0

Grünerløkka in Oslo: Von der Industrialisierung zur Kunst

Grünerløkka in Oslo: Von der Industrialisierung zur Kunst

Hochgeladen am 18.08.2017 von MPRedaktion auf Marco Polo

Einst von der Industrie geprägtes Gebiet, heute Szeneviertel: Grünerløkka in Oslo hat die typische Entwicklung vieler hipper Bezirke hinter sich. Das Viertel liegt hinter alten Fabrikgebäuden am Ostufer des Flusses Akerselva, der bei der Industrialisierung Oslos eine wichtige Rolle gespielt hat. Neben den beliebten Cafés und Restaurants ist das Viertel vor allem für seine originellen Designläden und Galerien bekannt. Das ist kein Zufall: In Grünerløkka liegen einige der führenden Kunstakademien Norwegens. Für kulinarische Abwechslung sorgt die Markthalle Mathallen, in der regionale Erzeuger ihre Spezialitäten anbieten.

Stichworte: , , , ,


Kommentare

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Laden Sie Ihre Bilder hoch!Bilder hinzufuegen

Laden Sie jetzt Ihre Bilder hoch und teilen Sie Ihre Reiseerinnerungen mit anderen Marco Polo Usern.

Jetzt Bilder hochladen
Nach oben