Marco Polo Magazin
Island · 18.12.2017

Island

Island führt neue Regeln für Touristen ein

Der Tourismus hat – wie so vieles – zwei Seiten: Dank der vielen Besucher konnte Island die schwere Wirtschaftskrise überstehen. Auf der anderen Seite sind Preise und Mieten explodiert und einstmals wilde Naturschauplätze werden überstrapaziert. Und zwar vor allem von wilden Campern, die ihre Bedürfnisse outdoor verrichten. Nun gibt es dafür neue Regeln.

Zelten weitab von Zivilisation ist in Island weiterhin erlaubt.Zelten weitab von Zivilisation ist in Island weiterhin erlaubt. | © Schlenz, iStock

Wer nach Island reist, der ist typischerweise auf der Suche nach unberührter Natur, Einsamkeit, Freiheit. Und nach herzlichen und weltoffenen Menschen, die zum Teil autark darin leben. Bisher hat der Inselstaat diese Klischees bereitwillig bedient, vielleicht schon über seine Grenzen hinaus. Denn wenn die Zahl der Touristen die der Einwohner um das Sechsfache übersteigt, braucht es eine gezielte Lenkung der Besucherströme, neue Regelungen und nun auch neue Gesetze.

» Nachhaltigkeit: Der isländische Schwur

So wurde in Island unlängst beschlossen, das Campen an beliebten Orten außerhalb von offiziellen Plätzen zu verbieten. Das schließt insbesondere Nationalparks mit ein und gilt auch für das Übernachten in Bussen und Campervans. Besonders restriktiv sind die Gesetze in Südisland – jede Gemeinde kann ihre eigenen Regeln aufstellen. Im Zweifelsfall sollten Abenteuer-Urlauber also bei offizieller Stelle oder dem Landbesitzer anfragen, ob eine Übernachtung erlaubt ist.

Damit eng verbunden ist das „Wild-Pinkeln-Verbot“, das ebenfalls erlassen werden musste, um den exkrementalen Folgen Herr zu werden. Zuvor hatte es Island mit einem „Nachhaltigkeitseid“ versucht, den Island-Touristen freiwillig unterzeichnen konnten, um sich natur- und umweltbewusst zu verhalten. Offensichtlich mit wenig Erfolg.

Die gute Nachricht aber ist: Wer zu Fuß unterwegs ist, mit Rucksack und Zelt, darf weiterhin Wildnis in ihrer Ursprünglichkeit erleben und sein Nachtlager an gewünschter Stelle aufbauen. Es muss nur weit genug weg sein von jeglicher Zivilisation.

» Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Island

» Islands schönste Inseln, Seen und Wasserfälle

» Island: mehr amerikanische Touristen als Einwohner

» Mehr spannende MARCO POLO Reise-News

von Solveig Michelsen

MARCO POLO Topseller

MARCO POLO Reiseführer Heilbronn
MARCO POLO Reiseführer Heilbronn
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Ägypten
MARCO POLO Reiseführer Ägypten
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Dominikanische Republik
MARCO POLO Reiseführer Dominikanische Republik
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Köln
MARCO POLO Reiseführer Köln
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Ostseeküste Schleswig-Holstein
MARCO POLO Reiseführer Ostseeküste Schleswig-Holstein
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Tirol
MARCO POLO Reiseführer Tirol
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Peru, Bolivien
MARCO POLO Reiseführer Peru, Bolivien
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Japan
MARCO POLO Reiseführer Japan
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Island
MARCO POLO Reiseführer Island
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Oslo
MARCO POLO Reiseführer Oslo
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Algarve
MARCO POLO Reiseführer Algarve
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Amsterdam
MARCO POLO Reiseführer Amsterdam
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Andalusien
MARCO POLO Reiseführer Andalusien
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Athen
MARCO POLO Reiseführer Athen
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Australien, Sydney
MARCO POLO Reiseführer Australien, Sydney
16,00 €
MARCO POLO Reiseführer Bali, Lombok, Gilis
MARCO POLO Reiseführer Bali, Lombok, Gilis
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Bangkok
MARCO POLO Reiseführer Bangkok
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Barcelona
MARCO POLO Reiseführer Barcelona
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Berlin
MARCO POLO Reiseführer Berlin
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Bodensee
MARCO POLO Reiseführer Bodensee
14,00 €