Gardasee: Blaues Wunder erleben

Das azurblaue Wasser, die am Ufer wachsenden Palmen, Zitronenbäume und Zypressen, die hoch aufragenden Berggipfel: Die Bilderbuchorte rund um den Gardasee stehen für mondänen Lebensstil und süßes Nichtstun. Und für Action, im Berg, am Fels, auf dem Wasser.

Spiel mit dem Wind

Das am Nordzipfel gelegene Örtchen Riva del Garda ist der Treffpunkt aller Outdoor-Urlauber am Gardsee. In spektakulären Manövern schnellen Windsurfer zwischen Riva und Torbole übers Wasser, während die Anhänger des Dolce far niente vom Ufer aus das Treiben auf dem See beobachten. Dank der thermischen Winde Ora und Vento und der hoch aufragenden Felsen zählt das Surfrevier rund um Riva zu den Top-Spots Europas.

Im Adrenalinrausch

Wenn auf dem Wasser Flaute herrscht, machen die sportlich Aktiven sich auf den Weg ins nördlich gelegene Arco – mit ihren zahlreichen Kletterrouten gilt die Gegend als Dorado aller Freeclimber. Angesichts traumhafter Aussichten auf den tiefblauen See geraten Mountainbiker und Motorradfahrer am Gardasee geradezu in einen Adrenalinrausch: Zu den bekanntesten Touren zählt die Panoramastrecke von Malcesine auf den Monte Baldo.

Segelflug ins Blau

Falls Sie keinen fahrbaren Untersatz dabei haben, können Sie auf einen fliegenden Oberbau zurückgreifen – falls Sie schwindelfrei sind. Die 950 Höhenmeter in der Gondel der Seilbahn sind die kleinste Hürde, spannend wird der anschließende Segelflug per Gleitschirm zum Ostufer des Sees. Sehr populär bei Bikern sind auch Touren nach Tremosine sowie zu den kristallklaren Alpenseen Ledro und Idro.

Hotspots für Touristen ...

An schönen Aussichtspunkten herrscht ebenfalls kein Mangel. Vom Scaligeri-Kastell aus haben Sie etwa den Thermalkurort Sirmione und natürlich das Wasser im Blick. Gleich mehrere Zimmer mit Aussicht auf die Westseite des Sees hatte der Dichter Gabriele D’Annunzio. Sein früheres Anwesen in Gardone Riviera, das Vittoriale mit Villa, Gärten und Mausoleum, wurde zum Museum umfunktioniert.

... und heiße Quellen

Nach Sport und Sightseeing steht Wellness auf dem Programm: Auf Wolke sieben schweben Sie in den Thermalbädern von Sirmione und Colà — die heißen Quellen befinden sich im Süden und Südosten des Gardasees, die Wasserkuren beugen Rheuma vor und entspannen herrlich.

Mit Bond am Lago

Per Brennerautobahn und dem etwa eine halbe Autostunde entfernten Flughafen von Verona ist der Gardasee von Deutschland aus im Nu erreicht. Auch mit der Bahn gelangt man bspw. ab München ohne Umsteigen und mit zahlreichen weiteren Umsteigeverbindungen aus ganz Deutschland komfortabel und schnell an den Gardasee. Und wer die Zeit bis zum nächsten Kurztrip an Norditaliens blaues Wunder überbrücken muss, kann sich den Film "Ein Quantum Trost" anschauen, die Panoramastrecke zwischen Riva und Gargnano diente als Kulisse für den 007-Streifen.

Unser Fotograf Udo Bernhart nimmt Sie mit in eine Region, in der sich alles Schöne des Landes vereint:

Bildergalerie: Gesichter des Gardasees

Nach oben