Tasmanien Aurora australis – Südlichter down under

Schon mal was von Südlichtern gehört? Als Schwestern der Nordlichter sind diese Polarlichter auf der Südhalbkugel zu sehen, auch Aurora australis genannt. Je näher man den Polen kommt, desto faszinierender das Lichterschauspiel am Himmel. Wer nicht gleich in die Antarktis reisen will, kann sie in Tasmanien – in der weltweit saubersten Luft – besonders gut beobachten.

Südlichter in Tasmanien – Aurora australis | © Pierre Destribats

Zur großen Insel Australien gehört im Süden noch eine kleinere Insel – Tasmanien. Sie ist ungefähr so groß wie Bayern und für ihre unberührten Naturräume bekannt. Üppiger Bewuchs und eine sehr geringe Bevölkerungsdichte sorgen für saubere und klare Luft. Auch die „Roaring Forties“, stürmische Westwinde mit maritimen Niederschlägen, die über die Insel ziehen, waschen die Luft nochmal rein – gute Voraussetzungen, um das Spektakel der Aurora australis, das Südlicht, am nächtlichen Himmel zu beobachten.

Hervorgerufen werden die Polarlichter durch das Auftreffen geladener Teilchen des Sonnenwinds auf die Erdatmosphäre, was dann zu roten, violetten und grünen Fluoreszierungen führt. Da das Magnetfeld der Erde die Sonnenteilchen zu den magnetischen Polen lenkt, sind sie fast ausschließlich dort zu sehen. Wer also einen Australien-Urlaub plant, sollte unbedingt noch einen Stopp in Tasmanien einlegen. Da der magnetische Südpol Richtung Australien verschoben ist, stehen die Chancen dort gut auf eine Aurora australis.

» Australien: Highlights und Geheimtipps von Sydney bis Cairns

» Australien für Tierliebhaber

» Mehr spannende MARCO POLO Reise-News

von Solveig Michelsen

Passende Reiseangebote für Australia

MARCO POLO Topseller
MARCO POLO Reiseführer Australien, Sydney
MARCO POLO Reiseführer Australien, Sydney
15,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Kontinentalkarte Australien 1:4 000 000
MARCO POLO Kontinentalkarte Australien 1:4 000 000
11,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Cityplan Sydney 1:15 000
MARCO POLO Cityplan Sydney 1:15 000
6,99 €
Jetzt kaufen
Nach oben