Ostfriesische Inseln

Uhrzeit 01:38

Temperatur 12 °C

Anzeige

Ostfriesische Inseln - alles im Überblick

Regionen in Ostfriesische Inseln
Empfehlungen
Erweiterter Filter»
< 1 von 357 >
Alte Schmiede Essen & Trinken, Dornum MARCO POLO getestet

Restaurant mit regionaler Küche. Erstklassiges Restaurant im historischen Gebäude der alten Dorfschmiede. Vielseitige…
Mehr »

1 2 3 4 5 (4)

Karte Merken

Kurtheater Theater, Norderney MARCO POLO getestet

Das Kurtheater aus dem Jahr 1890 ist ein wahres Schmuckstück, das an der Küste nicht seinesgleichen hat. Mit 415 roten…
Mehr »

1 2 3 4 5 (0)

Karte Merken

Feuerschiff Borkum Sehenswertes, Borkum MARCO POLO getestet

Das über 53 m lange, mit einem Leuchtfeuer ausgestattete Feuerschiff war von 1956 bis 1988 in der Emsmündung verankert…
Mehr »

1 2 3 4 5 (1)

Karte Merken

Fischerhaus-Museum Museen, Norderney MARCO POLO getestet

Das hübsche Fischerhaus, ein originalgetreuer Nachbau eines alten Hauses von 1800, ist das Heimatmuseum der Insel. Es…
Mehr »

1 2 3 4 5 (0)

Karte Merken

Atelier Anselm Kunsthandel, Langeoog MARCO POLO getestet

Anselm Prester, 1943 in Bayern geboren, lebt seit 1965 auf Langeoog. Er ist mehr als der übliche Kunstmaler, der…
Mehr »

1 2 3 4 5 (4)

Karte Merken

Sielhafenmuseum Museen, Wittmund MARCO POLO getestet

Sielhafenmuseum Siele nennt man die mit Schleusen gesicherten Entwässerungskanäle für eingedeichtes Land. Das Museum ist diesen für…
Mehr »

1 2 3 4 5 (2)

Karte Merken

Westturm Sehenswertes, Wangerooge MARCO POLO getestet

Das weithin sichtbare Wahrzeichen Wangerooges erhebt sich seit 1933 über 56 m hoch am Westende der Insel. Es ist die…
Mehr »

1 2 3 4 5 (4)

Karte Merken

Heimatmuseum Diekhuus Museen, Borkum MARCO POLO getestet

Heimatmuseum Diekhuus Die heimatkundliche Sammlung Borkums ist in einem für Ostfriesland typischen Gulfhaus untergebracht, das auf einer…
Mehr »

1 2 3 4 5 (1)

Karte Merken

Qulinaris Essen & Trinken, Norden MARCO POLO getestet

Restaurant mit regionaler Küche. Parkplätze, nur Abendessen und behindertenfreundlich. Haustiere sind erlaubt. Do -…
Mehr »

1 2 3 4 5 (0)

Karte Merken

Hotel Haus Margarete am Meer Hotels, Norderney MARCO POLO getestet

Hotel Haus Margarete am Meer Direkt am Meer erwartet Sie dieses Hotel auf der idyllischen Insel Norderney mit einer sonnigen Terrasse mit Meerblick…
Mehr »

1 2 3 4 5 (0)

Karte Merken

1 - 10 von 357

Wir haben leider keine Locations mit den gewählten Kriterien gefunden.

