Südsee

Temperatur 34 °C

Was für eine Region!

Wenn Südseeträume wahr werden, landet man auf Inseln mitten in der Weite des Pazifischen Ozeans: Strände so weiß und weich wie Puderzucker, Palmen, die sich im Wind wiegen, Lagunen mit märchenhaften Unterwasserwelten aus farbenprächtigen Korallengärten und freundliche, lebensfrohe Menschen, die Besucher mit Blumen- oder Muschelketten willkommen heißen. Wenn es - zumindest für den Urlaub - ein Paradies auf Erden gibt, dann findet man es in der Südsee. Vielleicht auf einem der zahllosen winzigen Eilande abseits touristischer Zentren. Oder einfach nur in der Hängematte im Schatten von Palmwedeln.

ANZEIGE

Südsee - alles im Überblick

< 1 - 10 von 1068 Locations >
  • Karte
  • Liste
Regionen in Südsee
Empfehlungen
Auswahl anzeigen
Erweiterter Filter»
Mercure Kakadu Crocodile Hotels, Jabiru MARCO POLO getestet

Mercure Kakadu Crocodile Dies ist das beste Hotel im gesamten Nationalpark. Das Gebäude hat die Form eines Krokodils. 110 Zi. | Tel. 08 89 79 90…
Mehr »

(0)

Karte Merken

Paspaley Pearls Schmuck, Darwin MARCO POLO getestet

In diesem Geschäft kann man die Zuchtperlen des Northern Territory kaufen…
Mehr »

(0)

Karte Merken

Museum & Art Gallery of the Northern Territory Museen, Darwin MARCO POLO getestet

Das Museum gibt einen sehr guten Einblick in Kultur und Natur des Northern Territory. Es führt eine interessante…
Mehr »

(0)

Karte Merken

Peppers Beach House Hotels, Palm Cove MARCO POLO getestet

Diese schöne, offene Anlage mit sandgesäumtem Poolbereich liegt mitten im Ort…
Mehr »

(0)

Karte Merken

Aquascene Fish Feeding Sehenswertes, Darwin MARCO POLO getestet

Jeden Tag bei Flut kommen Fische bei Doctor’s Gully nahe zum Ufer, um gefüttert zu werden. Nicht jedermanns Sache,…
Mehr »

(0)

Karte Merken

Alice Springs Geographical, Alice Springs MARCO POLO getestet

Alice Springs ist die einzige größere Stadt in der roten Halbwüste im Outback des Northern Territory und somit eine…
Mehr »

(0)

Karte Merken

Darwin Geographical, Darwin MARCO POLO getestet

Die Stadt ist entweder Ankunfts- oder Abflugsort für die meisten Gäste des Northern Territory und Ausgangspunkt für…
Mehr »

(0)

Karte Merken

Readback Book exchange Kunstgalerien, Darwin MARCO POLO getestet

Hier wird preiswerte und gute Kunst der Aborigines mit Zertifikat verkauft…
Mehr »

(0)

Karte Merken

Ochre Pits Berge / Hügel & Täler, Alice Springs MARCO POLO getestet

Die Ochre Pits zeigen einen Querschnitt durch die 700 Mio. Jahre alte geologische Geschichte der Region. Hellgelbes bis…
Mehr »

(0)

Karte Merken

Tourism Tropical North Queensland Touristeninformation, Cairns MARCO POLO getestet

51 The Esplanade | Tel. 07 40 51 35 88 | www.cairnsgreatbarrierreef.org.au | www.destinationqueensland.com | www.…
Mehr »

(0)

Karte Merken

< 1 - 10 von 1068 >

Wir haben leider keine Locations mit den gewählten Kriterien gefunden.

