Spanien

Uhrzeit 23:43

Temperatur 8 °C

Was für ein Land!

Strände und Berge, Burgen und Klöster, rauschende Fiestas, der Jakobsweg, das maurische Erbe in Andalusien: Es gibt viele gute Gründe für eine Reise nach Spanien, ob individuell oder pauschal, ob für einen kurzen Citytrip nach Madrid oder für ein paar warme Wochen ans Mittelmeer. Die Menschen sind so unterschiedlich wie die Landschaften und die Kultur: hier die mediterrane Milde, dort die wilde Atlantikküste, im Süden die Steinwüste um Almería, im Nordosten die eisgekrönten Gipfel der Pyrenäen, dort die weißen Dörfer Andalusiens, hier die Burgen und Schlösser Kastiliens - Spanien überrascht in jedem Winkel!

Der Aufzug stürzt hinab in den Schacht. Lichter zucken, aus den Lautsprechern zischt und heult es, ein paar Gäste drücken sich verängstigt gegen die Wände. Mit einem kräftigen Ruck stoppt der Lift in Galerie 8. „Alles raus!“ ruft Ángel, lacht über die Wirkung der Special Effects und setzt hinzu: „Willkommen im Stollen, 600 m tief, alles simuliert!“ Ángel ist Kumpel in der örtlichen Kohlezeche und führt an freien Tagen Besucher durch das Minenmuseum im asturischen El Entrego.

Der im Herzen Asturiens gelegene Museumsstollen von El Entrego zeigt, welch breit gefächerte neue Wege Spanien im Tourismus beschreitet. Selbst aus Industrieanlagen versteht das Land Kapital zu schlagen und Besucher damit in Bann zu ziehen. Trotz ungebremster Zugkraft all der goldgelben Strände und einer mehrere Tausend Kilometer langen Küste ist sich das gut 500000 km² große España mehr und mehr seines ungemein facettenreichen Binnenlands bewusst geworden.

Nach dem Motto „Spanien neu entdecken“ driften Einheimische und Auswärtige vom puren Badeaufenthalt immer öfter in sattgrüne Täler und Berge ab. Statt Kokosöl- und Sangriaschwaden des Strandliegennachbarn atmen Urlauber den würzigen Duft von Gebirgskräutern ein, genießen die ländliche Ruhe und Idylle, durchwandern Kiefern- und Korkeichenwälder, beobachten Adler und Geier. Ob in Andalusien, Galicien oder Navarra: Zurück zur Natur ist trendy, was wiederum Übernachtungsangebote aus dem Boden hat schießen lassen. Landhotels verzeichnen Rekordzuläufe, alte Dorfhäuser und Gehöfte werden zu rustikalen Unterkünften umgebaut. Auch Reiterferien auf dem Land sind in, Thermalhotels schwimmen auf dem Hoch der Wellnesswelle. Darüber hinaus boomt der Abenteuertourismus mit Höhlentrips und Canyoning. In die Reihe spanischer Neu- und Wiederentdeckungen gehört das große Erlebnis des Mittelalters: eine Tour auf dem Jakobsweg, dem Camino de Santiago, zum Grab des Apostels Jakobus im galicischen Santiago de Compostela. Von den Pyrenäenpässen Ibañeta und Somport zieht sich der Weg rund 800 km weit gen Westen, von Klöstern, Kirchen und Burgen gesäumt. Zu den Highlights am Weg zählen die gotischen Kathedralen von Burgos und León, Pilgerherbergen bieten Wanderern und Radlern Unterkunft.

Knapp 60 Mio. Besucher pro Jahr können sich nicht irren: España steht für einen faszinierenden Kultur- und Landschaftsmix, für wilde Fiestas und ein lockeres Leben mit ausschweifender Ausgeh- und Tapatradition. Stress ist für viele ein Fremdwort, nirgendwo kommt die Pflege des Magens zu kurz. Man nimmt sich ausgiebig Zeit für leibliche Genüsse. In der Rioja und im Duerogebiet reifen vorzügliche rote Spitzenweine, Galicien ist für seine weißen Albariños bekannt und das andalusische Jerez de la Frontera für seine Sherrys und Brandys. Spaniens Zutaten stimmen - nicht nur beim Trinken und Essen. In den südlichen Gefilden des Landes schlagen über 300 Sonnentage pro Jahr zu Buch.