Location hinzufügen

Weitere Locations in Ostfriesische Inseln

Alle Locations im Überblick|Detailansicht
  • Ausflugsziele Während der Saison werden Ausflugsfahrten nach Helgoland und Norderney angeboten. Merken
  • Haus Klasing Handyfreies Nichtraucherhaus mit Vollwertfrühstück außerhalb des Orts auf einer Düne mit Blick auf Nordsee und Wattenmeer. Auch der ehemalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker war hier zu Gast. 8 Zi. | Westend 10 | Tel. 04976/230 | Fax 990001 | www.haus-klasing.de | €-€€ Merken
  • Inselfriede Hotel mit kleinem Hallenbad; dazu ein Neubau mit Allergikerzimmern, und Irish Pub. 41 Zi. und 8 Apts. | Süderloog 12 | Tel. 04976/91920 | Fax 919266 | www.inselfriede.de | €€€ Merken
  • Spiekerooger Leidenschaft Das Szenehotel der Insel, zu dem auch vier über den Ort verteilte Apartmenthäuser gehören (teils auch günstiger über Hotelagenturen wie www.hotel.de zu buchen). 52 Zi. und Apts. | Noorderpad 6 | Tel. 04976/70600 | Fax 706099 | www.spiekerooger-leidenschaft.de | €€-€€€ Merken
  • Strandidyll Gepflegte Hotelpension garni mit Sauna in einem architektonisch ansprechenden Haus. Auch Ferienwohnungen. 12 Zi. | Wittdün 1 | Tel. 04976/358 | Fax 1568 | www.strandidyll-spiekeroog.de | €€ Merken
  • Zur alten Inselkirche Kleines Hotel in einem alten Inselhaus im Ortskern. 9 Zi. | Noorderloog 4 | Tel. 04976/91050 | Fax 910525 | www.spiekeroog-online.de | €€ Merken
  • Zur Linde Das einladende, traditionsreichste Hotel der Insel, 1856 als Gasthof erbaut und seit 1904 in Familienbesitz, steht direkt im Ortszentrum nahe der alten Inselkirche. Große Liegewiese hinterm Haus. 19 Zi. | Noorderloog 5 | Tel. 04976/91940 | Fax 919430 | www.linde-spiekeroog.de | €€€ Merken
  • Blanker Hans Urgemütliche Bierkneipe in mehreren kleinen Räumen; immer gut besucht. TV-Sportübertragungen. Ganzjährig tgl. ab 17 Uhr | Wuppspoor 2 Merken
  • Kino Ständig wechselndes Angebot aktueller Filme. Kursaal Merken
  • Laramie 20 Gehminuten westlich des Dorfzentrums steht das ungewöhnlichste Lokal der sieben Inseln. Der Bau entstand vor rund 100 Jahren als erstes Warmbad der Insel für Wannenbäder mit erwärmtem Meerwasser. 1934 bis 1945 diente er als Flughafenabfertigungsgebäude. Nachmittags wird Kaffee und Kuchen angeboten; abends trifft man sich bei Flaschenbier, kickert, flippert oder spielt Billard. Tgl. 14-17 und ab 21, außerhalb der Hauptsaison nur ab 20 Uhr Merken
  • Kurverwaltung Noorderpad 18 | Postfach 1160 | 26466 Spiekeroog | Tel. 04976/9193101 | Fax 9193213 | www.spiekeroog.de Merken
  • Alte Inselkirche Ein romantisch anmutender Bau aus dem späten 17. Jh. und seine spanische Pietà Merken
  • Ostplate Diese besonders schöne, nahezu wegelose Insellandschaft ist erst 100 Jahre alt Merken
  • Trockendock Das Kinderspielhaus auf Spiekeroog besitzt als besondere Attraktion einen Seminarraum mit Computern, an dem Schulkinder unter Aufsicht Computerspiele ausprobieren und im Internet surfen können. Zwischen Kurverwaltung und Inselbad Merken
  • Galerie und Künstlerhaus Mit dem Künstlerhaus, seinen Workshops, seinem Café und seinen Wechselausstellungen ist Spiekeroog zu einem Zentrum der zeitgenössischen Kunst auf den Inseln avanciert. Man kommt nur zum Schauen oder um selbst kreativ tätig zu werden: als Fotograf, als Maler und Bildhauer, als Krimiautor oder als Goldschmied. Achter d' Diek 3 | Tel. 04976/70600 und 0421/46044440 | www.kuenstlerhaus-spiekeroog.de Merken
  • Schwimmdock 30 Grad warmes Meerwasser füllt das 25 mal 10 m große Becken, in dem es allerdings keine Wellen gibt. Sauna. Tgl. 9-12, Mo, Mi, Fr 15-20, Di und Do 15-19, Sa 14-18 Uhr | Kurzentrum Merken