Location hinzufügen

ANZEIGE

Weitere Locations in Südsee

Alle Locations im Überblick|Detailansicht
  • Island Night Feiern wie die Polynesier - mit heißen Rhythmen und farbenprächtiger Folklore Merken
  • Marché Municipal Das pralle Leben: Ursprüngliches, buntes Markttreiben finden Sie in den Markthallen mitten in Papeete auf Tahiti vor Merken
  • Strände „Return to Paradise“-Strand bei Matautu: Sich wie Gary Cooper in dem gleichnamigen Film einmal im weichen Sand von Samoas Strand räkeln Merken
  • Aitutaki Lagoon Cruise Nur wer den Ausflug mitgemacht hat, kann beurteilen, ob das Atoll wirklich schöner ist als Bora Bora Merken
  • Blue Lagoon Cruise Die komfortabelste Art, die bezaubernden Yasawa-Inseln zu besuchen Merken
  • Arts Village Nirgendwo sonst auf Fidschi werden alte Sitten und Gebräuche so lebendig präsentiert Merken
  • Lagoon Cruise und Haifischfütterung Bei einer Fahrt zum Rand der Lagune von Bora Bora kommen Sie den gefräßigen Raubfischen ganz nah Merken
  • Marae Taputapuatea Imposante steinerne Zeugen einer alten polynesischen Kultur auf Raiatea Merken
  • Musée de Tahiti et des Îles Beherbergt die besten natur- und sozialkundlichen Ausstellungen in der gesamten Südsee Merken
  • Robert Louis Stevenson Museum In Samoa Pflichtbesuch für alle, die mit Begeisterung Robert Louis Stevensons Abenteuerroman „Die Schatzinsel“ gelesen haben Merken
  • Flying Foxes Unheimliche Geschwader lärmender Fledermäuse bevölkern die Tonga-Insel Tongatapu Merken
  • Vanuatu South Pentecost: Auf der Vanuatu-Insel hängen die Bungy Jumper noch an echten Lianen Merken
  • Aggie Grey's Hotel Erste Adresse und eine gastfreundliche Institution in Samoas Hauptstadt Apia - auch nach dem Tod der legendären Prinzipalin Aggie Grey Merken
  • Mamanuca-Inseln Strandgesäumte Eilande wie aus dem Ferienprospekt laden zum Ausspannen ein Merken
  • Parfüm Exotische Düfte: Mit Parfüm made in Rarotonga nehmen Sie den Südseeduft mit nach Hause Merken
  • Government Handicraft Centre Authentisches Kunsthandwerk: Das Angebot im Government Handicraft Centre in Suva ist jeden Fidschi-Dollar wert Merken
  • Tauchen Märchenhafte Meereswelt: Das Great Astrolabe Reef rund um die Fidschi-Insel Ono fasziniert auch weit gereiste Taucher Merken
  • Rafting Floßfahrt à la Fidschi: Auf Bambusflößen den Navua River hinunter, vorbei an Fidschi-Dörfern Merken
  • Reiten Huahine im Galopp: Ein Ritt über die verträumte Gesellschaftsinsel wird zum Erlebnis Merken
  • Whale Watching Blick auf Buckelwale: Die riesigen Meeressäuger tauchen von Juli bis August vor der tongaischen Insel Vava'u auf Merken
  • Kirchenbesuch Im Sonntagsstaat: Wie aus dem Ei gepellt füllen die Gläubigen sonntags die Kirchen auf Aitutaki Merken
  • Pa‘s Bergwanderungen Kokosnuss-Crashkurs: Keiner vermittelt Wissenswertes zu Rarotonga anschaulicher als der Maori Pa auf seinen Wanderungen Merken
  • Tamarii Tatouage Körperkunst: Ein Tattoo als bleibendes Südseesouvenir. Jean-Yves Tamarii auf Moorea macht die schönsten Merken
  • Fagalele-Bucht Papas Naturschauspiel: Das verschlafene Dorf an der Fagalele-Bucht auf Savai'i erwacht immer im November, wenn die als Leckerbissen bekannten Palolowürmer aus dem Riff kriechen Merken
  • Beach Fales Übernachten am Strand: Einfache Beach Fales machen es auf Samoa möglich - die schönsten findet man an der Südküste Merken
  • Namena Robinsonade mit Komfort: Romantik unter Palmen auf dem strandgesäumten Resort-Eiland Namena Merken
  • Maupiti Insel für Individualisten: Abseits der touristischen Pfade Französisch-Polynesiens beschert die Lagune von Maupiti paradiesische Ruhe Merken
  • Tuamotu-Inseln Pretiosen aus dem Pazifik: Auf der Tuamotu-Insel Manihi werden schwarze Perlen gezüchtet - und erstaunlich preisgünstig angeboten Merken
  • Apolima (Samoa) Felsige Vogelinsel: Apolima in Samoa gilt als Geheimtipp für ornithologisch Interessierte Merken
  • Island Night Die authentische Folkloreshow ist am besten im Tamanu Beach Resort auf Aitutaki Merken
  • Banana Court Bar Avarua: eines der bekanntesten watering holes im Südpazifik Merken
  • Aitutaki Lagoon Cruise Auf einem Ausflugsboot die Lagune mit ihren Motus erleben Merken
  • Highland Paradise Ein spannender Blick in das Leben der Polynesier auf den Cook Islands vor Hunderten von Jahren Merken
  • Island Tour Mit dem offenen Jeep durch das gebirgige Innere von Rarotonga Merken
  • Atiu Zur Vogelbeobachtung und Höhlenwanderung auf die drittgrößte Cook-Insel Merken
  • Kokonut Kids Program Damit beschert das Edgewater Resort & Spa Eltern erholsame Freizeit ohne Kinder. Täglich zwischen 8 und 17 Uhr werden die Kleinen in dem hoteleigenen Mini-Club mit Inselerlebnissen auf Trab gehalten. Die Familienzusammenführung am Abend fällt in der Regel umso herzlicher aus. 250 Zi. | Avarua, Rarotonga | Tel. 25435 | Fax 25475 | www.edgwater.co.ck Merken
  • Föderierte Staaten von Mikronesien Diesen Staatenbund bilden die Inseln der östlichen Karolinen, d.h. Kosrae, Chuuk (ehemals Truk) und Pohnpei, sowie das zu den westlichen Karolinen gehörende Yap. Mit rund 350 km² bietet Pohnpei die größte Landmasse. Hier liegt auch Kolonia, die Hauptstadt des Staatenbundes (nicht zu verwechseln mit Colonia, dem Hauptort der mit 100 km² kleineren Inselgruppe Yap). Merken
