Great Tropical Drive: Mystischer Trip

Great Tropical Drive: Mystischer Trip

Üppige Regenwälder, einsame Buchten und das Great Barrier Reef, Geisterstädte und die Weiten des Outback: Den Great Tropical Drive entdecken Sie am besten mit dem Camper.

Great Tropical Drive: Mystischer Trip

Ausgangspunkt für den 1600 km langen Great Tropical Drive ist die Küstenstadt Cairns mit ihren mehrspurigen Palmenalleen, den Tauchershops und der bemerkenswert hohen Dichte an Wohnmobilverleihern. Von hier geht’s parallel zur grünen Küste bis nach Townsville, Zuckerrohrfelder wechseln sich mit Dschungel ab. Das Haus auf Rädern nähert sich seiner ersten Station: Mission Beach.

Are you speeding?

Are you speeding?

Am Wegesrand gestikulieren zwei Frauen aufgeregt. Ein neonblauer Hals ragt aus dem Gebüsch hervor. Der Kasuar läuft ein Stück über die Straße und zeigt sich in seiner vollen Pracht. Mit elastischen Schritten verschwindet der fast mannshohe Laufvogel im Dschungel. "Are you speeding?" - rund um Mission Beach sind Warnschilder angebracht, die drastisch den Zusammenprall eines Autos mit einem Kasuar illustrieren.

Besuch an einem mystischen Ort

Besuch an einem mystischen Ort

Eindrucksvoll erheben sich die Granitberge von Hinchinbrook Island aus dem Meer. Jenseits der Insel, deren Gewässer von Seekühen bevölkert werden, schraubt sich die Serpentinenstraße den Berg hoch. Das dichte Dach des Regenwaldes lässt kaum einen Sonnenstrahl durch. Oben angekommen gibt das Besucherplateau den Panoramablick auf den längsten Wasserfall Australiens frei. Beinahe 300 m stürzen die Wallaman Falls in die Tiefe. Ein steiler Wanderpfad führt zum Auffangbecken für die Wassermassen. Der natürliche Dschungelpool ist in einen Nebelschleier gehüllt. Nach einem Schauer legt sich ein Regenbogen über das Tal: Der Girrigun National Park, in dem die Wasserfälle liegen, ist ein mystischer Ort.

Nach oben