An den Mittelmeerküsten gilt nach wie vor: Wer Fun will, bekommt Fun. Torremolinos, Benidorm und Lloret del Mar zählen zu den unverwüstlichen Klassikern und bersten vor Musicbars, Diskos und sommerlichem Highlife. Wer hierhin reist, weiß, was er will. Gleiches gilt für jene, die Citytrips nach Madrid und Barcelona planen. Die Metropolen buhlen in gesunder Konkurrenz um die Gunst der Besucher, jede begeistert durch ihre eigene, unverwechselbare Art: Madrid mit dem lockeren Open-Air-Ambiente um die Plaza Mayor und musealer Hochkultur wie dem Prado, Barcelona mit einem Bummel über die Rambles und der bislang unvollendeten Sagrada Família des katalanischen Meisterarchitekten Antoni Gaudí. Die gigantische Sühnekirche zählt ebenso zum Welterbe der Unesco wie eine Reihe bekannter und weniger bekannter Stätten, die sich kreuz und quer über das Land verteilen und eigene Reisen wert sind: das Römerareal in Mérida, die Altstädte von Cáceres und Toledo, Asturiens präromanische Kirchen, Segovia mit seinem Aquädukt und das zerklüftete Goldminengebiet Las Médulas. Im sonnendurchfluteten Süden geht Kunst- und Kulturliebhabern ohnehin das Herz auf: Die Alhambra in Granada und die Mezquita in Córdoba, erbaut von den Mauren, zählen zu den Höhepunkten in ganz Europa. Zwischen 711 und 1492 waren die orientalischen Besatzer auf der Iberischen Halbinsel präsent - und in jener Zeit wesentlich weiter entwickelt als die Spanier. Auch die stark bewehrten Burgen von Almería und Jaén gehen auf die maurische Epoche zurück, und inmitten des Kastells von Jerez betritt man die Reste einer Moschee.

Die Qualität von Stränden und Meer ist landesweit - von unrühmlichen Ausnahmen abgesehen - oft gut bis exzellent. Statt an die sommerlich überfüllte „Badewanne Mittelmeer“ zieht es immer mehr Reisende an die Atlantikstrände - manche trotz, viele gerade wegen der kühleren Temperaturen und des raueren Umfelds - oder im küstennahen Hinterland in die wildromantischen Hochgebirgswelten der Picos de Europa sowie in die Pyrenäen. Kulturelle Alternative: das Guggenheim-Museum in Bilbao mit seiner Hülle aus Titan.

Kontraste über Kontraste, Berge über Berge. Nicht nur im hohen Norden werfen sich imposante Gebirgsbuckel auf. Mit einer Durchschnittshöhe von 650 m nimmt Spanien europaweit Platz zwei hinter der Schweiz ein. Im Zentrum breitet sich die Hochebene aus, die Meseta, im Norden Andalusiens wellen sich Olivenbaumhaine über die Hänge, weiter südlich kratzt die Sierra Nevada mit fast 3500 m an den Wolken. Im Winter setzt die Sierra weithin sichtbare Schneekränze auf und lockt Skisportfreunde an. Gen Osten gleiten die Berge ins Meer ab und gehen bei Almería in ein rotbraunes Wüstenszenario mit Büschelbewuchs und Kakteen über - eine ideale Westernkulisse für Hollywoodstreifen.

Spanien liege da wie ein Kontinent, der an Europa hängt und Europa nicht ist, hat der niederländische Romancier Cees Nooteboom gesagt. Das 45-Mio.-Ew.-Land verzeichnet einen Wirtschaftsboom und riesige Immigrantenströme aus Afrika und Lateinamerika. Währungspolitisch gehört es längst zur Eurofamilie - doch immer noch liegen Welten zwischen Spanien und Zentraleuropa. Nicht nur mit Blick auf das soziale System, das leidlich hinterherhinkt. In den Arenen befördert man unverändert Stiere ins Jenseits, die Siesta schützt man wie eine heilige Kuh und hält an der Zauberformel des ewigen mañana fest. Traditionen, kultiviertes Chaos, ein Schuss Exotik: All dies gibt dem Land seine besondere Note.

