Inselschönheit Gozo: Im Zauberbann

Inselschönheit Gozo: Im Zauberbann

Touristen, die Urlaub vom Kurzurlaub brauchen, sind auf Gozo genau richtig. Auf Maltas Nachbarinsel ticken die Uhren langsamer, die winzigen Ortschaften sind beschaulicher und die Badebuchten einsamer.

Inselschönheit Gozo: Im Zauberbann

Eine knappe halbe Stunde dauert es bis zum Treffen mit dem tapferen Seefahrer Odysseus und der Meeresnymphe Kalypso. Das ist die Zeitspanne, die ein Boot für die Überfahrt von Malta zur Schwesterinsel Gozo braucht. Mit dem Wasserflugzeug geht’s sogar noch schneller – und mit dem besseren Ausblick: ein Panorama aus niedrigen Tafelbergen, Fischerdörfern und bunt bemalten Booten, die im blau-grünen Wasser hin- und herschaukeln.

ERROR: Content Element type "tx_21torr_containers" has no rendering definition!

ERROR: Content Element type "tx_21torr_containers" has no rendering definition!

Sagenhaftes Urlaubsparadies

Sagenhaftes Urlaubsparadies

Kein Wunder, dass sich Odysseus magisch von der Schönheit der Insel angezogen fühlte – und ihn Kalypso in dieser traumhaften Umgebung sieben Jahre lang festhalten konnte. Die Kalypso-Grotte oberhalb des roten Sandstrandes von Ramla l-Hamra ist wahrhaftig ein sagenhafter Ort. Und heute ein Touristenmagnet, wie die ganze Insel: ein Wassersportparadies mit traumhaften Tauch- und Schnorchelplätzen, ein populäres Segelrevier, ein Landschaftsidyll, das Felskletterer und Mountainbiker in seinen Bann zieht.

Papageienfische und Felsbögen

Papageienfische und Felsbögen

In den klaren Gewässern rund um Gozo und dem winzigen, autofreien Inselchen Comino tummeln sich Zackenbarsche, Papageienfische und Seepferdchen. Ihre Kamera sollten Sie auf jeden Fall einpacken, wenn Sie in den Westen der Insel fahren. Am Rand der Steilküste befinden sich nämlich Azure Window und Fungus Rock: Der vom Meer umspülte Felsbogen und der Monolith bilden die beeindruckende Naturkulisse für Exkursionen durch den Inland Sea.

Nach oben