0

Den König beleidigen

Den König beleidigen

Hochgeladen am 27.10.2015 von MPOnlineRedaktion auf Marco Polo

Majestätsbeleidigung ist in Thailand strafbar und wird mit bis zu 15 Jahren Gefängnis geahndet. Das gilt auch für Ausländer. Der australische Autor Harry Nicolaides etwa wurde zu drei Jahren Gefängnis verurteilt, weil er sich in einem Buch kritisch über den Kronprinzen geäußert hatte. Der König selbst begnadigte ihn zwar kurz darauf, aber Nicolaides musste vorher schon ein halbes Jahr Untersuchungshaft absitzen. Vermeiden Sie also unbedingt abfällige Bemerkungen oder Scherze über das Königshaus.

Stichworte: , , , ,


Kommentare

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Laden Sie Ihre Bilder hoch!Bilder hinzufuegen

Laden Sie jetzt Ihre Bilder hoch und teilen Sie Ihre Reiseerinnerungen mit anderen Marco Polo Usern.

Jetzt Bilder hochladen
Nach oben