ERROR: Content Element type "tx_21torrcommunity_articletop" has no rendering definition!

Unterm Sternenhimmel

Unterm Sternenhimmel

Alles sollte schwarz und weiß sein, das war die maßgebliche Vorgabe an die Innendesigner der 30 Zimmer und Suiten. So haben die weiß tapezierten Wände eine schwarze Zierleiste, der Teppich ist schwarz-weiß gemustert, alte Kommoden ziert ein Schachbrettmuster, dazu Spiegel, Lampen und Ornamente. Das schwarze Bett ist mit heller Bettwäsche bezogen, auf denen weiß umrandete und zebrafarbene Zierkissen liegen. Die Bäder mit weißen Kacheln und schwarzen Einfassungen erinnern an den Art-déco-Stil. Frische Blumen, der Obstkorb und Duftkerzen lockern das Ganze auf. Die spektakulärste Aussicht haben Sie aus dem Bett in der „Conservatory Master Suite“. Da es unter einem spitzen Glasdach steht, leuchtet über Ihnen nichts als der Sternenhimmel. Das Schlaf-Spray, das als Gute-Nacht-Goodie verteilt wird, dürfte man da kaum brauchen. Sonst noch einen Wunsch? Einfach die „Whatever, whenever“-Taste auf dem Telefon drücken.

ERROR: Content Element type "tx_21torr_containers" has no rendering definition!

ERROR: Content Element type "tx_21torr_containers" has no rendering definition!

Venedig: Moderner Palazzo

Venedig: Moderner Palazzo

Mitten in Venedig, direkt am Canale Grande, liegt das kleine Ca' Nigra Lagoon Resort. Hier residierte im 17. Jh. der Botschafter Graf Costantino Nigra. Er hatte sich den Palazzo aus hellem Istrien-Stein erbauen und im Garten Bäume und Blumen pflanzen lassen. Heute ist das Hotel auffällig rot gestrichen, aber die mittlerweile Jahrhunderte alten Bäume spenden im Garten am Kanal immer noch Schatten. An den Rosenstöcken leuchten rote, rosa und gelbe Blüten. Kein Wunder, dass viele Gäste gerne auf der Terrasse am Wasser frühstücken oder bei einem Glas Wein den Sonnenuntergang betrachten.

Plätschernder Canale Grande

Plätschernder Canale Grande

Hinter der historischen Fassade verbirgt sich ein überraschend modernes Hideaway. Nur die Schlüssel statt den mittlerweile üblichen Magnetkarten zu den 22 Junior Suiten sind eines der wenigen „Relikte“ aus alten Zeiten. Hohe Decken, Kronleuchter, Seidentapeten, Mosaikfußböden und kunstvolle Bleiglasfenster blieben ebenfalls erhalten. Die Möbel hingegen sind sehr modern, der Eigentümer hat zudem so manche Dekorationen aus dem Orient mitgebracht. Die Bäder? Hypermodern: grauer Marmor, die Rain-Shower hinter einer Glaswand, Designerwaschbecken und silbern glänzende, beheizte Handtuchhalter. Zeitlos ist die Umgebung: Bei offenem Fenster hört man das Wasser des Canale Grande plätschern.

Text: Andrea Bonder

Informationen

ÜBERNACHTEN


Hotel de Banville

166, Boulevard Berthier, 75017 Paris, Frankreich, Tel. 0033/1/42 67 70 16, Fax 44 40 42 77, hotelbanville.fr 

Hotel 41 London

41 Buckingham Palace Road, London SW1W 0PS, United Kingdom, Tel. 0044/20/73 00 00 41, Fax 73 00 01 41, 41hotel.com

Ca' Nigra Lagoon Resort

Santa Croce 927, 30135 Venedig, Italien, Tel. 0039/041/275 00 47, Fax 244 87 21, hotelcanigra.com, epoquehotels.com

Artikelübersicht

Nach oben