Sydney: Treffpunkt für Abenteurer und Romantiker

Von den blauen Bergen kommen wir … jeder kennt das Lied – aber wer weiß schon, wo die blauen Berge tatsächlich liegen? Gerade mal 90 Minuten mit dem Auto von Sydney entfernt erheben sich die zum UNESCO-Welterbe gehörenden, mächtigen Blue Mountains. Eukalyptuswälder so weit das Auge reicht, bizarre Felsen, rauschende Wasserfälle und kristallklare Flüsse, Tropfsteinhöhlen und uralte Felszeichnungen, Klippen und bis zu 1.300 Meter hoch aufsteigende Canyons, die von der steilsten Schienenbahn der Welt erklommen werden. Das alles und noch viel mehr bietet die Blue Mountains – und dazu noch eine Fülle von Aktivitäten, mal gemütlich, mal abenteuerlich. Die Gegend eignet sich prächtig zum Wandern, Klettern, Kanufahren und Mountainbiken. Einen optischen Eindruck vom Sightseeing per Seilbahn bekommt man hier: » youtube.com auch Klettern und abseilen sind bei Touristen beliebt: » youtube.com

Präsentiert von
STA Travel Etihad Airways Sydney.com

 

Sydney: Treffpunkt für Abenteurer und Romantiker

Sydneys Strände: Hotspots für Surfer

Neben dem berühmten Bondi Beach gehört Byron Bay mit seinen schrillen Märkten, coolen Pubs sowie einer vibrierenden Strandatmosphäre zu den beliebtesten Hotspots für Surfer und die Jugend rund um Sydney. Das hippe Style-Mekka an der North Coast beeindruckt außerdem durch seine natürliche Schönheit vor der grünen Kulisse erloschener Vulkane. Die South Coast beginnt nur 90 Autobahnminuten von Sydney entfernt, dort gibt es ebenso märchenhafte Strände wie im Norden. In den klaren Gewässern von Hyams Beach und Jervis Bay tummeln sich spielende Delphine und Wale.

Sydney: Treffpunkt für Abenteurer und Romantiker (Kopie 1)

Mit Aborigines durch das Outback

Wer Sydney besucht, wird trotz aller Strandvergnügungen auch ins Hinterland abtauchen wollen. Im Mungo National Park erhält der Besucher einen faszinierenden Eindruck vom Outback: Aborigines zeigen versteinerte Eukalyptusbäume, altertümliche Wombat-Löcher und andere Überbleibsel längst vergangener Zeiten.

Sydney: Treffpunkt für Abenteurer und Romantiker (Kopie 2)

Skifahren in Down Under

Selbst Skifahren kann man in der Gegend um Sydney: Die Snowy Mountains – von manchen auch liebevoll „Aussie Alpen“ genannt – tragen ihren Namen nicht umsonst. Dort befinden sich die höchsten Skipisten des Landes. Im Sommer hingegen laden Forellenbäche und von Wildblumen übersäte Ebenen zum Wandern, Radfahren, Höhlenklettern, Rafting, Kajakfahren, Reiten, oder zu einer Fahrt mit dem Geländewagen ein.

Gewinnspiel

Gewinnen Sie 6 Tage (5 Übernachtungen) Sonne, Strand & Meer in der Byron Bay und in Sydney und lernen Sie alles, was ein echter Wellenreiter können muss!

» Zum Gewinnspiel

Nach oben