche von einem knallgrünen Teppich aus Wasserlinsen überdeckt sind. Durch das mangelhafte Wassermanagement - also durch das Abwasser, welches ohne Säuberungsmaßnahmen einfach in den See geleitet wird - ist der See ernsthaft in Gefahr.

So sollten die Uferbereiche des Titicaca-Sees eigentlich aussehen|cmpt/stockxchng

Der Titel "Bedrohter See des Jahres" wird jährlich von der Umweltstiftung Global Nature Fund (GNF) anlässlich des Welttages der Feuchtgebiete vergeben. Dieses Jahr wurde diese zweifelhafte Ehre dem in Peru und Bolivien gelegenen Titicaca See zuteil. Die GNF will damit auf die rapide fortschreitende Zerstörung des größten Trinkwasserspeichers Südamerikas aufmerksam machen und diese rechtzeitig eindämmen. Nachhaltigkeit ist das Stichwort - zusammen mit lokalen Organisationen will man Maßnahmen zur Verbesserung der Wasserqualität und damit zum Schutz des Gewässers in die Wege leiten. Die Ursachen für die Verschmutzung sind vielfältig. Zum einen kommt das ungereinigte Abwasser von den Haushalten, zum anderen aus der Industrie. Außerdem trägt die Landwirtschaft durch die Verwendung von Chemikalien (z. B. zur Schädlingsbekämpfung) und der Abbau von Edelmetallen zur Verunreinigung bei. Die Lebensgrundlage von mehr als zwei Millionen Menschen, die im Einzugsgebiet wohnen, ist dadurch bedroht.


Besuchmagnet und Trinkwasserspeicher


Als Besuchermagnet ist der in Altiplano, der kargen Hochebene der peruanischen und bolivianischen Anden, gelegene See von großer Bedeutung - aber vor allem als Trinkwasserspeicher und Nahrungsquelle ist er für die Bevölkerung eminent wichtig. Das angrenzende Land und die Uferbereiche wurden durch das Bevölkerungswachstum zu stark beansprucht, zudem wurde Abwasser ungesäubert in den See geleitet auf die Selbstreinigungskraft des Sees gehofft. Nach vielen Jahren rächt sich diese Vorgehensweise nun, Wasserlinsen bedecken bereits riesige Flächen der Buchten und breiten sich immer weiter aus. Und die Kapazität der Kläranlage der bolivianischen Großstadt El Alto, welche für 300.000 Einwohner ausreicht, ist bereits seit 15 Jahren unterdimensioniert. Zum jetzigen Stand leben in der Stadt über 1,1 Millionen Menschen.


Umweltbildungskampagne für die Bevölkerung


Umfangreiche Investitionen sind vonnöten, um die Wasserqualität des auf 3.810 Meter gelegenen weltweit höchstem schiffbaren Gewässers wieder zu verbessern. In Planung sind zwei neue Kläranlagen in El Alto, die die Lage im Katari Fluss und an der Cohana-Bucht verbessern sollen. Ob das benötigte Geld zur Verfügung gestellt werden kann, um den wertvollen See für Mensch und Natur langfristig erhalten zu können, ist derzeit jedoch noch nicht sicher. Der Global Nature Fund betreibt zudem gemeinsam mit der Naturschutzorganisation Trópico seit Ende letzten Jahres ein Projekt zur Bekämpfung der Auswirkungen des Klimawandels. Die einheimische Bevölkerung soll mithilfe einer Umweltbildungskampagne über den Klimawandel und seine Folgen auf ihre Lebensgrundlagen aufmerksam gemacht werden. Die Stiftung Ursula Merz unterstützt zudem einen anderes wichtiges Thema des Großprojekts: die Entwicklung eines Klimaschutzkonzeptes für die Millionenmetropole La Paz zusammen mit der ansässigen Stadtverwaltung. Die Grundlagen sind geschaffen. Jetzt kann man nur hoffen, dass die Projekte nicht am finanziellen Aspekt scheitern.


Von Maximilian Jaschek, MARCO POLO News-Redaktion


» Reiseführer Peru - Bolivien
» Schnäppchen-Hotels in Bolivien buchen

Passende Reiseangebote für

MARCO POLO Topseller
MARCO POLO Reiseführer Schwarzwald
MARCO POLO Reiseführer Schwarzwald
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Kapverdische Inseln
MARCO POLO Reiseführer Kapverdische Inseln
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Länderkarte Bulgarien 1:800 000
MARCO POLO Länderkarte Bulgarien 1:800 000
11,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer LowBudget Barcelona
MARCO POLO Reiseführer LowBudget Barcelona
8,50 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer LowBudget Berlin
MARCO POLO Reiseführer LowBudget Berlin
8,50 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer LowBudget Hamburg
MARCO POLO Reiseführer LowBudget Hamburg
8,50 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer LowBudget München
MARCO POLO Reiseführer LowBudget München
8,50 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer LowBudget New York
MARCO POLO Reiseführer LowBudget New York
8,50 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer LowBudget Paris
MARCO POLO Reiseführer LowBudget Paris
8,50 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer LowBudget Wien
MARCO POLO Reiseführer LowBudget Wien
8,50 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Cityplan Barcelona 1:12000
MARCO POLO Cityplan Barcelona 1:12000
7,50 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Cityplan London 1:12 000
MARCO POLO Cityplan London 1:12 000
7,50 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Cityplan Sankt Petersburg 1:12000
MARCO POLO Cityplan Sankt Petersburg 1:12000
7,50 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Berlin englisch
MARCO POLO Reiseführer Berlin englisch
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Oberbayern
MARCO POLO Reiseführer Oberbayern
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Karte Italien Blatt 12 Kampanien, Basilicata 1:200 000
MARCO POLO Karte Italien Blatt 12 Kampanien, Basilicata 1:200 000
9,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Niederlande
MARCO POLO Reiseführer Niederlande
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer China
MARCO POLO Reiseführer China
15,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Schweden
MARCO POLO Reiseführer Schweden
12,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Bulgarische Schwarzmeerküste
MARCO POLO Reiseführer Bulgarische Schwarzmeerküste
12,99 €
Jetzt kaufen
Nach oben