Marco Polo Magazin
Fliegen · 29.01.2018

Reiserecht

Flugverspätung: Airlines müssen Zeitpuffer einkalkulieren

Immer wieder sorgen verspätete Flüge dafür, dass einige Passagiere ihren Anschlussflug verpassen. Das ist sehr ärgerlich, aber die Chancen auf Entschädigung stehen gut. Denn Fluggesellschaften sind verpflichtet, einen ausreichenden zeitlichen Puffer einzuplanen sowie Maßnahmen zur Beschleunigung des Umstiegs zu ergreifen.

Hat die Fluggesellschaft die Transitzeit zu knapp berechnet, ist sie schadenersatzpflichtig.Hat die Fluggesellschaft die Transitzeit zu knapp berechnet, ist sie schadenersatzpflichtig. | © Kenishirotie, iStock

Bis 2013 wurde in Sachen Verspätung jede Flugstrecke einzeln betrachtet. Hatte nur der (evtl. sehr kurze) Zubringerflug Verspätung von mindestens drei Stunden, bestand auch nur für diesen Anspruch auf Schadenersatz. Betrug die Verspätung nur 2,5 Stunden, wurde gar nichts gezahlt – auch wenn der Anschlussflug dadurch verpasst wurde.

Das hat sich zum Glück inzwischen geändert. In einem Urteil legte der Europäische Gerichtshof fest, dass die Dauer der Gesamtverspätung ausschlaggebend ist für eine Entschädigung. Es gehört zur Pflicht einer jeden Fluggesellschaft, ausreichende Zeitpuffer einzuplanen für die Umstiege bzw. diese aktiv zu beschleunigen, wenn es knapp wird.

In einem verhandelten Fall klagte ein Passagier, nachdem eine halbstündige Verspätung des Zubringerflugs den Weiterflug in die USA um fünf Stunden verzögerte – und bekam Recht. In Fällen von mehr als drei Stunden Verspätung werden dann je nach Flugstrecke (bis 1.500 km, bis 3.500 km oder über 3.500 km) 250 €, 400 € oder 600 € Entschädigung gezahlt. Voraussetzung allerdings ist, dass die beiden Flugstrecken zusammen gebucht wurden.

Eine ähnliche Frage taucht bei der verspäteten Anreise mit der Bahn auf: Wer zahlt hier, wenn der Zug massive Verspätungen hatte? Abgesehen von einer Reisepreisminderung für das Zugticket ist die Bahn nicht schadenersatzpflichtig. Einzige Ausnahme: Ein Rail&Fly-Ticket wurde zusammen mit dem Flug gebucht. Hier könnte es eine Entschädigung von Reiseveranstalter geben – sofern er dies nicht im Kleingedruckten ausgeschlossen hat.

» Rechte für Flugpassagiere bei Annullierung

» Urlaub trotz Terrorwarnung? Das sind deine Rechte

» Tippfehler bei Flugticketkauf kann teuer werden

» Mehr spannende MARCO POLO Reise-News

von Solveig Michelsen

MARCO POLO Topseller

MARCO POLO Reiseführer Heilbronn
MARCO POLO Reiseführer Heilbronn
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Ägypten
MARCO POLO Reiseführer Ägypten
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Dominikanische Republik
MARCO POLO Reiseführer Dominikanische Republik
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Köln
MARCO POLO Reiseführer Köln
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Ostseeküste Schleswig-Holstein
MARCO POLO Reiseführer Ostseeküste Schleswig-Holstein
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Tirol
MARCO POLO Reiseführer Tirol
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Peru, Bolivien
MARCO POLO Reiseführer Peru, Bolivien
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Japan
MARCO POLO Reiseführer Japan
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Island
MARCO POLO Reiseführer Island
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Oslo
MARCO POLO Reiseführer Oslo
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Algarve
MARCO POLO Reiseführer Algarve
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Amsterdam
MARCO POLO Reiseführer Amsterdam
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Andalusien
MARCO POLO Reiseführer Andalusien
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Athen
MARCO POLO Reiseführer Athen
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Australien, Sydney
MARCO POLO Reiseführer Australien, Sydney
16,00 €
MARCO POLO Reiseführer Bali, Lombok, Gilis
MARCO POLO Reiseführer Bali, Lombok, Gilis
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Bangkok
MARCO POLO Reiseführer Bangkok
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Barcelona
MARCO POLO Reiseführer Barcelona
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Berlin
MARCO POLO Reiseführer Berlin
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Bodensee
MARCO POLO Reiseführer Bodensee
14,00 €