Pfingstferien aktiv: Hallo Deutschland!

Lust auf wilde Loopings: Freizeitparks

Mal eben völlig atemlos schwerelos werden? Oder auf einer schwarzen Mamba reiten? Deutschlands Freizeitparks sind echte Adrenalin-Tankstellen: Den Schwerelosigkeitskick gibt’s im Heide-Park Soltau bei Hamburg, beim 70-Meter-Sturz von einem Turm mit dem schönen Namen „Scream“. Die Black Mamba rast in aberwitzigen Kurven durchs Phantasialand in Brühl.

Infomationen

Immer noch nicht genug? Die Website parkscout.de listet 100 Freizeitparks in Deutschland. Ebenfalls empfehlenswert für Adrenalinjunkies, Abenteurer und Actionfans: freizeitpark-guide.de, mit Suchfunktion und aktuellen Foren.

Wandern überm Sternenhimmel: Baiersbronn

Irgendwie ist sie dem Himmel ein Stückchen näher, die Schwarzwaldgemeinde Baiersbronn – und das nicht nur wegen der Höhenlage zwischen 700 und 1100 m. Durch lichte Buchenwälder, vorbei an dunklen Tannen, stillen Hochmooren und funkelnden Wasserfällen führen die Baiersbronner Himmelswege – acht Erlebnistouren, die allerdings nur einen kleinen Teil der rund 550 km Wanderwege in Baden-Württembergs flächengrößter Gemeinde ausmachen. Hungrig auf Bewegung sollte man hier im Nordschwarzwald also schon sein, aber auch ein leerer Magen ist kein Nachteil: Überm Baiersbronner Wanderhimmel funkeln gleich sechs Sterne, kulinarische natürlich. Gourmets, die im Hotel Traube Tonbach, im Hotel Bareiss oder im Hotel Sackmann vorbeischauen, fühlen sich – wie sollte es auch anders sein – wie im Himmel auf Erden.

Informationen

„Baiersbronner Wanderhimmel“ heißt die Initiative, mit der die Schwarzwaldgemeinde zum Wanderziel Nr. 1 in Europa werden möchte. Im einzigen Wanderinformationszentrum (WIZ) Baden-Württembergs, am Baiersbronner Bahnhof, können Sie sich über Strecken, Sehenswürdigkeiten, Hütten, etc. informieren. Weitere Infos unter baiersbronn.de

Einmal Kapitän sein: Hausboot-Touren auf der Müritz

An schönen Frühsommertagen, wenn die Luft so leicht ist wie frisch geschlagene Sahne auf einem Erdbeerkuchen, dann setzt der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern Segel. Es ist das „Land der tausend Seen“, über das die Wolken gleiten, und am schönsten linst man ihnen auf den Planken eines Hausboots hinterher. So lassen sich auch am besten die Sehnsuchtsstrände der Müritz, des Herzstücks der Mecklenburgischen Seenplatte, aufspüren. Traumtage an Bord: ein bisschen angeln (bitte nur mit Angelschein!), ein bisschen schippern (geht auch ohne Bootsführerschein), ein bisschen baden, dösen, denken und das Dasein spüren – schöner hat sich noch kein Stress verabschiedet.

Informationen

Hausboote leihen können Sie in vielen Orten der Mecklenburgischen Seenplatte, für bestimmte Bootstypen ist ein Führerschein nicht erforderlich. Weitere Infos unter:
Fremdenverkehrsverein Mecklenburgische Seenplatte:
mecklenburgische-seenplatte.de
Müritz: mueritz.de oder mueritz.org

Nach oben