Cagliari: Sardiniens Schokoladenseite

Cagliari: Sardiniens Schokoladenseite

Die größte Stadt Sardiniens bietet elegante Flaniermeilen, enge Gassen, ein Kastell mit fantastischer Aussichtsterrasse – und einen Stadtstrand zum Niederknien.

Cagliari: Sardiniens Schokoladenseite

Für Seefahrer war der Blick auf Sardiniens Inselhauptstadt schon immer spektakulär. Unten die Hafenpromenade mit ihren klassizistischen Prachtgebäuden und dahinter der aufragende Burghügel. Von der Wasserseite aus zeigt sich die einzigartige Lage der Stadt zwischen Lagunenseen, die manchmal von Flamingos bevölkert werden, Salinen und dem Mittelmeer.

ERROR: Content Element type "tx_21torr_containers" has no rendering definition!

ERROR: Content Element type "tx_21torr_containers" has no rendering definition!

Kaffee vor weißem Marmor

Kaffee vor weißem Marmor

Eine Via Roma gibt es in jeder italienischen Stadt – in Cagliari ist es die Hafenpromenade mit den Schatten spendenden Arkaden. Die Flaniermeile mit ihren Kaffeebars führt direkt zum Palazzo Municipio, dem weißen Rathaus mit Marmorfassade. Eine kurze Rast auf der mit Palmen bewachsenen Piazza Matteotti und hoch geht es zum Castello-Hügel. So hübsch das Panorama der Hafenstadt vom Wasser ist, von der Burg aus erschließen mindestens ebenso schöne Perspektiven.

Palavern und fotografieren

Palavern und fotografieren

Befestigungsmauern umgeben die Oberstadt. Die Aussichtsterrasse des Kastells Bastione San Remy ist zugleich Treffpunkt der Einheimischen und Touristenmagnet. Überall wird palavert und fotografiert: Die einen erknipsen sich fotogene Mitbringsel von Häusermeer und Hafen, die anderen tauschen den neuesten Fußballtratsch über ihren Verein Cagliari Calcio aus.

Click Here
Nach oben