Anzeige

Deutschland

5 Wandertouren mit Aussicht

5 Wandertouren mit Aussicht

Wer zur Ruhe kommen will, der geht hinaus ins Grüne und wandert. Und in Deutschland funktioniert das besonders gut. Vom Thüringer Wald bis zu den Bayerischen Alpen: Möglichkeiten für mehrstündige bis mehrtägige Wanderungen gibt es genug. Hier sind fünf besonders schöne Wege.

1. Thüringer Wald

Thüringer Wald: Von Bach zu Goethe

Von Bach zu Goethe

Eine der schönsten Wandertouren Thüringens folgt den Spuren von Johann Sebastian Bach und Johann Wolfgang von Goethe mitten durch den Thüringer Wald. Den Namen "Von Bach zu Goethe" trägt das 25 km lange Teilstück des Hauptwanderwegs Jena-Eisenach schon lange; im Januar 2008 wurde es mit dem Qualitätssiegel „Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet.

Ausgehend vom Bachdenkmal am Arnstädter Markt führt die Wanderung nach Ilmenau, wo ein bronzener Goethe die Wanderer am Amtshaus empfängt. Immer wieder eröffnet der Kammweg mit seinen Felsformationen und seiner reichen Karstflora Panoramablicke über das sanft hügelige Land.

Tipp: Nach etwa zehn Kilometern lohnt ein Abstecher zur Kanzel Plaue
Charakter: Mittelschwere Wanderung

2. Elbsandsteingebirge

Elbsandsteingebirge: Malerweg

Malerweg

Wer die Schönheiten des Elbsandsteingebirges südöstlich von Dresden erleben will, der sollte auf dem Malerweg durch die Nationalparkregion Sächsische Schweiz wandern. Die Formenvielfalt der Felsen und Schluchten ist überaus beeindruckend und begeisterte bereits vor 200 Jahren Reisende und Maler wie Caspar David Friedrich, Carl Gustav Carus und Ludwig Richter. Im Juni 2006 wurde die mittlerweile mehrfach ausgezeichnete Wanderroute zu neuem Leben erweckt.

Der 112 Kilometer lange Wanderweg führt in acht Etappen von Pirna aus durch die abwechslungsreiche Landschaft links und rechts des Elbtales. Die Steige auf der rechten Elbseite sind dabei spannender und führen durch wilde Schluchten und schroffe Felsen zu den schönsten Aussichtspunkten wie dem Großen Winterberg. Besonders schöne Aussichtspunkte sind dabei Tafelberge wie der Papst- oder Pfaffenstein.

Tipp: Die Kunstausstellung in der Informationsstelle des Nationalparks Sächsische Schweiz
Charakter: Abwechslungsreich, teils schmale Wege

3. Bayerischer Wald

Bayerischer Wald: Goldsteig

Goldsteig

Verwechslung nicht ausgeschlossen. Zwar handelt es sich bei dieser Wanderroute nicht um den „Gülden Steig“, auf dem Säumer und Händler vor Jahrhunderten Waren über die Höhen des Böhmerwalds gebracht haben, doch im Inneren Bayerischen Wald kreuzt der relativ neue Goldsteig seinen historischen Namensvetter. In bis zu 30 Etappen führt der Goldsteig von Marktredwitz durch den Oberpfälzer Wald und den Bayerischen Wald bis nach Passau.

Im nördlichen Bereich verläuft der Steig auf dem schon länger bestehenden „Burgenweg“, bevor er sich zwischen Oberpfälzer und Bayerischem Wald in zwei Varianten teilt. Die sanftere berührt die Höhenzüge des Vorderen Bayerischen Waldes, die reizvoll aus der Donauebene aufsteigen. Die etwas anspruchvollere Variante reiht die Tausender des Bayerwald-Hauptkamms aneinander und folgt weitestgehend dem "Grünen Dreieck", dem Bayerwald-Abschnitt des Fernwanderwegs Ostsee-Wachau-Adria. Insgesamt erschließt der Goldsteig über 600 Kilometer Wanderweg.

Tipp: Abstecher in den Böhmerwald mit seinen nahezu „skandinavischen“ Landschaftsbildern
Charakter: Konditionell teils anspruchsvolle Wanderung mit größeren Höhenunterschieden
Info: Tourismusverband Ostbayern, Tel. 0941 58 53 9-0

4. Naturpark Altmühltal

Naturpark Altmühltal: Jurasteig

Jurasteig

In zwölf Etappen führt der 230 Kilometer lange Rundweg durch das Zentrum Bayerns – von Kehlheim im Naturpark Altmühltal bis kurz vor Neumarkt. Felszacken bilden eine fotogene Kulisse und ein sportliches Betätigungsfeld für Kletterer. Eine faszinierende Natur- und Kulturlandschaft, in der Ruinen, mächtige Burgen und Schlösser an die lange Siedlungsgeschichte der Region erinnern. Ergänzt wird der Jurasteig durch 17 Schlaufenwege, die sich auch als eigenständige Tagestouren anbieten.

Tipp: 2 x täglich (außer Mo.) Flugvorführungen mit Falken, Adler und Geier auf der Rosenburg
Charakter: Leichte Wanderung, tägliche Gehzeit 4 bis 7 Stunden

5. Ammergauer Alpen

Ammergauer Alpen: Auf nach Oberammergau

Auf nach Oberammergau

Die viertägige Tour startet geruhsam: Mit der Tegelbergbahn zuckelt man auf den Aussichtsgipfel hoch über Schloss Neuschwanstein. Danach geht es deutlich anspruchsvoller an Ahornspitze und Krähe vorbei – oder weniger anstrengend auf dem Maximiliansweg – zur Kenzenhütte. Auch der Weiterweg bietet zwei Möglichkeiten: Konditionsstarke Wanderer folgen dem Gratrücken, alle anderen wählen die leichte Variante über Schloss Linderhof bis nach Oberammergau.

Tipp: Besuchen Sie das Märchenschloss Neuschwanstein
Charakter: Anstrengend, aber einfache Alternativrouten

App Abbildung

Das MARCO POLO travel magazine auf Ihrem Tablet:

  • Kostenlos und monatlich neu
  • Reportagen, Karten, Reisetipps, Bildstrecken und Videos
  • Für iPad, Android und Windows 8

Jetzt downloaden:

TRAVEL MAGAZINEZur aktuellen Ausgabe des MARCO POLO travel magazines
Mein Reiseplaner
Mein Reiseplaner
Der neue MARCO POLO
REISEPLANER

Unser Reiseplaner macht verreisen einfach. Lieblingsorte merken, Reise planen, Koffer packen und los geht's.

Mehr Infos zum Reiseplaner
Nach oben