VorfreudeReisevorbereitungen

Panamericana

Janne und Jupp erfüllen sich ihren Lebenstraum – eine Reise auf der Panamericana von Feuerland nach Alaska. Bevor es losgeht, haben die beiden einige Vorbereitungen getroffen. Begleiten Sie Janne und Jupp auf ihrer 9-monatigen Traumreise mit dem Wohnmobil.

Bereits fünf Wochen vor unserem Abflug nach Buenos Aires haben wir unser Wohnmobil zur Verschiffung nach Hamburg gebracht. Den Verschiffungstermin und unseren Flug haben wir zeitlich so koordiniert, dass wir ziemlich zeitgleich in Buenos Aires ankommen sollten. Genau lässt sich so etwas aber nicht planen. Wenn wir ein paar Tage vor Ankunft des Wohnmobils in der argentinischen Metropole sind, werden wir die Zeit nutzen, um die Stadt kennenzulernen und zu genießen.

Hoffentlich haben wir nichts Wichtiges vergessen. Die Ausrüstung des Wohnmobils müsste vollständig sein: Ein zweites Reserverad, eine zusätzliche Gasflasche inklusive Gasflaschenadapter, einen Stromadapter, einen Stromumwandler von 110 auf 220 V und Ersatzteile fürs Wohnmobil wie Bremsbeläge, Ölfilter, Keilriemen, Birnen für die Scheinwerfer etc.

Landkarten, Reiseführer und alle wichtigen Dokumente haben wir bereits eingepackt, das meiste Gepäck haben wir im Wohnmobil verstaut. Hoffentlich ist bei der Ankunft alles noch vollständig… Janne, meine Frau, hat alles so gut verpackt, dass wir später wahrscheinlich nichts wiederfinden. Neun Monate sind wir in unserem kleinen Wohnmobil unterwegs und können leider nur das Nötigste mitnehmen.

Jetzt sind es noch zwei Wochen bis zum Abflug, die Reisevorbereitungen sind in vollem Gange und die Vorfreude ist riesig. Wertgegenstände wie Kamera, Laptop, Handy, GPS und ein Kindle mit 20 neu geladenen Büchern) verschiffen wir besser nicht im Wohnmobil, wir nehmen diese im Flugzeug mit. Ständig tauchen neue Fragen auf: Wo verstecken wir Bargeld, Dokumente und Kreditkarten im Wohnmobil, wenn mal ohne Wohnmobil unterwegs sind? Auch an Überfälle haben wir gedacht, besser wir haben immer ca. $ 50,- Bargeld im Geldbeutel, nicht zu viel und nicht zu wenig.

Gut versichert sind wir jedenfalls – wir haben eine Auslands-Autoversicherung, eine Auslands-Krankenversicherung, eine Reisegepäck-Versicherung und eine Reise-Unfallversicherung abgeschlossen. Zur Sicherheit haben wir alle Reisedokumente (Reisepässe, Impfpässe, Internationale Führerscheine etc.) nochmal kopiert und eingeschweißt, sicher ist sicher. Bestimmt haben wir trotzdem noch was vergessen aber was soll‘s? Man kann so eine Reise gut vorbereiten aber man kann nicht an Unvorhersehbares denken.

Für unsere Familienmitglieder, Freunde und Bekannten haben wir eine Homepage erstellt, damit sie verfolgen können, wo wir uns gerade befinden. Die Erfüllung unseres langgehegten Lebenstraumes rückt immer näher. Wir werden neun Monate auf der Panamericana von Feuerland nach Alaska reisen.
Bald geht es los …

« Zur Übersicht

  • Seite 1 von 4
Nach oben