Darwin: Happy End

Darwin: Happy End

Darwin, die Hauptstadt des Northern Territory, ist kein raues „Top End“, sondern eine überraschend moderne, lockere und tropische Hafencity. Backpacker aus aller Welt sorgen für ein lebendiges Nachtleben.

Darwin: Happy End

In Darwin belagern Studenten und junge Rucksackreisende die Cafés der kleinen Innenstadt. Sie wohnen im „Chilli's Backpackers“, „Darwin Globetrotters“, „Frogshollow Backpackers“, „Gecko Lodge“ oder in einem der anderen zahlreichen bunten Hostels mit tropischen Gärtchen, die sich über die City verteilen. Zu erreichen sind die Häuser sämtlich zu Fuß, allesamt ausgestattet mit Internet-Café, Laundry-Service, Gemeinschaftsküche und Reiseagentur.

Hippie-Atmosphäre auf dem Strandmarkt

Hippie-Atmosphäre auf dem Strandmarkt

Wie relaxed die Stadt ist, erleben Sie auf dem Mindil Beach Sunset Market, der zweimal wöchentlich in der Trockenzeit von April bis Oktober stattfindet. Am späten Nachmittag ziehen die Australier mit der ganzen Familie, Klappstühlen, Picknicktischen und Kühltaschen an den Strand. Die Urlauber schlendern an den 200 Ständen entlang, die Souvenirs und Kunsthandwerk, Schmuck und Kleidung anbieten. Auch Tarot-Kartenleger und Masseure fehlen nicht. An den 60 asiatischen Imbissen und Grills brutzelt und duftet es köstlich. Eine Aboriginal-Kombo bläst ins Didgeridoo.

Nach oben