Anzeige

Sehnsuchtspunkte

Die Orte, an denen wir jetzt gerne wären

Sehnsuchtspunkte

1. Sossusvlei, Namibia

Sossusvlei, Namibia

Beeindruckender kann ein Mensch die Welt der Wüste kaum erleben: Auf dem Weg ins Sossusvlei, einer riesigen, meist ausgetrockneten und von über 300 Meter hohen Sanddünen eingeschlossenen Lehmbodensenke in der Namib-Wüste, kommen Sie auch an der Düne 45 (benannt nach ihrer Entfernung zum Sesriem-Camp) vorbei. Hier parken Sie Ihren Geländewagen unter den knochigen Kameldornbäumen und lassen sich von den leuchtenden Farben und den bizarren Formen dieser erhabenen Landschaft verzaubern.

Tipp: Das heiß ersehnte kühle Bier trinken Sie am besten in der Sossusvlei Lodge, zentral am Eingang zum Park gelegen. Und am nächsten Tag schauen Sie sich die ganze Pracht noch mal von oben an – aus dem Heißluftballon (p. P. ca. 400 Euro).

2. Schruns, Österreich

Schruns, Österreich

Nein, es ist ganz sicher nicht zu früh, sich jetzt schon mal aufs schier endlose Winterweiß zu freuen. Auf den ersten Abfahrtslauf des Tages, bevor der Skibetrieb wirklich losgeht. Auf den Augenblick, an dem man in die menschenleere Weite der Bergwelt schaut, über der gerade die Sonne aufgeht. Im Montafon bei Schruns auf der "Hochjoch Totale" gibt es genau solche Momente, in denen man für einen ganzen Abfahrtsjauchzer fühlt, dass die frisch präparierten Pisten dort unten einem allein gehören.

Tipp: Einmal in der Woche erobert eine überschaubare Anzahl von Frühaufstehern exklusiv die längste Talabfahrt in Vorarlberg – vom Hochalpila Grat auf 2430 Meter Höhe geht´s über 1700 Meter Höhendifferenz hinunter nach Schruns. Im Anschluss wird dann ein zünftiges Montafoner Bergfrühstück serviert.

3. Bottom Bay Beach, Barbados

Bottom Bay Beach, Barbados

Ein verlassenes, altes Hotel auf der Klippenspitze, ein Strand fast für sich alleine, so unwirklich schön wie geträumt, und keine wuseligen Touristenströme weit und breit: Wer Barbados' ursprüngliche Seite erleben möchte, ist in Bottom Bay genau richtig. Abseits der großen Zentren liegt die einsame Bucht an der südöstlichen Küste der Insel. Hier ist die See ein wenig rauer und gewaltiger, die Felsen schroffer, und das Meer schimmert in tiefem Türkisgrün. Die Hinfahrt über holprige Feldwege ohne Wegweiser ist allerdings eher etwas für Abenteuerlustige mit einem stabilen Mietwagen. Dafür winkt Karibik-Feeling ganz ohne Störenfriede – fast wie im Paradies.

Tipp: Wenn schon Karibik, dann sollte es doch lieber etwas luxuriöser sein? Das 4-Sterne-Hotel „The Crane Residential Resort“ liegt wenige Kilometer von Bottom Bay entfernt am Crane Beach, ebenfalls einem der schönsten Strände auf Barbados. Das Gebäude von 1887 mixt alten Charme mit großzügigen Gartenanlagen und modernem Komfort. Dazu Pool auf der Dachterrasse, exzellenter Service, mehrere Restaurants und ein unbezahlbarer Panoramablick.

App Abbildung

Das MARCO POLO travel magazine auf Ihrem Tablet:

  • Kostenlos und monatlich neu
  • Reportagen, Karten, Reisetipps, Bildstrecken und Videos
  • Für iPad, Android und Windows 8

Jetzt downloaden:

Mein Reiseplaner
Mein Reiseplaner
Der neue MARCO POLO
REISEPLANER

Unser Reiseplaner macht verreisen einfach. Lieblingsorte merken, Reise planen, Koffer packen und los geht's.

Mehr Infos zum Reiseplaner
Nach oben