... Nationalparks des Top End: Draußen zu Hause

... Nationalparks des Top End: Draußen zu Hause

Stammesgeschichte an Felswänden

Stammesgeschichte an Felswänden

Aborigines haben keine Schriftsprache, ihr kulturelles Erbe sind mündlich überlieferte Traumzeit-Geschichten und Bilder. An Felswänden haben sie in weiß und ocker Menschen, Tiere, Geister und Begebenheiten gemalt, hin und wieder ist ein Handabdruck dabei. Im Kakadu Nationalpark sind besonders viele beeindruckende Felsmalereien erhalten geblieben. Die prächtigsten Galerien, deren älteste Zeichnungen 20 000 Jahre alt sind, sind am Nourlangie Rock und am Ubirr-Felsen zu sehen. Vom Ubirr Rock haben Sie anschließend einen Rundumblick über ausladende Auen, in denen sich der Sonnenuntergang herrlich spiegelt.

Kanufahren und Lagerfeuerromantik

Kanufahren und Lagerfeuerromantik

Im Nitmiluk Nationalpark wird es outdoor-sportlich. Vor allem Kanuten und solche, die es einmal ausprobieren möchten, zieht es in die Katherine Gorge. Die dreizehn Schluchten, die sich über Jahrmillionen in das rote Sandsteinplateau gegraben haben, sind über Stromschnellen miteinander verbunden. Auf einer Kanutour wechseln sich tiefe Schluchten ab mit lichten Wäldern und schmalen, dicht bewachsenen Nebenarmen. Abends werden die Zelte auf Sandbänken aufgeschlagen, ein Lagerfeuer entzündet, zum Geplauder kreist die Weinflasche. Beim Aufwachen hilft eine erste, noch kühle Schwimmrunde und ein herzhaftes Frühstück vom Grill.

Nach oben