  • Alte Inselkirche Als 1696 diese älteste erhaltene Kirche der Ostfriesischen Inseln erbaut wurde, war sie groß genug, um die rund 100 Insulaner aufzunehmen. Heute wird die Kirche nur noch im Winter für Gottesdienste genutzt; für das gästereiche Sommerhalbjahr erbaute man ein neues Gotteshaus mit über 500 Plätzen. Merken
  • Kurioses Muschelmuseum Die ungewöhnlichste Muschelsammlung auf den Ostfriesischen Inseln präsentiert der Spiekerooger Dieter Schroeter. Er hat die etwa 1500 Muscheln und Meeresschnecken aus allen Weltmeeren nicht nur selbst zusammengetragen, sondern auch äußerst humorvoll und kreativ zusammengestellt. Ihnen sind keine wissenschaftlichen Namen zugeordnet, sondern assoziative Titel, die zum Schmunzeln anregen. Mo-Fr 10-17, Sa/So 10-13 Uhr | Haus des Gastes | www.kuriosesmuschelmuseum.de Merken
  • Kurpark Der 1985 in seiner heutigen Form eingeweihte Kurpark ist der schönste der Inseln. Reicher Baumbestand und kleine Wasserläufe bilden einen naturnahen Kontrast zum gartenarchitektonisch durchgestalteten Teil vor dem Musikpavillon. Merken
  • Museumspferdebahn Seit 1981 verkehrt auf Spiekeroog die einzige Museumspferdebahn Deutschlands. Zwölf Minuten dauert die Fahrt vom ehemaligen Bahnhof zum Westend. Die erste Pferdebahnlinie Spiekeroogs wurde 1885 in Betrieb genommen. Sie führte 1660 m weit vom Dorf zum Herrenbadestrand im Inselwesten. 1892 schuf man zum damals neu erbauten Schiffsanleger eine Abzweigung, die unterhalb des hölzernen Stegs auf dem Wattboden endete. Um die Passagiere abzuholen, mussten die Pferde oft bis zum Bauch ins Wasser gehen. Erst 1949 wurde der Anleger so umgebaut, dass die Schienen auf den Brückenkopf geführt werden konnten. 1934-45 bediente die Pferdebahn auch Spiekeroogs damaligen Flugplatz. 1949 ersetzte eine modernere Inselbahn mit Dieselloks die Pferdebahn, die zuletzt bis zu 36000 Fahrgäste im Jahr transportierte. Mit der Einweihung des neuen Hafens 1981 kam auch deren Ende. Abfahrtszeiten im Hochsommer Di-So 14, 15 und 16 Uhr Merken
  • Ostplate Spiekeroog ist in den letzten 100 Jahren stärker als jede andere Ostfriesische Insel nach Osten hin gewachsen. Jenseits der Hermann-Lietz-Schule und des Quellerdünenheims entstand eine gewaltige Sandplate von 7 km Länge und bis zu 2,5 km Breite, die sich weiter vergrößert (eine Sandplate ist eine große Sandbank, die nur bei Sturmfluten, nicht aber bei normaler Flut unter Wasser gerät). Überblicken Sie sie von Westen her, sehen Sie niedrige Dünen unterschiedlichen Alters und von vielen Wasserflächen durchzogene Salzwiesen. Überraschenderweise haben Sie Richtung Osten kein Sandmeer wie sonst, sondern ausgedehntes Grün vor sich. Dieses einzigartige Areal hat sich seit etwa 1935 nahezu ungestört von Menschen entwickeln können, sodass hier selten gewordene Pflanzen wie der Strandqueller, die gelb blühende Strandwinde und die Strand- oder Salzaster noch in größerer Zahl vorkommen. Außerdem ist die Ostplate Lebensgebiet zahlreicher Insekten und Brutstätte vieler Vögel wie Austernfischer, Eiderenten, Silbermöwen, Zwergseeschwalben, See- und Sandregenpfeifern. Die gesamte Ostplate darf nur auf wenigen, gut markierten Wegen betreten werden, die jedoch während der Brutzeit von April bis Juli komplett gesperrt sind. Sie stehen oft unter Wasser - besser Gummistiefel anziehen! Merken
  • Spiekerooger Inselmuseum Das 1996 eröffnete Museum in einem kleinen Inselhaus zeigt ausgestopfte Vögel und Muschelschalen von den Inseln. Gerätschaften sowie viele historische Fotos illustrieren den Alltag der Menschen sowie das frühere Badeleben. Di-Sa 15.30 bis 17.30 Uhr | Noorderloog 1 Merken
