Voss und die Fjorde: Pulsbeschleuniger

Voss nennt sich ein norwegisches Mineralwasser, das die Gäste in den teuersten Hotels der Welt erfrischen soll. Mit der Stadt gleichen Namens, in der Nähe von Bergen im südwestlichen Teil Norwegens gelegen, hat das Edelwässerchen – rein gar nichts zu tun. Hier könnte man aber einen anderen Stoff auf Flaschen ziehen: pures Adrenalin. Voss hat sich als Adventure-Hotspot zwischen Fjell und Fjorden etabliert.

Ski und Rodel gut

Nervenkitzel ist rund ums Jahr garantiert, im Winter lockt Schnee satt: Von Anfang Dezember bis in den April hinein dauert die Skisaison. Die Boarder und Carver, aber auch die Langläufer und Trickskifahrer, springen, gleiten und kurven am liebsten über die Hänge am Hangur mit seiner Seilbahn. Lifte gibt’s auch in Bavallen, 5 km nördlich – eines der besten alpinen Skizentren Norwegens.  

Die schönsten Strände Brasiliens

Basejumper, Longboarder, Climber

Besonders hoch steht der Adrenalinpegel in Voss aber Ende Juni, bei der jährlichen Extremsportwoche. Dann geben sich Base- und Bungeejumper, Paraglider und Kiter, Mountainbiker und Climber, Feerider und Longboarder – wenn sie nicht gerade über Berg und Tal toben – die Klinke der wenigen Restaurants, Kneipen und Clubs in die Hand. Was zählt, ist Action: Nach Voss kommt niemand wegen der touristischen Highlights, denn die Stadt wurde im Zweiten Weltkrieg fast völlig von deutschen Bombern zerstört. Unbeschadet überstanden hat den Feuersturm nur die uralte Steinkirche, die einzige nennenswerte Sehenswürdigkeit neben Volkskunde- und Holzschnitzermuseum.

Nervenkitzel garantiert

Adrenalin also, bis zum Hals pochende Herzen, fliegender Atem, pures Glück im freien Fall, in engen Kurven, an steilen Hängen, im Winter und im Sommer. Nicht umsonst lautet das Motto von Nordic Ventures, einem der besten Anbieter seiner Art in Norwegen: „Sei mutig. Und auch wenn Du’s nicht bist, tu wenigstens so, als ob. Keiner wird den Unterschied merken.“ Gelegenheit, diese aufmunternden Wort in die Tat umzusetzen, gibt’s beim Tandem-Paragliding, beim Parasailing und beim Bungeejumping – von einem Parasegel aus, mit 115 Sachen 180 m in die Tiefe. Na dann: guten Flug!

Breitwand-Fjordblicke

Genug Adrenalin produziert? Wäre jetzt ein bisschen Ruhe angesagt? Dann ist Ulvik die richtige Adresse, rund 40 km von Voss entfernt. Hier ist im Frühjahr lieblichstes Apfelanbaugebiet, eine Landschaft, die aussieht, als habe man jenen Teil Südtirols, wo unter weißbemützten Bergketten knackiges Obst seiner Süße entgegenreift, nach Norden verfrachtet. Endlose Tage im Sommer und tiefe Täler, die vollgelaufen sind, mal mit eisig-blauem, mal schillernd-grünem, mal unergründlich-schwarzem Meerwasser – Breitwand-Fjordblicke, für die man Norwegen einen Oscar verleihen möchte. Und perfekt für Wanderungen und Radtouren.

Nach oben