0

Bloß nicht! in Istanbul: Unbesehen Schnaps kaufen und trinken

Bloß nicht! in Istanbul: Unbesehen Schnaps kaufen und trinken

Hochgeladen am 27.07.2012 von MPOnlineRedaktion auf Marco Polo

Bloß nicht! in Istanbul: Unbesehen Schnaps kaufen und trinken Wegen der hohen Mehrwertsteuer werden Schnäpse in der Türkei vermehrt schwarz gebrannt. Auch wenn die Regierung rigoros dagegen vorgeht, sind tödliche Methylalkoholvergiftungen an der Tagesordnung. Das betrifft vor allem Hochprozentiges wie Wodka, Gin und Raki. In seriösen Cafés und Restaurants können Sie auf die Echtheit der Getränke vertrauen. In zwielichtigen, abgelegenen Kneipen sollten Sie jedoch nicht trinken und auch keinen Alkohol am Kiosk kaufen und auf dem Hotelzimmer zu sich nehmen - schon gar nicht alleine. Bei Verdacht unverzüglich ins nächste Krankenhaus fahren! .

Stichworte: ,


Kommentare

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Laden Sie Ihre Bilder hoch!Bilder hinzufuegen

Laden Sie jetzt Ihre Bilder hoch und teilen Sie Ihre Reiseerinnerungen mit anderen Marco Polo Usern.

Jetzt Bilder hochladen
Nach oben