  • Umweltzentrum Wittbülten/Hermann-Lietz-Schule Die Ausstellung vermittelt anschauliche Informationen über die Gezeiten sowie Entstehung und Lebensräume der Insel. Im Aquarium wird die heimische Meeresfauna gezeigt, ergänzt vom 15 m langen Skelett eines Pottwals. Café, Museumsshop, Führungen und Vorträge gehören zum Angebot. Mitte März-Mitte Nov. Di-So 11-17, sonst Di und Sa 11-17 Uhr | Eintritt 4 Euro | Hellerpad | www.wittbuelten.de Merken
  • Weiße Dünen Die eindrucksvollen Sanddünen nördlich des Kurzentrums erreichen zum Teil stattliche 24,5 m - die höchste Erhebung in Ostfriesland! Merken
  • Galerie Goos Zeitgenössische Kunst, viel Malerei und Druckgrafik, auch kleine Kunstobjekte. Mo-Sa 10-12, Mo-Fr auch 16-18 Uhr | Norderloog 6 Merken
  • Das Alte Inselhaus Stimmungsvolles Café und Restaurant im ältesten Haus des Dorfes (um 1700). Deftige Gerichte für den großen Hunger dominieren auf der Speisekarte, nachmittags erhalten Sie hier auch selbst gebackenen Kuchen. Süderloog 4 | Tel. 04976/473 | € Merken
  • Insel-Café Von dem großen Tortenangebot ist die Sanddorntorte besonders empfehlenswert. Mo geschl. | Noorderloog 13 | Tel. 04976/912010 | www.insel-cafe.com | €€ Merken
  • Spiekerooger Leidenschaft Das Restaurant bringt den Zeitgeist auf die Insel: innen minimalistisch, auf der Terrasse Tropenholzmöbel. In der Küche werden moderne Varianten klassischer und regionaler Spezialitäten gepflegt. Noorderpad 6 | Tel. 04976/70600 | www.spiekerooger-leidenschaft.de | €€-€€€ Merken
  • Spiekerooger Teestube Restaurant und Café in einem restaurierten, über 200 Jahre alten Inselhaus. Spezialität ist der Spiekerooger Hafenteller: Steinbeißer mit Miesmuscheln und Nordseekrabben in Hummersoße. Außerhalb der Schulferien Mo geschl. | Noorderpad 1 | Eingang Noorderloog | Tel. 04976/204 | €€ Merken
  • Teetied in't Witthuus Das historische Gebäude birgt eine gemütliche ostfriesische Teestube. Nachmittags werden Obstkuchen der Saison und frische Butterwaffeln mit heißen Kirschen serviert, abends kommen gutbürgerliche Gerichte auf den Tisch. Süderloog 1 | Tel. 04976/1593 | €-€€ Merken
  • Ausflugsziele Während der Saison werden Ausflugsfahrten nach Helgoland und Norderney angeboten. Merken
  • Haus Klasing Handyfreies Nichtraucherhaus mit Vollwertfrühstück außerhalb des Orts auf einer Düne mit Blick auf Nordsee und Wattenmeer. Auch der ehemalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker war hier zu Gast. 8 Zi. | Westend 10 | Tel. 04976/230 | Fax 990001 | www.haus-klasing.de | €-€€ Merken
  • Inselfriede Hotel mit kleinem Hallenbad; dazu ein Neubau mit Allergikerzimmern, und Irish Pub. 41 Zi. und 8 Apts. | Süderloog 12 | Tel. 04976/91920 | Fax 919266 | www.inselfriede.de | €€€ Merken
  • Spiekerooger Leidenschaft Das Szenehotel der Insel, zu dem auch vier über den Ort verteilte Apartmenthäuser gehören (teils auch günstiger über Hotelagenturen wie www.hotel.de zu buchen). 52 Zi. und Apts. | Noorderpad 6 | Tel. 04976/70600 | Fax 706099 | www.spiekerooger-leidenschaft.de | €€-€€€ Merken
  • Strandidyll Gepflegte Hotelpension garni mit Sauna in einem architektonisch ansprechenden Haus. Auch Ferienwohnungen. 12 Zi. | Wittdün 1 | Tel. 04976/358 | Fax 1568 | www.strandidyll-spiekeroog.de | €€ Merken
  • Zur alten Inselkirche Kleines Hotel in einem alten Inselhaus im Ortskern. 9 Zi. | Noorderloog 4 | Tel. 04976/91050 | Fax 910525 | www.spiekeroog-online.de | €€ Merken
  • Zur Linde Das einladende, traditionsreichste Hotel der Insel, 1856 als Gasthof erbaut und seit 1904 in Familienbesitz, steht direkt im Ortszentrum nahe der alten Inselkirche. Große Liegewiese hinterm Haus. 19 Zi. | Noorderloog 5 | Tel. 04976/91940 | Fax 919430 | www.linde-spiekeroog.de | €€€ Merken
  • Blanker Hans Urgemütliche Bierkneipe in mehreren kleinen Räumen; immer gut besucht. TV-Sportübertragungen. Ganzjährig tgl. ab 17 Uhr | Wuppspoor 2 Merken
  • Kino Ständig wechselndes Angebot aktueller Filme. Kursaal Merken
