0

Weichschalenkoffer: Der flexible Begleiter

Weichschalenkoffer: Der flexible Begleiter

Hochgeladen am 11.10.2017 von MPRedaktion auf Marco Polo

Ist der Hartschalenkoffer die Eiche unter dem Reisegepäck, ist der Weichschalenkoffer die Weide. Die nachgiebige Hülle aus Nylon, Polyester oder Polyurethan bietet zwar weniger Schutz. Dafür ist das Material flexibler. Muss am Flughafen in Reykjavik doch noch auf die Schnelle der dicke Wollpullover in den eigentlich schon vollen Koffer gestopft werden, hast du hier am ehesten die Chance, den Reißverschluss noch zuzubekommen. Auch bei begrenzten Platzangeboten zum Beispiel im Zug oder im Auto kann ein Weichschalenkoffer die bessere Wahl sein. Zusätzliche Fächer auf Vorder- oder Rückseite sowie das meist leichtere Gewicht sind weitere Pluspunkte dieser Gepäckart.

Stichworte: , , ,


Kommentare

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Laden Sie Ihre Bilder hoch!Bilder hinzufuegen

Laden Sie jetzt Ihre Bilder hoch und teilen Sie Ihre Reiseerinnerungen mit anderen Marco Polo Usern.

Jetzt Bilder hochladen
Nach oben