Kanutouren und Schlittenhunde fahren: Outdoor-Urlaub in Ontario

Die Natur erkunden

Ob Kanutouren durch die Wildnis oder Fahrten mit dem Hundeschlitten – die beeindruckende Natur Ontarios ist die perfekte Kulisse für Outdoor-Urlauber. In fünf Nationalparks und über 100 kleineren Naturschutzgebieten finden Abenteurer und Familien zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten.

Mit Kanu und Kajak durch Ontarios Natur


Kanufahrer können bei der riesigen Auswahl an Gewässern schonmal die Übersicht verlieren. Auf die sie warten  400.000 Sehen und Flüsse und das mit 100.00 Kilometern längste Kanurouten-Netz der Welt. Alleine im Algonquin Park können Kajakfahrer auf über 500 Flüssen und Seen tagelang die Natur genießen und an den Ufern ihre Zelte aufschlagen. Mehr Adrenalin versprechen Ausflüge auf den Stromschnellen des French River. Beinahe überall können Touristen Rafting-Touren buchen und sich auf die Fährten von Ureinwohnern, Trappern und Siedlern begeben.

Angeln und Tiere beobachten


Angel auswerfen, warten, warten und weiter warten. Beim Angelvergnügen in Ontario beißen Hecht, Zander, Seeforelle und Lachs. Abenteurer können Trips an entlegene Stellen nördlich des Lake Superior oder des Lake of the Woods buchen. Im Winter geht es zum Eisfischen. Tierliebhaber schnappen sich ein Fernglas und suchen die Natur nach Bibern, Wölfen, Eistaucher, Elchen und Bären ab.

Auf den Spuren der Indianer und Pioniere


Überall in Ontario begegnen Urlauber den Spuren der Ureinwohner und Siedlungspioniere. Im Petroglyphs Provinzpark, einer heiligen Stätte der Indianer, sind 900 historische Schnitzereien zu sehen. Entlang des Great Spirit Circle Trail auf Manitoulin Island lernen Sie die Kultur der Ureinwohner auf Workshops und bei Führungen kennen. In der Provinz gibt es zudem zwölf alte Forts aus der Kolonialzeit, mehr als 20 Pionierdörfer und zahlreiche historische Wasserstraßen.

Mit Muskelkraft unterwegs: Wandern und Radfahren


Ontarios Wälder und Hügel bieten ein nahezu unerschöpfliches Streckennetz für Radler und Wanderer. Kanadas ältester und mit 885 Kilometern längster Wanderweg ist der Bruce Trail. Er schlängelt sich von Queenston am Ontariosee bis Tobermory am Huronsee. Radler planen ihre Tour am Ufer des Rideau Kanals zwischen Ottawa und Kingston. Der Wasserweg von 1832 führt vorbei an Seen und durch Sumpflandschaften. Mountainbiker kommen auf zahlreichen Trails durch die Wildnis auf ihre Kosten.

Skifahren und Hundeschlitten: Winterspaß in Ontario

 

Die Berge Ontarios bieten genug Möglichkeiten für Action auf Ski und Snowboard. Mit 36 Pistenkilometern ist das Blue Mountain Resort in Collingwood das größte Skigebiet. Exklusiver sind Fahrten mit dem Pferde- oder Hundeschlitten. Abenteuerlustige erkunden die Gegend mit dem Schneemobil oder gehen Eisklettern.

 

Von Christoph Spangenberg

« Zur Übersicht

  • Seite 3 von 3
Nach oben