  • Laramie 20 Gehminuten westlich des Dorfzentrums steht das ungewöhnlichste Lokal der sieben Inseln. Der Bau entstand vor rund 100 Jahren als erstes Warmbad der Insel für Wannenbäder mit erwärmtem Meerwasser. 1934 bis 1945 diente er als Flughafenabfertigungsgebäude. Nachmittags wird Kaffee und Kuchen angeboten; abends trifft man sich bei Flaschenbier, kickert, flippert oder spielt Billard. Tgl. 14-17 und ab 21, außerhalb der Hauptsaison nur ab 20 Uhr Merken
  • Kurverwaltung Noorderpad 18 | Postfach 1160 | 26466 Spiekeroog | Tel. 04976/9193101 | Fax 9193213 | www.spiekeroog.de Merken
  • Alte Inselkirche Ein romantisch anmutender Bau aus dem späten 17. Jh. und seine spanische Pietà Merken
  • Ostplate Diese besonders schöne, nahezu wegelose Insellandschaft ist erst 100 Jahre alt Merken
  • Trockendock Das Kinderspielhaus auf Spiekeroog besitzt als besondere Attraktion einen Seminarraum mit Computern, an dem Schulkinder unter Aufsicht Computerspiele ausprobieren und im Internet surfen können. Zwischen Kurverwaltung und Inselbad Merken
  • Galerie und Künstlerhaus Mit dem Künstlerhaus, seinen Workshops, seinem Café und seinen Wechselausstellungen ist Spiekeroog zu einem Zentrum der zeitgenössischen Kunst auf den Inseln avanciert. Man kommt nur zum Schauen oder um selbst kreativ tätig zu werden: als Fotograf, als Maler und Bildhauer, als Krimiautor oder als Goldschmied. Achter d' Diek 3 | Tel. 04976/70600 und 0421/46044440 | www.kuenstlerhaus-spiekeroog.de Merken
  • Schwimmdock 30 Grad warmes Meerwasser füllt das 25 mal 10 m große Becken, in dem es allerdings keine Wellen gibt. Sauna. Tgl. 9-12, Mo, Mi, Fr 15-20, Di und Do 15-19, Sa 14-18 Uhr | Kurzentrum Merken
  • Alte Inselkirche Als 1696 diese älteste erhaltene Kirche der Ostfriesischen Inseln erbaut wurde, war sie groß genug, um die rund 100 Insulaner aufzunehmen. Heute wird die Kirche nur noch im Winter für Gottesdienste genutzt; für das gästereiche Sommerhalbjahr erbaute man ein neues Gotteshaus mit über 500 Plätzen. Merken
  • Kurioses Muschelmuseum Die ungewöhnlichste Muschelsammlung auf den Ostfriesischen Inseln präsentiert der Spiekerooger Dieter Schroeter. Er hat die etwa 1500 Muscheln und Meeresschnecken aus allen Weltmeeren nicht nur selbst zusammengetragen, sondern auch äußerst humorvoll und kreativ zusammengestellt. Ihnen sind keine wissenschaftlichen Namen zugeordnet, sondern assoziative Titel, die zum Schmunzeln anregen. Mo-Fr 10-17, Sa/So 10-13 Uhr | Haus des Gastes | www.kuriosesmuschelmuseum.de Merken
  • Kurpark Der 1985 in seiner heutigen Form eingeweihte Kurpark ist der schönste der Inseln. Reicher Baumbestand und kleine Wasserläufe bilden einen naturnahen Kontrast zum gartenarchitektonisch durchgestalteten Teil vor dem Musikpavillon. Merken
  • Museumspferdebahn Seit 1981 verkehrt auf Spiekeroog die einzige Museumspferdebahn Deutschlands. Zwölf Minuten dauert die Fahrt vom ehemaligen Bahnhof zum Westend. Die erste Pferdebahnlinie Spiekeroogs wurde 1885 in Betrieb genommen. Sie führte 1660 m weit vom Dorf zum Herrenbadestrand im Inselwesten. 1892 schuf man zum damals neu erbauten Schiffsanleger eine Abzweigung, die unterhalb des hölzernen Stegs auf dem Wattboden endete. Um die Passagiere abzuholen, mussten die Pferde oft bis zum Bauch ins Wasser gehen. Erst 1949 wurde der Anleger so umgebaut, dass die Schienen auf den Brückenkopf geführt werden konnten. 1934-45 bediente die Pferdebahn auch Spiekeroogs damaligen Flugplatz. 1949 ersetzte eine modernere Inselbahn mit Dieselloks die Pferdebahn, die zuletzt bis zu 36000 Fahrgäste im Jahr transportierte. Mit der Einweihung des neuen Hafens 1981 kam auch deren Ende. Abfahrtszeiten im Hochsommer Di-So 14, 15 und 16 Uhr Merken