  • Guam Die mit 549 km² größte Insel Mikronesiens ist Territorium der USA; die rund 130000 Einwohner sind amerikanische Staatsbürger. Zuvor haben über 300 Jahre lang die Spanier als Kolonialherren Kultur, Architektur, Religion und Sprache geprägt. Die Hauptstadt ist Agana. In ganz Mikronesien bietet Guam die beste touristische Infrastruktur, dem Yen der Japaner sei Dank! Sie hatten die Insel 1941-44 besetzt und schätzen sie jetzt als Urlaubsziel - die Japaner machen 90 Prozent des Touristenaufkommens aus. Im Freihafen werden ihnen für japanische Verhältnisse günstige zollfreie Einkaufsmöglichkeiten in modernen Shopping Centres geboten. Deshalb beteiligen sich auch japanische Investoren am Bau von Ladenzentren, Golfanlagen und Hotelkomplexen. Ein Nachteil des Baufiebers ist für die Einheimischen der rasante Preisanstieg auf dem Immobilienmarkt, der allerdings durch die Asienkrise Ende des 20. Jhs. sowie durch die Finanzkrise 2008 gebremst wurde. Merken
  • Kiribati Auf einer Meeresfläche von immerhin 3,5 Mio. km² verlieren sich 33 Inseln. Die meisten sind Atolle, mit einer Landmasse von insgesamt nur 822 km². „Kiribas“, wie „Kiribati“ gesprochen wird, gliedert sich in die Gilbert-, Phönix- und Line-Inseln. Zur letzteren Gruppe gehört Christmas Island (oder Kiritimati), mit etwa 388 km² die größte Koralleninsel der Welt und nicht zu verwechseln mit einer Namensvetterin im Indischen Ozean. Etliche Seevogelkolonien haben hier ihre Brutstätten, auch die größte Seeschwalbenkolonie der Welt. Wegen der artenreichen Vogelwelt wurde die „Weihnachtsinsel“ zum Schutzgebiet erklärt, nachdem die USA und Großbritannien 1962 ihre Kernwaffenversuche eingestellt hatten und sich Anfang der Siebzigerjahre auch wieder Menschen ansiedelten. Merken
  • Marshall-Inseln Wie Stecknadelköpfe schwimmen, von oben aus dem Flugzeug betrachtet, die über 1225 flachen Inseln im blauen Wasser. Die meisten sind Atolle, nur 25 von ihnen bewohnt. Der Inselstaat mit einer Landmasse von etwa 170 km² hat den Status einer Republik in freier Assoziierung mit den USA. Für die Vereinigten Staaten ist die Lage der Inseln auf halbem Weg nach Asien von großer strategischer Bedeutung. Merken
  • Nauru Die oval geformte, 22 km² große Insel, ein gehobenes Korallenriff, gehörte nach dem Prokopfeinkommen einst zu den reichsten Staaten der Erde. Grund war die wertvolle, dem südamerikanischen Düngemittel Guano ähnliche Phosphatschicht, die sich über Jahrmillionen hinweg aus dem Kot nistender Vögel gebildet hat. Entdeckt wurden die Phosphate Ende des 19. Jhs., als die Insel vorübergehend (ca. 26 Jahre lang, bis zum Ersten Weltkrieg) deutsches Kolonialgebiet war. Etwa 70 Prozent des Inselbodens enthielten damals Phosphate in einer auf der ganzen Welt einmalig hohen Konzentration. Ab 1906 wurde die Schicht abgebaut. Am meisten verdienten dabei australische Gesellschaften, die der Inselbevölkerung verhältnismäßig bescheidene Abschlagssummen zahlten. Merken
  • Nördliche Marianen Die nordöstlichste Inselgruppe Mikronesiens besteht aus 14 Eilanden, von denen Saipan die Hauptinsel ist. Auf ihr leben fast 90 Prozent der insgesamt 79000 Staatsbürger. Merken
  • Palau Traditionell trägt die 500 km² große Republik den mikronesischen Namen Belau, doch während spanischer, deutscher und japanischer Herrschaft wurde die Inselgruppe Palau genannt - und so blieb es bis zum heutigen Tag. Merken
  • Neukaledonien Der nach Papua-Neuguinea und Neuseeland mit 19000 km² drittgrößte Staat im Südpazifik ist französisches Überseeterritorium mit entsprechender Lebensart, ein Sonderfall in Melanesien. La Grande Terre, die lang gezogene, aber nirgends mehr als 50 km breite Hauptinsel, stellt mit fast 17000 km² den größten Teil des Inselstaates. Merken
  • Papua-Neuguinea Die ca. 5,5 Mio. Bewohner leben verstreut auf einer Fläche (ca. 463000 km²), die fast zweimal so groß ist wie die Großbritanniens. Rund 700 Stämme mit noch mehr verschiedenen Sprachen und Kulturen machen es schwer, Papua-Neuguinea als einen Staat zu betrachten. Hinzu kommt die Unwegsamkeit der von tropischem Urwald beherrschten, gebirgigen Regionen der Hauptinsel, der immerhin zweitgrößten Insel der Erde. Merken
  • Salomon-Inseln Sechs große sowie unzählige kleine Inseln, insgesamt mehr als 800, gehören zu dem Staat, der als unabhängige konstitutionelle Monarchie die englische Königin als Oberhaupt anerkennt. Fast überall prägen Gebirge und tropisches Urwalddickicht die Landschaft. Der Tourismus mit ca. 10000 Besuchern im Jahr beschränkt sich weitgehend auf die Hauptinsel Guadalcanal mit der Hauptstadt Honiara, die aus einem amerikanischen Militärcamp gewachsen ist (www.guadalcanal.com.sb). Merken
  • Vanuatu Aus der Luft ist der Inselstaat leicht auszumachen: Wie ein Y fügen sich die 83 Inseln aneinander. „Vanuatu“ heißt so viel wie „das Land, das schon immer uns gehörte“. Der bedeutsame Name existiert erst seit dem 30. Juli 1980, dem Tag der Unabhängigkeit. Zuvor war das französisch-britische Kondominium (mit zwei Staatsoberhäuptern!) als „Neue Hebriden“ auf der Landkarte vermerkt. Von der insgesamt 12000 km² großen Landfläche ist Espiritu Santo die größte Insel. Auf der Insel Efate befindet sich die Hauptstadt Port Vila, von vielen als schönste Stadt im Südpazifik geschätzt und trotz ihrer Kleinstadtgröße eine Metropole - jedenfalls was die Palette an Restaurants internationaler Küche, an Nachtklubs, Diskos und Geschäften betrifft. In Vanuatu zählt noch etwas anderes: Geld. Als „tax haven“ (Steuerfestung) wird ausländisches Geld auf der Insel nicht kontrolliert. Merken
