0

1955 wurden die Victoriafälle nach der damaligen britischen Königin Victoria benannt

1955 wurden die Victoriafälle nach der damaligen britischen Königin Victoria benannt

Hochgeladen am 19.08.2015 von MPRedaktion auf Marco Polo

Die Victoriafälle zwischen Sambia und Simbabwe sind ein echtes Naturwunder und gehören daher auch seit 1989 zum Weltnaturerbe der UNESCO. Über eine Breite von 1.700 Metern stürzen die Wassermassen hier 108 in die Tiefe.

Stichworte:


Kommentare

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Laden Sie Ihre Bilder hoch!Bilder hinzufuegen

Laden Sie jetzt Ihre Bilder hoch und teilen Sie Ihre Reiseerinnerungen mit anderen Marco Polo Usern.

Jetzt Bilder hochladen
Nach oben