Prag

Uhrzeit 16:41

Temperatur 15 °C

Bloss nicht

Ein paar Dinge, die Sie in Prag beachten sollten

    Anzeige

    Irgendwo parken

    Von den Gerüchten, die über die angeblich so starke Kriminalität in Prag kursieren, stimmt eines leider doch: Die Stadt ist ein Zentrum der Autoknacker. Daher lohnt es sich in jedem Fall, den eigenen Wagen in einem Parkhaus oder auf einem bewachten Parkplatz abzustellen. Wenn Sie dennoch an der Straße parken (was ohnehin fast nur an Parkuhren erlaubt ist), sollten Sie nichts im Wagen liegen lassen und das Handschuhfach öffnen.


    Auf Kulturnepp reinfallen

    In Prag können Sie großartige Kulturveranstaltungen erleben – aber leider auch viel überteuerten Touristenquatsch angedreht bekommen. Besonders verdächtig: Ticketverkäufer in bunten Mozartkostümen und anderen Verkleidungen. Sie werben meist für Konzerte mit lieblos zusammengestellten Klassikhits.


    In jedes Taxi steigen

    Steigen Sie nie in ein Taxi ein, das an einem für Touristen interessanten Ort wartet (Altstädter Ring, Wenzelsplatz). Allzu oft sind solche Wagen mit einem manipulierten Taxameter ausgerüstet. Lassen Sie sich auch nicht auf Preisverhandlungen vorab ein – dabei zahlen Sie am Ende immer drauf. Halten Sie sich einfach an die großen Unternehmen AAA und City-Taxi. Bei Betrugsverdacht gilt: Verlangen Sie wenigstens eine Quittung für die Polizei.


    Zu sorglos und zu vertrauensselig sein

    Prag ist eine friedliche Stadt, in der man sich auch nachts und auf Seitenstraßen sicher fühlen kann. Trotzdem gilt: Wo Touristen sich drängen, gibt es auch Taschendiebe. Ärgerlich ist das Thema Nepp im Restaurant: Manch ein Kellner genehmigt sich gern selbst ein Trinkgeld. Prüfen Sie daher die Rechnung, und sollte sie nicht stimmen, klären Sie die Angelegenheit am besten mit dem Geschäftsführer. War der Service dagegen gut, ist ein Trinkgeld von 10 Prozent üblich.


    Schwarz wechseln

    Noch immer begegnen einem am Wenzelsplatz jene zwielichtigen Gestalten, die den Schwarztausch von Geld anbieten. Ignorieren Sie deren Angebote! Sonst wissen Sie nachher nur, wie polnische Złoty oder eine Prager Polizeiwache aussehen. Auch der Tausch in Wechselstuben kann wegen hoher Gebühren teuer werden. Am einfachsten ist es, mit der EC-Karte an den zahlreichen Bankautomaten Kronen zu ziehen.


    Unachtsam über den Zebrastreifen gehen

    Als Fußgänger lebt man in Prag gefährlich – auch auf dem Zebrastreifen. Rechnen Sie nicht damit, dass die Autofahrer anhalten. Und gucken Sie vor allem danach, ob sich eine Straßenbahn nähert: Die hat nämlich Vorfahrt – auch auf dem Zebrastreifen!

    ANZEIGE

    Preis-Vergleich: Günstige Flüge & Mietwagen finden

    Promotion

    Angebote: Pauschalreisen Prag

    Bilder zu Prag

    • Grabstein
    • Altstädter Ring in Prag
    • Karlsbrücke über die Moldau und Hradschin
    weitere Bilder zu Prag
    Anzeige
    Mein Reiseplaner
    Mein Reiseplaner
    Der neue MARCO POLO
    REISEPLANER

    Unser Reiseplaner macht verreisen einfach. Lieblingsorte merken, Reise planen, Koffer packen und los geht's.

    Mehr Infos zum Reiseplaner
    Nach oben