  • Niue Weil James Cook im Jahr 1774 von den Insulanern ausgesprochen feindselig empfangen wurde, nannte er das ovale, etwa 250 km² große Eiland „Savage Island“, wilde Insel. Nukututaho, die für sich stehende Insel, oder Fonuagalo, die vergessene Insel, hieß sie später. Denn die Landmasse von Niue liegt ganz isoliert 2500 km von Neuseeland entfernt - das größte gehobene Korallenatoll der Welt. Merken
  • Norfolk Die 35 km² kleine Insel liegt am weitesten südlich, außerhalb der tropischen Zone. Bis nach Auckland in Neuseeland sind es nur etwas mehr als 1000 km. Bis auf die Umgebung der Hauptstadt Kingston besteht die 32 km lange Küstenlinie der Vulkaninsel hauptsächlich aus steilen Klippen. Typisch für die Vegetation ist die Norfolktanne. Merken
  • Pitcairn Die Insel selbst ist nur 4,5 km² klein, und damit nur gut doppelt so groß wie Helgoland, bildet aber mit einigen unbewohnten Atollen eine Landfläche von insgesamt 36 km². Vielleicht wäre auch die Hauptinsel, die aus einem erloschenen Vulkan entstanden ist, heute noch unbesiedelt, hätten sich nicht gegen Ende des 18. Jhs. die Meuterer der „Bounty“ auf die Suche nach einem Versteck gemacht. Schwer erreichbar ist Pitcairn heute noch. Es gibt keinen Flugplatz, keine Fährverbindung. Lediglich unregelmäßig abfahrende Kreuzfahrt- und Versorgungsschiffe sowie Privatyachten steuern das im östlichen Pazifik gelegene Eiland an. Immerhin soll Anfang des 3. Jahrtausends eine Flugpiste entstehen. Merken
  • Tokelau Kleiner geht's kaum noch: Auf einer Meeresfläche von 290000 km² verteilen sich drei flache Atolle (Fakaofo, Nukunono, Atafu) mit einer Landmasse von etwa 12 km². Das Treuhandgebiet von Neuseeland mit Verwaltungssitz in der 500 km entfernten samoanischen Hauptstadt Apia zählt 1400 Einwohner. Die führen noch ein abgeschiedenes, ursprüngliches Leben. Eine Flugverbindung existiert nicht, nur einmal im Monat kommt ein Schiff aus Apia. Mangels Hotels kann man nur privat übernachten. | www.tokelau-info.de Merken
  • Tuvalu Vom Fischen und der Produktion von Kokosfleisch, Kopra, leben die meisten der 12000 Einwohner. Trotz dieser geringen Einwohnerzahl gehört Tuvalu, nur 26 km² klein, zu den Ländern mit der weltweit höchsten Bevölkerungsdichte. Viele Männer sind ausgewandert oder haben auf einem Schiff angeheuert. Die nährstoffarmen Kalkböden der neun kleinen Atolle geben nicht viel her. Um zu sparen, hat das Mitglied des Commonwealth den Posten des Premierministers mit dem des Generalgouverneurs zu einem Präsidentenamt vereint. Die farbenfrohen Briefmarken sind der einzige Exportartikel. Anfang 2000 wurde der Inselstaat plötzlich reich. Für die Vermarktung des Internetkürzels „tv“ (für Tuvalu) zahlte eine Firma, die diese Domain an TV-Sender auf der ganzen Welt weiterverkauft, über 50 Mio. Euro. Gesprochen werden Tuvaluanisch, ein dem Samoanischen eng verwandter Dialekt, sowie Englisch. Es gibt nur ein paar guest houses und ein Hotel in der Hauptstadt Fongafale auf dem Funafuti-Atoll (Vaiaku Lagi Hotel | 16 Zi. | P.O. Box 10 | Funafuti | Tel. 00688/20500 | Fax 20503 | €). Merken
  • Wallis und Futuna Das 274 km² große, französische Überseeterritorium besteht aus drei Inseln: Wallis (Polynesisch: Uvea), 240 km davon entfernt Futuna und in deren Nachbarschaft die unbewohnte Insel Alofi. Die Hauptstadt Mata Utu liegt auf Wallis, wo auch mehr als die Hälfte der 16000 Einwohner leben. Auf beiden Inseln werden unterschiedliche polynesische Dialekte gesprochen. Der Grund: Futuna wurde von Samoa aus besiedelt, Wallis von Tonga aus. Trotz schöner Strände und einiger kleiner Hotels auf Wallis hat sich noch keine Tourismusindustrie entwickelt. Dafür hat vor allen Dingen die ablehnende Haltung der Häuptlinge gesorgt. Merken
  • Island Night Fast jeden Abend gibt es irgendwo auf der Insel eine Island Night (Liste bei Cook Island Tourism). Beliebt sind die Tanzshows im Rarotongan Beach Resort, im Edgewater Resort und im Crown Beach (Show ca. 15 NZ$, mit Dinner 55 NZ$). Die beste Tanzbar ist die Whatever Bar, die auch Steaks und Fisch vom Grill serviert (Mo-Sa ab 12 Uhr, Mi Livemusik | Avarua Harbour | Tel. 22299). Freitags startet am Edgewater Resort ein Partybus, der an verschiedenen Bars hält (ca. 25 NZ$ | Tel. 25435). Merken
  • Cook Island Tourism Avarua | neben dem Banana Court | Tel. 29435 | Fax 21435 | www.cook-islands.travel | www.aitutaki-accommodations.com Merken
  • Kunsthandwerk In der ehemaligen Sonntagsschule verkauft das Beachcomber am Kreisverkehr von Avarua geflochtene Pandanushüte, Fächer, bunte Pareos, Muschelschmuck u.a. (auch Island Craft und Island Style in Avarua). Beliebt sind kleine Holzstatuen des Gottes Tangaroa, des Gottes der Fruchtbarkeit, mit überdimensionalem Geschlechtsorgan. Gute Schnitzarbeiten (Trommeln!) fertigt Mike Tavioni (Avarua | Back Road). Merken