ANZEIGE

Preis-Vergleich: Günstige Flüge & Mietwagen finden

Bilder zu Spanien

  • Malaga
  • Costa del Sol
  • Costa del Sol
weitere Bilder zu Spanien
MARCO POLO Topseller
Spanien - Portugal. MARCO POLO Reiseatlas 1:300 000 (Spiralbindung)
Spanien - Portugal. MARCO POLO Reiseatlas 1:300 000 (Spiralbindung)
14,99 €
Jetzt kaufen
Spanische Atlantikküste MARCO POLO Karten 1:300.000 - Galicien -
Spanische Atlantikküste MARCO POLO Karten 1:300.000 - Galicien -
8,99 €
Jetzt kaufen
Spanisch MARCO POLO Sprachführer
Spanisch MARCO POLO Sprachführer
9,99 €
Jetzt kaufen
Spanien MARCO POLO Reiseführer
Spanien MARCO POLO Reiseführer
14,99 €
Jetzt kaufen
Spanien/ Portugal 1:800.000 MARCO POLO Länderkarten
Spanien/ Portugal 1:800.000 MARCO POLO Länderkarten
9,99 €
Jetzt kaufen
Spanien - Portugal. ADAC LänderKarte
Spanien - Portugal. ADAC LänderKarte
9,99 €
Jetzt kaufen
Westliches Mittelmeer Kreuzfahrt. DuMont direkt
Westliches Mittelmeer Kreuzfahrt. DuMont direkt
12,99 €
Jetzt kaufen
Spanien Norden - Jakobsweg. DuMont Bildatlas
Spanien Norden - Jakobsweg. DuMont Bildatlas
8,50 €
Jetzt kaufen
Baedeker Reiseführer Spanien (eBook / pdf)
Baedeker Reiseführer Spanien (eBook / pdf)
21,99 €
Jetzt kaufen
Spanien Norden - Jakobsweg Baedeker Reiseführer
Spanien Norden - Jakobsweg Baedeker Reiseführer
22,99 €
Jetzt kaufen
Spanisch. Lonely Planet Sprachführer
Spanisch. Lonely Planet Sprachführer
7,99 €
Jetzt kaufen
KOMPASS-Wanderkarten Spanischer Jakobsweg  WK 133
KOMPASS-Wanderkarten Spanischer Jakobsweg WK 133
9,99 €
Jetzt kaufen
Spanien Baedeker Reiseführer
Spanien Baedeker Reiseführer
27,99 €
Jetzt kaufen
Baedeker Reiseführer Spanien, Norden (eBook / pdf)
Baedeker Reiseführer Spanien, Norden (eBook / pdf)
17,99 €
Jetzt kaufen
Lonely Planet Reiseführer Spanien (eBook / pdf)
Lonely Planet Reiseführer Spanien (eBook / pdf)
22,99 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Jakobsweg Spanien (eBook / pdf)
MARCO POLO Reiseführer Jakobsweg Spanien (eBook / pdf)
7,99 €
Jetzt kaufen
Spanien-Nord und der Jakobsweg. DuMont Reise-Handbuch
Spanien-Nord und der Jakobsweg. DuMont Reise-Handbuch
22,99 €
Jetzt kaufen
Spanien 4 Lonely Planet Reiseführer
Spanien 4 Lonely Planet Reiseführer
28,99 €
Jetzt kaufen
Spanien mit Portugal. ADAC LänderKarte 1:500.000 4er Set
Spanien mit Portugal. ADAC LänderKarte 1:500.000 4er Set
10,90 €
Jetzt kaufen
MARCO POLO Reiseführer Spanien (eBook / pdf)
MARCO POLO Reiseführer Spanien (eBook / pdf)
10,99 €
Jetzt kaufen
ANZEIGE
Anzeige
Mein Reiseplaner
Mein Reiseplaner
Der neue MARCO POLO
REISEPLANER

Unser Reiseplaner macht verreisen einfach. Lieblingsorte merken, Reise planen, Koffer packen und los geht's.

Mehr Infos zum Reiseplaner
Nach oben