ERROR: Content Element type "tx_21torrcommunity_articletop" has no rendering definition!

Multikulticity: Curry à la Durban

Durban ist der Gateway zu Südafrikas schönsten Stränden. Einen ersten Blick auf die Unterwasserwelt von KwaZulu-Natal können Sie hier bereits mitten in der Stadt erhaschen – auch als Nichtraucher und, falls gewünscht, mit einem trockenen Sherry in der, nun ja, Flosse. Die „uShaka Marine World“, die als eines der besten Aquarien der Welt gilt, ermöglicht ein solches „Abtauchen“: Im „The Cargo Hold Restaurant“, spektakulär im Bauch eines rostigen Wracks untergebracht, werden zum Dinner träge über den Köpfen schwimmende Haie serviert. Richtig gelesen: Haie! Sie teilen sich den Bauch des zum Fischrestaurant umgebauten alten Potts nämlich mit den Gästen und sehen dabei neidisch aufs Seafood hinüber – allerdings getrennt durch eine dicke Scheibe Aquariumglas.

ERROR: Content Element type "tx_21torr_containers" has no rendering definition!

ERROR: Content Element type "tx_21torr_containers" has no rendering definition!

Wilde Wellen am Stadtstrand

Wilde Wellen am Stadtstrand

Spannend sind in Durban noch andere Ecken als die „Golden Mile“, wie man die 6 km langen Strandbäder der Stadt nennt, an deren südlichem Ende eben auch die neue „uShaka Marine World“ liegt. Gut geölte Beachboys, schnittige Surfies und Rikschafahrer in Fantasykostümen – all das ist hier reichlich vorhanden. Der Stadtstrand gilt als eines der besten Wellenreiterreviere der Welt, doch wilde Wellen schlägt auch die hinter dem breiten Sandstreifen liegende City selbst.

Curry plus Art déco

Curry plus Art déco

Urban Durban, die von Malaien und vor allem von Indern geprägte Multikultistadt, hält mit seinen unterschiedlichen Einflüssen nicht hinterm Berg. Das zeigen Curryrestaurants neben edwardianischen Fassaden und muslimische Läden in pastellfarbenen Art-déco-Gebäuden. Wer die historischen Stadtviertel an der Bay of Natal erkundet, findet hier denn auch die größte Moschee der südlichen Hemisphäre, in der, unbeeindruckt vom Ghettoblaster-Rap-Sound der afrikanischen Nachbarschaft, Allahs Größe gepriesen wird. Eine Stadt der schrillen Töne ist Durban freilich allein wegen seiner Jazzclubs und Aufsteigerstorys – denn wer in legendären Musikclubs wie dem „Jus’ Jazzin’“ heute aus dem letzten Loch bläst, kann morgen vielleicht schon internationaler Starposaunist sein.

Der Chic der Vorstadt

Der Chic der Vorstadt

Für viele ist Durban am schönsten, wenn die Skyline der City gerade noch hinter den großen Brechern des Indischen Ozeans hervorlugt. Die Umhlanga Rocks im Norden der Stadt sind so ein Platz: eine jener gut bewachten Villen-Enklaven, die sich an der hier beginnenden Dolphin Coast im weichzeichnerischen Dunst verlieren – und dabei stillvoll auf Beachlife tun. Adrett kommt Umhlanga in jedem Fall daher: Ein sauber rotweiß gestreifter Leuchtturm stellt das unübersehbare Wahrzeichen. Bougainvilleen übersäen den gepflegten Fassadenkalk mit dekorativen Blütentupfern. Flauschige Poolliegen am gepflegten Hotelrasen, etwa des schicken „Beverly Hills“, laden entlang der felsigen Küstenlinie zum Entspannen ein. Ein zahmes Ferienidyll, in dem sommersprossige Kids zwischen bernsteingelben Klippen nach Krabben suchen, und den Webervögeln mit Zwille gegen das Vogelnest ballern – so sieht Greater Durbans elegantester Teil aus.

Informationen

Ausflüge & Informationszentren:

Offizielle Tourismuswebsite von Durban
durban.kzn.org.za

uShaka Marine World
ushakamarineworld.co.za

Weitere Infos zum Auarium und Amusement-Park

Restaurantguide Durban
dining-out.co.za
Der kompetente Restaurantguide informiert über Durbans vielfältige Gastroszene.


Essen & Trinken:

Saagries
167 Marine Parade, Tel. 0027/31/337 33 41
Durban ist berühmt für seine indische Küche, und das Saagries zählt zu den lokalen Favoriten. Der Schwerpunkt liegt auf nordindischer Küche. Gehobenes Preisniveau.

The Cargo Hold Restaurant
uShaka Marine World, King Shaka Avenue, Tel. 0027/31/328 80 65
Südafrikas verrücktestes Restaurant liegt im Bauch des Wracks „Phantom Ship“ – man sitzt neben einem riesigen Aquarium mit Haien und genießt Multikultiküche. Im darüber liegenden Upper Deck Restaurant wird auf alten Bootsplanken Pasta serviert.


Schlafen:

Beverley Hills Sun Intercontinental
Umhlanga Rocks, Lighthouse Road, Tel. 0027/31/561 22 11, Fax 561 37 11
Elegantes Spitzenhotel mit weißen Liegen auf gepflegtem Rasengrün, Poolbutler und Blick auf den Leuchtturm in wilder See. Die Bar ist ein beliebter Sundownerplatz für Durbans Beautiful People.

Nach oben