  • Parfüm Exotische, wenn auch etwas süßliche Parfüms, Seifen und Öle kann man bei Perfumes of Rarotonga kaufen. Läden gibt's in Cook's Corner (Avarua-Zentrum) oder direkt in der kleinen Fabrik in einem Kolonialhaus in Matavera. | Mo-Fr 9-16, Sa 9-12 Uhr Merken
  • Punanga Nui (Markt) Der sonst verschlafene Markt am Avatiu-Hafen (am Ortsausgang von Avatiu) erwacht samstagvormittags zum Leben. Essensstände werden aufgebaut, Plantagenbesitzer verkaufen Obst und Gemüse vom Pickup, Reisende können sich mit Kunsthandwerk, schwarzen Perlen, farbenfrohen Pareos, T-Shirts und Musik eindecken. Für die abendliche Kneipentour gibt's duftende Blütenkränze. Häufig Livebands oder Tanzvorführungen. Nichts für Langschläfer, denn mittags ist alles vorbei. Merken
  • Schwarze Perlen Von den nördlichen Cook-Inseln Manihiki und Penrhyn kommen die schwarzen Perlen, die man in vielen Geschäften der Insel kaufen kann. Broschüren über Qualitätskriterien liegen auch in deutscher Sprache in den Geschäften aus. | Beachcomber an der Hauptstraße in Avarua oder Bergman & Sons in Cook's Corner Merken
  • Banana Court Bar 1905 war das gelb-rote Haus am Kreisverkehr von Avarua als Sanatorium gebaut worden, später wurde es eines der bekanntesten watering holes (Trinkplätze) des Südpazifik; mit Livemusik. Bestellen Sie ein Cooks Lager, das in der Nähe gebraut wird. | So geschl. | Avarua | Tel. 23397 Merken
  • The Café Luftiges Café am Ortsausgang von Avarua in der Beachcomber Gallery. Kleine Gerichte, guter Kaffee. | So geschl. | Tel. 21283 | € Merken
  • Sails Hier können sie in entspannter Atmosphäre mit herrlichem Blick auf Muri Beach und die Lagune gutes Essen genießen. | Tgl. ab 12 Uhr | Muri Beach | Tel. 27349 | €€ Merken
  • Tamarind House Einmaliges Ambiente in einem alten Kolonialhaus in einer Kokosplantage am Wasser. Chefin ist die Kochbuchautorin Sue Carruthers. | Tgl. | Tupapa (5 Min. von Avarua) | Tel. 26487 | €€€ Merken
  • Trader Jacks Kneipe und Restaurant im Stil eines alten Lagerhauses; das beste Sashimi (roher Thunfisch) im Ort und beliebter Treff der locals vor allem in der Mittagszeit und zur Happy hour nach 16 Uhr. | Tgl. | Avarua Harbour | Tel. 26464 | €€ Merken
  • Tuoro Restaurant Kleines Feinschmeckerrestaurant (nur Sa/So ab 17.30 Uhr) nahe der Black Rocks. Die Besitzer sprechen deutsch und vermieten zwei Villen mit toller Aussicht und großem Pool. | Tel. 21233 | www.blackrockvillas.com | €€€ Merken
  • Waterline Beach Bar Am Strand gelegen, gute Küche in rustikaler Umgebung. Tolle Atmosphäre zum Sonnenuntergang. | Di-So ab 18 Uhr | Aroranig | Tel. 22161 | €€ Merken
  • Windjammer Restaurant Exzellente Küche am Crown Beach Resort. Klimatisiert, Reservierung notwendig! | Di geschl. | Arorangi | Tel. 23950 | €€€ Merken
  • Strände Die schönsten Strände finden sich an der Ostseite von Rarotonga: Ngatangiia und Muri Beach. Beiden Stränden vorgelagert sind feinsandige Motus. Im Norden (bei Avarua) sind die Strände steinig, in Arorangi (im Westen) zwar sandig, aber bei Niedrigwasser ist die Lagune oft zu flach zum Baden. Dafür sind die Sonnenuntergänge dort einfach traumhaft. Merken
  • Wassersport Die besten Schnorchelreviere finden sich im Süden, z.B. am Muri Beach. In Muri verleiht Captain Tama's Surfbretter (55 NZ$/Tag), Kanus (60 NZ$) und kleine Segelboote. Für ca. 7 NZ$ wird man auf eine der vorgelagerten Inseln gebracht (Captain Tama's Lagoon Cruises Centre | Muri Beach | Tel. 27350). Tauchen und Schnorcheln kann man auch in der Lagune am Aroa Beach (Dive Centre | Tauchgang ca. 80 NZ$ | Tel. 20238 | www.thedivecentre-rarotonga.com). Merken
  • Highland Paradise Die kulturhistorisch bedeutsame Stätte des königlichen Tinomana-Stamms gilt teilweise immer noch als heiliger Ort (Marae). Am Fuß des Bergs Raemaru werden Touren und eine Show mit traditioneller Folklore und Essen aus dem Umu (Erdofen) angeboten. Zu sehen sind u.a. ein antiker Königsthron, Opfer-, Schuld- und Markierungssteine. | Mo-Sa 9-13 Uhr | geführte Tour (3,5 Std.) Mo-Fr 10 Uhr inkl. Lunch ca 60 NZ$ | Sunset-Tanzshow und Umu-Dinner Mi 17.30-21 Uhr inkl. Transfer vom Hotel ca. 80 NZ$ | Arorangi | Tel. 21924 Merken
  • Friedhof Gegenüber der großen weißen Cook Islands Christian Church, die Mitte des 19. Jhs. erbaut wurde, befindet sich das Grab des ersten Premierministers der Cook-Inseln, Sir Albert Henry, der 1965-78 amtierte. Die Grabbüste ist geschmückt mit einer Krone, Muschelketten und seiner Lesebrille, die ab und an leider geklaut wird. | Avarua | Takamoa Road Merken
  • Marae Arai-Te-Tonga Steinerne Reste des wichtigsten Tempels der Insel. Gilt heute noch als heilig (bitte nicht betreten). Mitten im üppigen Grün des Inselinnern an der alten Ara Metua Road gelegen. | Tupapa | nahe Moatangi Road, nördlich von Matavera Merken
  • Pa‘s Bergwanderungen Der (echt) blonde Maori namens Pa beeindruckt mit Naturheilkundekenntnissen der Inselflora, kann auch traditionelle Maori-Medizin herstellen und anwenden. Den 7 km langen, teilweise steilen und anstrengenden Cross Island Track über den Needle (Te Rua Manga, 413 m hoch) geht er Mo, Mi, Fr (ca. 4-5 Std.). Eher gemütliche Wanderungen stehen Di und Do auf dem Programm (inkl. Transfer vom Hotel). Gute Englischkenntnisse sind notwendig. An Mückenschutz und Trinkwasser denken! Pa's Nature Tours | Tel. 21079 Merken