  • Ostplate Spiekeroog ist in den letzten 100 Jahren stärker als jede andere Ostfriesische Insel nach Osten hin gewachsen. Jenseits der Hermann-Lietz-Schule und des Quellerdünenheims entstand eine gewaltige Sandplate von 7 km Länge und bis zu 2,5 km Breite, die sich weiter vergrößert (eine Sandplate ist eine große Sandbank, die nur bei Sturmfluten, nicht aber bei normaler Flut unter Wasser gerät). Überblicken Sie sie von Westen her, sehen Sie niedrige Dünen unterschiedlichen Alters und von vielen Wasserflächen durchzogene Salzwiesen. Überraschenderweise haben Sie Richtung Osten kein Sandmeer wie sonst, sondern ausgedehntes Grün vor sich. Dieses einzigartige Areal hat sich seit etwa 1935 nahezu ungestört von Menschen entwickeln können, sodass hier selten gewordene Pflanzen wie der Strandqueller, die gelb blühende Strandwinde und die Strand- oder Salzaster noch in größerer Zahl vorkommen. Außerdem ist die Ostplate Lebensgebiet zahlreicher Insekten und Brutstätte vieler Vögel wie Austernfischer, Eiderenten, Silbermöwen, Zwergseeschwalben, See- und Sandregenpfeifern. Die gesamte Ostplate darf nur auf wenigen, gut markierten Wegen betreten werden, die jedoch während der Brutzeit von April bis Juli komplett gesperrt sind. Sie stehen oft unter Wasser - besser Gummistiefel anziehen! Merken
  • Spiekerooger Inselmuseum Das 1996 eröffnete Museum in einem kleinen Inselhaus zeigt ausgestopfte Vögel und Muschelschalen von den Inseln. Gerätschaften sowie viele historische Fotos illustrieren den Alltag der Menschen sowie das frühere Badeleben. Di-Sa 15.30 bis 17.30 Uhr | Noorderloog 1 Merken
  • Umweltzentrum Wittbülten/Hermann-Lietz-Schule Die Ausstellung vermittelt anschauliche Informationen über die Gezeiten sowie Entstehung und Lebensräume der Insel. Im Aquarium wird die heimische Meeresfauna gezeigt, ergänzt vom 15 m langen Skelett eines Pottwals. Café, Museumsshop, Führungen und Vorträge gehören zum Angebot. Mitte März-Mitte Nov. Di-So 11-17, sonst Di und Sa 11-17 Uhr | Eintritt 4 Euro | Hellerpad | www.wittbuelten.de Merken
  • Weiße Dünen Die eindrucksvollen Sanddünen nördlich des Kurzentrums erreichen zum Teil stattliche 24,5 m - die höchste Erhebung in Ostfriesland! Merken
  • Galerie Goos Zeitgenössische Kunst, viel Malerei und Druckgrafik, auch kleine Kunstobjekte. Mo-Sa 10-12, Mo-Fr auch 16-18 Uhr | Norderloog 6 Merken
  • Das Alte Inselhaus Stimmungsvolles Café und Restaurant im ältesten Haus des Dorfes (um 1700). Deftige Gerichte für den großen Hunger dominieren auf der Speisekarte, nachmittags erhalten Sie hier auch selbst gebackenen Kuchen. Süderloog 4 | Tel. 04976/473 | € Merken
  • Insel-Café Von dem großen Tortenangebot ist die Sanddorntorte besonders empfehlenswert. Mo geschl. | Noorderloog 13 | Tel. 04976/912010 | www.insel-cafe.com | €€ Merken
  • Spiekerooger Leidenschaft Das Restaurant bringt den Zeitgeist auf die Insel: innen minimalistisch, auf der Terrasse Tropenholzmöbel. In der Küche werden moderne Varianten klassischer und regionaler Spezialitäten gepflegt. Noorderpad 6 | Tel. 04976/70600 | www.spiekerooger-leidenschaft.de | €€-€€€ Merken
  • Spiekerooger Teestube Restaurant und Café in einem restaurierten, über 200 Jahre alten Inselhaus. Spezialität ist der Spiekerooger Hafenteller: Steinbeißer mit Miesmuscheln und Nordseekrabben in Hummersoße. Außerhalb der Schulferien Mo geschl. | Noorderpad 1 | Eingang Noorderloog | Tel. 04976/204 | €€ Merken
  • Teetied in't Witthuus Das historische Gebäude birgt eine gemütliche ostfriesische Teestube. Nachmittags werden Obstkuchen der Saison und frische Butterwaffeln mit heißen Kirschen serviert, abends kommen gutbürgerliche Gerichte auf den Tisch. Süderloog 1 | Tel. 04976/1593 | €-€€ Merken

