ERROR: Content Element with uid "11524" and type "tx_21torrcommunity_articletop" has no rendering definition!

Nordamerika: Sleep in style

Miami, New York und Toronto sind nur einige der Städte Nordamerikas, in denen stilbewusste Reisende in immer mehr Designhotels absteigen können. Sie ziehen meist in aufstrebende Stadtteile, in Künstlerviertel und an Ausgehmeilen. So lassen sich Shopping, Restaurantbesuche, Nachtleben und (falls noch Zeit ist) Schlafen prima kombinieren.

ERROR: Content Element with uid "11522" and type "tx_21torr_containers" has no rendering definition!

ERROR: Content Element with uid "11521" and type "tx_21torr_containers" has no rendering definition!

Miami: place to be

Miami: place to be

Miami South Beach ist seit vielen Jahren place to be zum Sehen und gesehen werden an Floridas Westküste. Am Strand, in den Cafés am Ocean Drive und in den Boutiquen von „SoBe“, wie South Beach bei den locals heißt, tummeln sich Models, Promis, Reiche, Schöne und Urlauber. Die meisten Hotels sind in Art-déco-Gebäuden aus den 1930er-Jahren eingezogen, auch das Townhouse hat seinen Ursprung 1939.

Rote Wasserbetten unter roten Sonnenschirmen

Rote Wasserbetten unter roten Sonnenschirmen

Die heute 67 Zimmer haben schneeweiße Wände, Betten und Kissen mit roten Akzenten. Hier ein Teppich, dort ein Lampenschirm, Gardinenaufdrucke und Retro-Telefon. Am schönsten sind die Eckzimmer mit Blick auf Stadt und Meer. Die beiden Penthousezimmer haben herrliche Terrassen. Loungeklänge erfüllen die Flure, und die Krönung ist die Rooftop Lounge auf dem Dach: eine Holzterrasse mit roten Wasserbetten unter roten Sonnenschirmen. Sie hat schon viele Fotoshootings, berühmte DJs und Drehs von Werbespots gesehen. Wenn es am Wochenende zu heiß hergeht, hüllt ein Wasserturm die Feiernden in kühlend-feuchten Nebel.

Nach oben