1

Bloß nicht USA Südwest: Ohne Wasser wandern

Bloß nicht USA Südwest: Ohne Wasser wandern

Hochgeladen am 02.08.2012 von MPOnlineRedaktion auf Marco Polo

Bloß nicht USA Südwest: Ohne Wasser wandern Viele Erstbesucher in der Wüste unterschätzen die Hitze. Im Hochsommer herrschen in Arizona und New Mexico Temperaturen um 40 Grad Celsius. Wer dann nicht genügend Wasser dabeihat, riskiert einen Hitzschlag. Als Faustregel für Wandertouren gilt: eine Gallone (knapp vier Liter) Wasser pro Tag. Dann haben Sie auch eine Reserve, um sich etwas feuchtes Nass über den Kopf zu schütten. Und denken Sie daran: Beim Hiking in den Canyons kommt das härteste Stück Weg meist am Schluss - dann muss man nämlich wieder bergauf. .

Stichworte: , , ,


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Laden Sie Ihre Bilder hoch!Bilder hinzufuegen

Laden Sie jetzt Ihre Bilder hoch und teilen Sie Ihre Reiseerinnerungen mit anderen Marco Polo Usern.

Jetzt Bilder hochladen
Nach oben