Great Outdoors: Blühende Wunder

Von den Tiefebenen bis zu den Schlossgärten erwarten Sie hier zur Blütezeit besonders viele unvergessliche Eindrücke.

Beispielsweise lässt sich ein Aushängeschild schottischer Gartenarchitektur am Crathes Castle nahe Aberdeen besichtigen. Der Herrensitz aus dem 16. Jh. ist umgeben von einem 16 ha großen Park, der durch dichte Eibenhecken in acht Themengärten unterteilt ist. Jeder einzelne dieser Anlagen ist ein gartenarchitektonisches Meisterwerk, deren Gesamteindruck Sie im Mai, wenn Magnolien, Rosen und zahlreiche andere Blumen zu blühen beginnen, schlichtweg überwältigen wird.

Blumenmeer im Atlantik

In ein Blumenmeer mitten im Atlantik tauchen Sie auf den Äußeren Hebriden ein. Die Machair, die besonders fruchtbaren Tiefebenen in Strandnähe, bilden ein einzigartiges Biotop, in dem auch seltene Blumen wie der Irische Drehwurz oder der Kleine Klappertopf gedeihen und ihren Teil zum fantastischen Farbenspiel tausender frisch aufblühender Wildblumen beisteuern. Vor der Kulisse weißer Sandstrände und des tiefblauen Atlantiks bietet Ihnen die unberührte Natur der Hebriden ein paradiesisches Panorama.

Insel-Wildlife

Unvergessliche Eindrücke garantiert auch die nur zwei Autostunden von Glasgow entfernte Insel Arran. Das ganze Jahr über einer der besten Orte, die vielfältige Flora und Fauna Schottlands live in freier Wildbahn zu erleben, bietet das Isle of Arran Wildlife Festival (14. bis 21. Mai) zahlreiche, interessante Veranstaltungen: Ob geführte Wanderung, Bootstour, Workshop oder Filmvortrag – hier kommt jeder Naturfreund auf seine Kosten.

Nach oben