  • Sonnenuntergang an den Black Rocks Die Basaltklippen ragen am Strand unmittelbar neben der Inselhauptstraße und nahe dem Flughafen aus dem Wasser. In der Mythologie verlassen hier die Seelen der Maori Rarotonga, um in ihre Urheimat Hawaiki zu ziehen. Merken
  • Ara Metua Nur noch 20 km sind von der alten Inselstraße übrig, die durch Plantagen des Landesinneren führte. Am Ende der Takamoa Road erreicht man einen Abschnitt der Ara Metua und kann ihr über die so genannte „Back Road“ von Avarua am Flughafen entlang zum Golfplatz folgen. Merken
  • Island Tour Mit Raro Safari Tours fährt man in einem offenen Jeep durch den Regenwald und in die Berge zum Wigmore-Wasserfall. Dabei wird die Insel einmal umrundet und alles Sehenswerte erklärt (Dauer 3,5 Std. | 75 NZ$ | Mo-Fr 9-15 Uhr). Abholung von jedem Hotel (Tel. 23629). Merken
  • Aroko Bungalows Zweckmäßige, saubere Unterkunft in Bungalows mit Küche, nur drei Gehmin. bis Muri Beach. 11 Bung. | Ngatangiia Village | Tel. 23625 | Fax 24625 | www.arokobungalows.com | € Merken
  • Lagoon Lodges Erstklassige Bungalowanlage an der Bergseite der Inselstraße in Aroa. Gute Ausstattung mit Küche, Pool, tropischem Garten, Grillplatz. Der Strand ist gleich jenseits der Straße. 21 Bung. | Tel. 22020 | Fax 22021 | www.lagoonlodges.com | €€ Merken
  • Little Polynesian Idyllisch unter Kokospalmen direkt am Strand, gutes Restaurant. 14 Bung. | Titikaveka | Tel. 24280 | Fax 12585 | www.littlepolynesian.com | €€€ Merken
  • Magic Reef Bungalows Neue Bungalowanlage am Strand mit Pool, nebenan die Waterline Beach Bar. 12 Bung. | Arorangi | Tel. 27404 | Fax 27402 | www.magicreef.co.nz | €€ Merken
  • Muri Beachcomber Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis am feinsten Strand Rarotongas neben dem Sailing Club, mehrere Restaurants in der Nähe. 22 Zi. (mit Küche) | Muri Beach | Tel. 21022 | Fax 21323 | www.beachcomber.com | €€-€€€ Merken
  • The Pacific Resort and Villas Anlage in tropischem Garten, gute Sportmöglichkeiten. 64 Zi. (mit Küche) | Muri Beach | Tel. 20427 | Fax 21427 | www.pacificresort.com | €€€ Merken
  • The Rarotongan Beach Resort & Spa Große Hotelanlage mit Pool an einem hübschen Strandabschnitt in Aroa. Sportangebote. 156 (teilweise kleine) Zi. | Tel. 25800 | Fax 25799 | www.rarotongan.co.ck | €€-€€€ Merken
  • Royale Takitumu Villas Zehn originelle, großzügige Bungalows mit Küche an einem der schönsten Strände der Insel. Kleiner Pool, Fahrrad- und Mopedverleih. | Titikaveka | Tel. 24682 | Fax 22189 | www.takitumuvillas.co.ck | €€€ Merken
  • Inseln in der Umgebung Für die unten genannten Inseln gilt: Hier finden Sie noch ursprüngliches polynesisches Leben - mit freundlichen Menschen, die sich noch nicht dem Tourismus verschrieben haben. Merken
  • Atiu Die drittgrößte Cook-Insel liegt knapp 200 km nordöstlich von Rarotonga und ist ein bis zu 70 m aufragendes Atoll, umgeben von einem Korallenriff (Makatea) mit unzähligen Höhlen. Für Naturfreunde und Vogelkundler ist die Insel reizvoller als für Wassersportfans. Der Taungaroro Beach liegt im Westen und ist einige Kilometer vom Atiu Villas (6 Bung. | Tel. 33777 | Fax 33775 | www.atiuvillas.com | €) im Inselinneren entfernt. Beim Tumunu, wenn nach altem Brauch Bier aus Früchten gebraut wird, sind meist nur Männer zugelassen, Touristen für einen Besuch aber willkommen. Übernachten kann man auch im Are Manuiri, dessen deutsche Besitzer eine Kaffeeplantage und ein Kunststudio auf der Insel betreiben (3 Zi. | Tel. 33031 | Fax 33032 | www.atiutourism.com | €). | Anreise mit Air Rarotonga Merken
  • Mangaia Die südlichste der Cook-Inseln (ca. 650 Ew., 200 km südlich von Rarotonga) bietet nur wenige Übernachtungsmöglichkeiten, u.a. die Ara Moana Bungalows, die sich im Osten oberhalb eines Strandes in der Nähe von Höhlen befinden (6 Bung. | Tel. 34278 | Fax 34279 | www.ck/aramoana/aramoana | €), oder die 6 komfortablen Mangaia Villas (Tel. 23888 | €€). | Von Rarotonga mit Air Rarotonga (4-mal pro Woche, ca. 300 NZ$) Merken
  • Mauke Den knapp 400 Einwohnern bleibt nur noch die Viehzucht, weil der Kopraexport keinen Gewinn mehr abwirft. Die Insel (240 km nordöstlich von Rarotonga) ist vulkanischen Ursprungs. In zwei Gästehäusern stehen sieben Räume zur Verfügung. Heißes Wasser gibt es nicht, Strom nur ab und zu. | Mit Air Rarotonga zweimal die Woche von Rarotonga aus Merken
  • Island Night Die derzeit beste Tanz- und Feuershow gibt es donnerstags im Tamanu Beach Resort, ebenfalls sehr stimmungsvoll ist die Show dienstags im Samade on the Beach sowie freitags im Pacific Resort und in Puffy's Bar (neben dem Paradise Cove). Samstag ist dann das Aitutaki Lagoon Resort dran. Die Shows werden meist begleitet von üppigen polynesischen Büfetts. Im Fishing Club am Hafen von Arutanga tritt jeden Mittwoch eine Liveband auf. Merken
  • Souvenirs und Delikatessen In den kleinen Souvenirläden am Hafen kann man liebevoll geflochtene Hüte und Taschen kaufen. Unbedingt probieren: die kleinen, sehr süßen getrockneten Bananen. Merken
