15. Juni 2006: Home, sweet home

Bis ins Stadtzentrum dauert es eine Stunde. Die Küche gleicht einem Schlachtfeld und die Zimmerpreise sind völlig überzogen. Doch das ist nun vorbei! Nach zwei Wochen im BM Guesthouse, heißt es ein letztes Mal: Koffer packen. Ich kann es kaum erwarten, vom Stadtrand endlich ins Zentrum zu ziehen. Von Bundoora geht’s nach Brunswick. Der Stadtteil gehört zu den beliebtesten. Kein Wunder, schließlich tummeln sich auf der Sydney Road Szeneläden, Kneipen mit allabendlicher Livemusik und Cafés mit köstlichen homemade Muffins.

Geschafft

Ich zücke meine Digicam, fotografiere das Spektakel samt Schaufenster und setze mich ins nächstgelegene Café. Dort zoome ich mich bei einer extragroßen Latte durch die Zimmerzettel. Und da ist sie, meine Anzeige: Zimmer in viktorianischem Schmuckstück mit freistehender Badewanne und backyard sucht neue Besitzerin. Ich suche nach dem Haken – doch Fehlanzeige. Zwei Stunden später streichle ich strahlend meine neue Mitbewohnerin: Minnie, eine fünfjährige fette schwarze Katze. Ich muss gähnen und denke: Früh aufstehen war lange nicht mehr so schön.

« Zur Übersicht

  • Seite 4 von 28
Nach oben