Was für Inseln!

Weiße Strände von Horizont zu Horizont, auf denen Reiter und Wanderer zu kleinen Punkten werden. Ein unendlicher Himmel über dem Meer, das im Rhythmus von Ebbe und Flut kommt und geht. Strandkörbe und Strandsaunen, Fahrradwege durch Dünentäler, Fasane am Wegesrand, Seehunde auf Sandbänken. Pferdewagen und Bimmelbahnen, beschauliche Dörfer und zwei Städtchen, die zum Shopping und zu fröhlichen Partys einladen - all das sind die Ostfriesischen Inseln. Ein Reiseziel fürs ganze Jahr und jedes Alter, perfekt vorbereitet auf Familien mit Kindern.

mehr »

Anzeige

Preis-Vergleich: Günstige Flüge & Mietwagen von über 500 Anbietern vergleichen und buchen

Fügen Sie Ihren Lieblingsort hinzu! Location hinzufuegen

Legen Sie Ihren Lieblingsort in Ostfriesische Inseln als Location an - egal ob Kneipe, Boutique, Aussichtspunkt, Park oder Denkmal.

Location anlegen

» Tutorial: So einfach können Sie Locations anlegen.

ANZEIGE
Mein Reiseplaner
Mein Reiseplaner
Der neue MARCO POLO
REISEPLANER

Unser Reiseplaner macht verreisen einfach. Lieblingsorte merken, Reise planen, Koffer packen und los geht's.

Mehr Infos zum Reiseplaner
Nach oben