  • Koru Café Jeden Tag gibt es frische, leckere Backwaren. Mit (sehr langsamem) Internetanschluss! | Nahe Ootu Beach | Tel. 31110 Merken
  • Tauono's Garden Café Einfaches Gartencafé unter einem großen Baum; Frühstück, kleine Gerichte, toller Kuchen, Abendessen. Obst und Gemüse aus biologischem Anbau, Besitzerin Sonja stammt aus Österreich. | So geschl. | zwischen Flughafen und Pacific Resort | Tel. 31562 | € Merken
  • Golf 9-Loch-Golfplatz gleich am Flughafen. Das Vereinsleben ist rege, und ein „Gastspiel“ ermöglicht Kontakte zu den Einwohnern von Aitutaki. | Mo-Sa | Green Fee 20 NZ$ Merken
  • Strände Der Ootu Beach ist der schönste Strandabschnitt der Hauptinsel (am östlichen Zipfel) mit Traumblick auf die Lagune, an der westlichen Seite sieht man die Brandung am Riff und den Sonnenuntergang. Aber erst eine Bootstour in der Lagune erfüllt den Südseetraum von glasklarem Wasser und makellosen Stränden. Besonders toll: Maina und Tapuaetai/One Foot Island, wo auch die Werbeaufnahmen für die Cooks-Inseln entstehen. Merken
  • Tauchen Bei Bubbles Below (Tel. 31537 | www.diveaitutaki.com) zahlt man ca. 105 NZ$ pro Tauchgang inkl. Ausrüstung. Mit etwas Glück sieht man große Wasserschildkröten. Merken
  • Kirchenbesuch Ein gesellschaftliches und für Außenstehende unvergessliches Ereignis: Sieben Religionen und elf Kirchen, die sich jeden Sonntag um 10 Uhr bis auf den letzten Platz füllen, zählt die Insel. Fast zwei Drittel aller Gläubigen gehören der Cook Islands Christian Church an (Kirche in Arutanga nahe der Post). Merken
  • Aitutaki Lagoon Cruise Täglich fahren die Boote vom Ootu-Strand (gleich hinter dem Samade on the Beach) zu den schönsten der 15 unbewohnten Motus (Inseln) der Lagune. Der Ausflug beginnt um 10 Uhr, dauert ca. 5 Stunden und kostet ab 75 NZ$ pro Person (Bishops Lagoon Cruises | Tel. 31009; Teking Cruises | Tel. 31582; Kia Orana Cruises | Tel. 31442). Schnorchelausrüstung und Handtücher sind inklusive, ebenso Lunch. Air Raro bietet Tagesausflüge ab Rarotonga an (ca. 500 NZ$ inkl. Lagoon Cruise | Mo bis Sa | www.airraro.com), die aber schon zu Hause gebucht werden sollten. Ins Gepäck gehören Badeanzug, Badeschuhe, Sonnenöl, Kopfbedeckung, Sonnenbrille und ein T-Shirt (während des Schnorchelns) zum Schutz vor der unbarmherzigen Sonne. Mückenschutzmittel kauft man am besten vor Ort (siehe auch Ausflüge & Touren). Merken
  • The Aitutaki Lagoon Resort & Spa Geräumige Bungalows auf der kleinen Laguneninsel Akitua, die per Fähre mit der Hauptinsel verbunden ist. Schön sind die Überwasser-Bungalows; Sa Folkloreveranstaltung. | Ein paar Min. vom Flughafen, 10-15 Min. Fahrt von Arutanga entfernt. 41 Bung. | Tel. 31203 | Fax 31202 | www.aitutakilagoonresort.com | €€€ Merken
  • Amuri Guest House Einfache, aber saubere, renovierte Zimmer ohne Dusche. 50 m bis zum Strand. 6 Zi. | Tel. 31749 | Fax 31231 | www.ck/aitutaki/amuri/index.htm | € Merken
  • Matriki Beach Huts Vier einfache Hütten am besten Strand zwischen Paradise Cove and Are Tamanu Village. Gutes Schnorchelgebiet. Lagoontouren mit Outrigger-Segelkanu, Schildkrötenbeobachtung. Gemeinschaftsküche, phantastische Sonnenuntergänge. | Tel./Fax 31564 | www.matriki.com | € Merken
  • Pacific Resort Aitutaki Luxusbungalows am langen Strand in Amuri mit schönem Restaurant- und Poolbereich. Großzügige Ausstattung mit Riesenbädern und Teeküchen. Veranda mit Sunsetblick und Strandzugang. | Tel. 31720 | Fax 31719 | www.pacificresorts.com | €€€ Merken
  • Paradise Cove Einfache Bungalows mit Küche liegen direkt am Wasser und eng beieinander; schöne Lage unter Palmen. Am Paradise Cove beginnt auch der Fußweg zum Mount Maungapu, mit 124 m die höchste Erhebung der Insel. Von dort aus ist der Ausblick auf die hellblau schimmernde Lagune besonders schön. 12 Bung. | Arutanga | Tel. 31218 | Fax 31293 | www.paradisecove.co.uk | €€ Merken
  • Samade on the Beach Sympathische Anlage am Ootu Beach mit Traumblick über die Lagune. Einfaches Restaurant am weißen Sandstrand. 12 Bung. | Tel. 31526 | www.samadeonthebeach.com | €€€ Merken
  • Tamanu Beach Resort Bungalows mit Mahagoni-Ausstattung, hübsches Restaurant gleich am Strand, ausgezeichnete Tanz- und Feuershow (Do). 22 Bungalows | Tel. 31810 | Fax 31816 | www.tamanubeach.com | €€€ Merken
  • Neukaledonien Île des Pins: „Juwel des Pazifiks“: herrliche Landschaft und Traumstrände Merken
  • Papua-Neuguinea Asaro-Tal: Im Innern Papua-Neuguineas sind die „Mud Men“ zu Hause Merken
  • Vanuatu South Pentecost: Die Insel des Staates Vanuatu ist Schauplatz todesmutiger Kopfsprünge Merken
  • Föderierte Staaten von Mikronesien Pohnpei: Ein archäologisches Kleinod: die Ruinenstadt Nan Madol Merken
  • Kiribati Christmas Inland: Interessant ist die Insel der Kiribati-Gruppe u.a. wegen der größten Seeschwalbenkolonie der Welt Merken
  • Nördliche Marianen Saipan: Mit hübschen Stränden hat sich die Hauptinsel der Nördlichen Marianen zu einer Tourismusmetropole entwickelt Merken
  • Palau National Belau Museum: Auf Babeldaob, der größten Insel Palaus, ist eines der letzten Männerhäuser zu sehen Merken
  • Niue Der zerklüftete Küstenverlauf mit Höhlen und Schluchten macht den Reiz der Insel aus Merken
  • Norfolk Wanderer können hier Haine voller Norfolktannen durchstreifen Merken

Preis-Vergleich: Günstige Flüge & Mietwagen von über 500 Anbietern vergleichen und buchen

Fügen Sie Ihren Lieblingsort hinzu! Location hinzufuegen

Legen Sie Ihren Lieblingsort in Südsee als Location an - egal ob Kneipe, Boutique, Aussichtspunkt, Park oder Denkmal.

Location anlegen

» Tutorial: So einfach können Sie Locations anlegen.

MARCO POLO Topseller
Mallorca MARCO POLO Reiseführer
Mallorca MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
Ungarn. MARCO POLO Reiseführer
Ungarn. MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
Gardasee. MARCO POLO Reiseführer
Gardasee. MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
Barcelona MARCO POLO Reiseführer
Barcelona MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
Berlin MARCO POLO Reiseführer
Berlin MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
New York MARCO POLO Reiseführer
New York MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
Paris MARCO POLO Reiseführer
Paris MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
Amsterdam MARCO POLO Reiseführer
Amsterdam MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
Schweiz - Östlicher Teil - Zentralschweiz MARCO POLO Karten 1:200.000
Schweiz - Östlicher Teil - Zentralschweiz MARCO POLO Karten 1:200.000
8,99 €
Jetzt kaufen
Florida. MARCO POLO Reiseführer
Florida. MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
Rom MARCO POLO Reiseführer
Rom MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
Kroatische Küste - Istrien - Kvarner. MARCO POLO Reiseführer
Kroatische Küste - Istrien - Kvarner. MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
Lissabon MARCO POLO Reiseführer
Lissabon MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
Wien MARCO POLO Reiseführer
Wien MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
London MARCO POLO Reiseführer
London MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
Kreta. MARCO POLO Reiseführer
Kreta. MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
Hamburg MARCO POLO Reiseführer
Hamburg MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
Prag MARCO POLO Reiseführer
Prag MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
Oberitalienische Seen. MARCO POLO Reiseführer  Lago Maggiore -
Oberitalienische Seen. MARCO POLO Reiseführer Lago Maggiore -
11,99 €
Jetzt kaufen
Andalusien. MARCO POLO Reiseführer
Andalusien. MARCO POLO Reiseführer
11,99 €
Jetzt kaufen
ANZEIGE
Mein Reiseplaner
Mein Reiseplaner
Der neue MARCO POLO
REISEPLANER

Unser Reiseplaner macht verreisen einfach. Lieblingsorte merken, Reise planen, Koffer packen und los geht's.

Mehr Infos zum Reiseplaner
Nach oben